Positive Tagesgestaltung

Wenn du morgens aufwachst, denke daran, was es für ein kostbares Privileg ist, am Leben zu sein - atmen, denken, genießen und lieben zu können.Mark Aurel

Stellen Sie sich Ihr Menü für den heutigen Tag zusammen. Sie können wählen und damit entscheiden, ob es ein guter oder schlechter Tag wird.

, Psychotherapeut

Wie soll Ihr heutiger Tag werden?

Entscheiden Sie selbst, indem Sie sich das Menü für einen guten oder schlechten Tag zusammenstellen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Zusammenstellen Ihres Menüs und hoffe, Sie entscheiden sich für die richtigen Speisen.

Speiesekarte Frau

Menü
für einen
guten Tag

Menü
für einen
schlechten Tag

Als Vorspeise
empfehle ich


1.
Zeitig aufstehen, so dass Sie in aller Ruhe frühstücken und gemütlich zur Arbeit fahren können.

2.
Etwas Anregendes und Positives lesen oder