Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Leserfragen zu persönlichen Problemen

© Autorin: Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

Wenn ich mit meinem Mann ausgehe, leide ich unter Eifersucht.
Mein Mann kommt bei allen Frauen gut an. Wenn wir eingeladen sind, unterhält er sich mit anderen Frauen und beachtet mich kaum. Ich fühle mich dann wie das fünfte Rad am Wagen und der Abend endet dann jedesmal mit Streit.

Werden Sie selbst aktiv. Eifersucht entsteht meist dann, wenn wir vom anderen etwas erwarten und er es nicht uns, sondern jemand anderem gibt. Wir fühlen uns dann hilflos oder werden wütend. Teilen Sie deshalb zunächst Ihrem Mann mit, dass Sie sich gekränkt fühlen und gerne mehr miteinbezogen würden in Gespräche. Beginnen Sie darüber hinaus, sich bei bei Einladungen eigene Gesprächspartner zu suchen. Erwarten Sie nicht, dass Ihr Mann für Ihre Unterhaltung zuständig ist, sondern werden Sie selbst aktiv. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf andere Menschen und weg von Ihrem Mann. Buch-Tipp: Eifersucht Ratgeber

Ich schaffe es nicht, abzunehmen.
Seit Jahren versuche ich abzunehmen. Eine Zeitlang gelingt es mir, Diät zu halten, doch dann bekomme ich einen Fressanfall und kann mich tagelang nicht mehr beherrschen.

Seele und Körper sind wichtig. Sie befinden sich in einem Diät-Fressanfall-Schuldgefühl-Gewichtszunahme-neue-Diät-Kreislauf. In ihn geraten wir, wann immer wir uns etwas vollkommen verbieten, was wir glauben zu brauchen. Sorgen Sie deshalb dafür, dass Sie, wenn Sie z.B. gerne Süßes essen, auch ein süßes Gericht in Ihre Mahlzeiten einbauen. Ergründen Sie außerdem in einer Psychotherapie oder Selbsthilfegruppe, in welchen Situationen Sie Ihr Verlangen verspüren. Viele Menschen essen beispielsweise bei Wut, Kummer, Langeweile oder Einsamkeit.
Buch-Tipp: Abnehmen und dabei genießen

Ich habe Angst, dass ich umfalle und keiner hilft mir.
Vor drei Monaten hatte ich plötzlich auf der Straße das Gefühl, ohnmächtig zu werden. Es passierte mir nichts, aber ich habe seitdem Angst, alleine zu sein. Zuhause muß immer jemand in meiner Nähe sein und weggehen kann ich auch nicht mehr alleine. Mein Arzt sagt, mir fehle nichts. Muss ich jetzt mein Leben lang so weiterleben?

Sie leiden unter Platzangst. Ungefähr ein Mensch unter hundert leidet darunter. Menschen mit Platzangst haben Angst, dass ihnen etwas Schlimmes zustoßen und niemand ihnen helfen könnte. Der Betroffene erlebt meist in einer Phase körperlicher oder seelischer Schwächung in einer bestimmten Situation einen Schwächeanfall oder eine Kreislaufstörung, die er als schlimm empfindet. Dann beginnt er, diese Situation zu vermeiden. Mit der Zeit kann er in immer weniger Situationen gehen und bekommt schon Angst, wenn er an die Situation denkt. Eine Verhaltenstherapie kann helfen, wieder Vertrauen zu sich und seinem Körper zu finden und die Angst zu überwinden. Buch Tipp: Ängste verstehen und überwinden

Ich habe eine Glatze und fühle mich hässlich.
Ich bin erst 35 Jahre alt und habe fast keine Haare mehr auf dem Kopf. Ich ziehe mich immer mehr von meinen Freunden zurück, weil mich alle Menschen auslachen. Ich bin alleine und werde mit meiner Glatze auch keine Partnerin mehr bekommen. Was soll ich tun?

Viele Männer bekommen im Laufe ihres Lebens eine Glatze, jedoch nicht alle Männer leiden darunter. Wie man zu seinem kahlen Kopf steht, ist eine Einstellungssache. Besinnen Sie sich darauf, dass Sie mehr zu bieten haben als eine Glatze. Das Ausfallen der Haare verändert nichts an Ihren Fähigkeiten und anderen Eigenschaften, die Sie besitzen. Lassen Sie sich nicht von der Werbung einreden, dass Sie jetzt eine Perücke tragen müssten oder mit Glatze ein minderwertiger Mann seien. Kojak hat sich freiwillig eine Glatze scheren lassen und sie zu seinem Markenzeichen gemacht. Betrachten Sie Ihren Kopf als Ihr Markenzeichen und Sie werden auch einer Partnerin begegnen, die genau dies interessant findet.
Buch-Tipp: So gewinnen Sie mehr Selbstvertrauen

Partnersuche über Kontaktanzeigen?
Ich bin 34 Jahre und suche einen Partner. Meine Freundin riet mir, mal eine Kontaktanzeige aufzugeben? Ist das nicht ein Armutszeugnis, seinen Partner über eine Anzeige suchen zu müssen?

Die Partnersuche über die Zeitung ist ein Weg, Bekannte und möglicherweise auch Ihren zukünftigen Partner zu finden. Immer mehr Menschen geben heute eine Anzeige auf oder schreiben auf Anzeigen. Sie brauchen sich dafür nicht zu schämen. In anonymen Großstädten können Sie nicht wissen, ob die Menschen, die Ihnen auf der Strasse begegnen, Single sind und auch gerade einen Partner suchen. Eine Anzeige ist jedoch keine Garantie, dass es "sofort" beim ersten Mal klappen muss. Geben Sie nicht gleich auf. Betrachten Sie die Beantwortung von Anzeigen als eine Chance, viele unterschiedliche Menschen kennenzulernen. Eine sehr gute Möglichkeit der Partnersuche ist das Online Dating.

Ich werde immer rot, wenn mich jemand anspricht.
Seit meiner frühesten Kindheit leide ich darunter, dass ich rot anlaufe, wann immer ich unter Menschen bin und etwas sagen will. Jetzt ziehe ich mich immer mehr zurück.

Rotwerden ist menschlich. Viele Menschen werden rot, wenn sie sich unsicher oder bedroht fühlen. Ihr Körper läuft dann auf Hochtouren und macht sie bereit zu Kampf oder Flucht. Da niemand sich gerne Unsicherheit oder Betroffenheit ansehen lässt, verurteilen sich die meisten Menschen dafür. So verschlimmern sie das Problem noch. Um das Rotwerden zu überwinden, müssen Sie zunächst akzeptieren, dass Sie rot werden und dass das eine normale menschliche Reaktion ist. In einem zweiten Schritt müssen Sie lernen, dass Sie, gleichgültig, welchen Fehler Sie machen, ein liebenswerter Mensch sind. Buch-Tipp: Keine Angst vor dem Erröten

Es schlägt mir alles auf den Magen.
Ich leide unter starkem Magendrücken, obwohl mein Arzt sagt, körperlich sei alles in Ordnung. Wann immer ich mich ärgere oder sorge, spüre ich einen starken Druck.

Lernen Sie zu entspannen. Viele Menschen reagieren in Situationen, in denen sie sich aufregen, mit Magen-/Darmproblemen. Es krampft sich alles zusammen und sie haben das Gefühl, es liege ein Backstein im Bauch. Erlernen Sie ein Entspannungsverfahren wie etwa die CD Progressive Muskelentspannung nach Jacobson oder das Autogene Training in einem Kurs bei der Volkshochschule oder bei einem Arzt/ Psychologen. Entwickeln Sie eine positive Einstellung, dass sich für alles, was auf Sie zukommt, eine Lösung finden wird.

Ich zittere, wenn ich unter Menschen gehe.
Als Sekretärin muß ich Kaffee und Getränke servieren. Ich stehe unter der Woche schon voller Panik auf, weil ich Angst habe, im Büro etwas zu verschütten. Wie kann ich mein Zittern loswerden?

Zittern ist eine menschliche Reaktion, die bei Kälte, Schreck und Anspannung auftreten kann. Schauen Sie einmal bei sich nach, wovor Sie Angst haben. Möchten Sie im Beruf immer perfekt und fehlerlos sein? Haben Sie Angst, vom Chef oder von Ihren Kolleginnen abgelehnt zu werden? Glauben Sie, unattraktiv oder dumm zu sein?

Dann ist Ihr Zittern die Folge dieser Ängste. Es zeigt an, dass Sie glauben, in einer gefährlichen Situation zu sein. Wenn Sie beispielsweise Getränke servieren, haben Sie Angst zu versagen. Beschäftigen Sie sich schon morgens zuhause damit, heute wieder zu zittern, dann wird Ihr Zittern sogar schon zuhause auftreten. Versuchen Sie Ihr Zittern zu verbergen, dann wird es sogar noch stärker auftreten.

Um aus diesem Teufelskreis herauszukommen, müssen Sie als erstes Ihr Zittern als eine Form der Anspannung akzeptieren - auch wenn es Ihnen sehr schwerfällt. In einem zweiten Schritt sollten Sie Ihr Selbstbewusstsein stärken und sich auch Schwächen und Fehler zugestehen. Angst vorm Händezittern Buch-Tipp: So gewinnen Sie mehr Selbstvertrauen

Obwohl ich kaum Geld habe, muss ich mir immer etwas kaufen.
Es ist wie ein Zwang, ich muß immer in Geschäfte gehen und mir etwas kaufen. Es geht mir dann kurze Zeit gut, dann bekomme ich Schuldgefühle. Was soll ich tun?

Besuchen Sie eine Selbsthilfegruppe. Viele Menschen leiden heute unter der Sucht, sich etwas kaufen zu müssen. Das übertriebene Kaufverhalten ist häufig ein Versuch, Probleme, die in anderen Bereichen (Partnerschaft, Beruf) bestehen, zu lösen. Auch Minderwertigkeitsgefühle und die Einstellung, gegenüber anderen Menschen und Situationen hilflos zu sein, können Ursache der Kaufsucht sein. Informationen zur Kaufsucht. Gehen Sie in eine Selbsthilfegruppe.

Ich knirsche nachts mit den Zähnen.
Seit 15 Jahren knirsche ich nachts mit den Zähnen. Mein Zahnarzt sagt, dass mein Kiefer sich immer mehr verschiebt und ich dringend etwas unternehmen müsse.

Lernen Sie, sich zu entspannen. Das Zähneknirschen kann die Folge ungelöster Probleme sein. Es kann anzeigen, dass Sie sich beispielsweise im Alltag sehr unter Leistungsdruck setzen und alles perfekt machen wollen. Eine andere Ursache sind hinuntergeschluckte Aggressionen und Wut. Überlegen Sie einmal, wogegen Sie sich im Alltag am liebsten wehren würden, es aber nicht tun. Lernen Sie das Autogene Training oder die Progressive Muskelentspannung. Wenn Sie Ihre Anspannung nicht abbauen können, machen Sie eine Psychotherapie.
Entspannungs-Tipp: Tiefenentspannung nach Jacobson

Ich habe Angst, ich vergesse die Wohnungstür abzuschließen.
Wenn ich aus dem Haus gehe, muss ich immer fünfmal kontrollieren, ob ich auch abgeschlossen habe. Manchmal denke ich, ich bin verrückt.

Kontrollzwänge sind heilbar. Sie leiden unter dem Zwang, immer alles kontrollieren zu müssen. Deshalb sind Sie jedoch nicht verrückt. Viele Menschen leiden unter dem Zwang, beim Gasherd, Bügeleisen oder Fön mehrmals nachschauen zu müssen, ob sie aus sind. Menschen, die sehr empfindlich auf Kritik reagieren, stark mit Schuldgefühlen und Ängsten reagieren und hohe Leistungsanforderungen an sich stellen, entwickeln häufig Kontrollzwänge. Mit Hilfe verhaltenstherapeutischer Methoden können Sie lernen, sich von Ihrem Kontrollzwang zu befreien.

Ich kann ohne Schlaftabletten nicht einschlafen.
Ich nehme seit mehreren Jahren Schlaftabletten, weil ich sonst nicht einschlafen kann. Jetzt will mir mein Arzt keine Tabletten mehr verschreiben.

Erlernen Sie ein Entspannungsverfahren. Wenn Ihr Schlaf gestört ist, weil Sie seelische Probleme haben, dann sind Schlafmittel keine Lösung. Sie müssen diese dann auf Dauer nehmen, weil sie die seelischen Probleme nicht lösen können. Wenn schon Tabletten, dann nehmen Sie pflanzliche Präparate wie Tee aus Hopfen, Melisse oder Baldrian. Erlernen Sie das Autogene Training oder die Progressive Muskelentspannung. Ergründen Sie außerdem mit Hilfe einer Therapie, weshalb Ihr Körper nicht zur Ruhe finden kann.
Entspannungs-Tipp: Tiefenentspannung nach Jacobson

Ich habe Frau und Kinder verlassen und kann mir das nicht verzeihen.
Vor zwei Jahren habe ich mich von meiner Familie getrennt und lebe nun allein. Seitdem leide ich unter starken Schuldgefühlen und habe häufig Streit mit meiner Freundin.

Schuldgefühle ändern nichts. Sie haben sich vor zwei Jahren zur Trennung von Ihrer Familie entschieden und haben sich das sicher wohlüberlegt. Es hilft jetzt weder Ihrer Familie noch Ihrer Freundin, wenn Sie sich weiterhin mit Schuldgefühlen quälen. Akzeptieren Sie entweder Ihre damalige Entscheidung und sagen sich innerlich: "Ich hab getan, was mir zum damaligen Zeitpunkt richtig erschien. Ich bin bereit, meinen Schritt zu akzeptieren. Ich wollte meiner Familie nicht wehtun". Oder aber trennen Sie sich von Ihrer jetzigen Freundin und sprechen Sie mit Ihrer Frau über Ihre Schuldgefühle und die Möglichkeit eines Neubeginns.
Buch-Tipp: Wenn Schuldgefühle zur Qual werden

Ich fühle mich einsam.
Mein Mann ist vor vier Jahren gestorben. Seitdem lebe ich vollkommen isoliert. Meine Einsamkeit wird immer schlimmer und ich weiß schon nicht mehr, wie man ein normales Gespräch führt.

Sie haben sich nach dem Tod Ihres Partners zurückgezogen, weil Sie mit Ihrem Schmerz allein sein wollten. Jetzt spüren Sie, dass Sie den Kontakt zu anderen Menschen vermissen, aber haben Angst vor der Kontaktaufnahme. Beginnen Sie in kleinen Schritten, auf andere zuzugehen. Grüßen Sie Ihre Nachbarn, wechseln Sie mit dem Briefträger ein paar Worte, rufen Sie alte Bekannte an. Sagen Sie ihnen, dass Sie sich jetzt wieder so stark fühlen, sie anzurufen und einzuladen. Überlegen Sie sich, was Sie gerne für sich tun möchten. Möchten Sie sich ein wenig Bewegung verschaffen, dann gehen Sie spazieren. Möchten Sie einem Hobby nachgehen, dann erkundigen Sie sich bei der Volkshochschule in Ihrer Nähe. Sie werden bei jedem kleinen Schritt Angst empfinden, doch Sie können es schaffen, wieder ins Leben zurückzukehren. Partnersuche durch Online Dating. Buch-Tipp: Einsamkeit überwinden

Ich kann am Abend nicht abschalten.
Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, müsste ich mich eigentlich entspannen können, aber ich schaffe es nicht. Sogar im Bett beschäftige ich mich noch mit dem, was ich am Tag erlebt habe. Wie kann ich zur Ruhe kommen?

Abschalten kann man lernen. Zu grübeln und sich mit Vergangenem zu beschäftigen ist eine Gewohnheit, die Sie auch wieder verlernen können. Schreiben Sie am Abend alles nieder, was Sie belastet, sodass Sie es am nächsten Tag wieder zur Hand nehmen können. Dann unterbrechen Sie grübelnde Gedanken jedesmal, wenn sie auftauchen, indem Sie innerlich STOP zu sich sagen. Es ist sinnvoll, sich mit dem zu beschäftigen, was man ändern kann - jedoch nicht am Abend im Bett. Wenn Sie immer wieder auf Grübelgedanken mit STOP reagieren, werden diese mit der Zeit nachlassen. Mein Entspannungs-Tipp: Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

newsletter abonnieren

Psychotests, die Sie interessieren könnten

Jungbrunnen Test
Bin ich noch jung in meinem Herzen oder denke und handle ich schon wie ein alter Mensch?

Zufriedenheit Test
Wie zufrieden sind Sie mit sich und Ihrem Leben?

Extraversion Introversion Test
Bin ich ein introvertierter oder extravertierter Mensch?

Frustrationstoleranz Test
Habe ich eine hohe oder geringe Frustrationstoleranz?

Talente Test
Welche beruflichen Talente habe ich?

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Werden Sie Ihr eigener Psychologe

In ihrer Gebrauchsanleitung für Gefühle zeigen die Psychologen Wolf und Merkle wie man seine Gefühle beeinflussen kann.

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

101 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

Auch als CD & MP3 Hörbuch

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Luciana schreibt am 8.11.2015

Ich habe nie gedacht, dass ein Buch mein Leben so positiv ändern könnte. Dank dieses Buches kann ich heute mein Leben positiv und glücklich gestalten.

Das wichtigste für mich ist zu wissen, dass ich selber meine negativen Gefühle losbekommen kann. Diese ist die Botschaft, die mein Leben geändert hat.

Expertenempfehlung

Frey

Claudia Frey, Heidelberg
Diplom Psychologin

Ich empfehle meinen Patienten die PAL Ratgeber, weil sie wichtige Informationen in einer die Therapie unterstützenden Weise vermitteln. In der Wartezeit auf einen Therapieplatz sind die Bücher eine große Hilfe.

selbstvertrauen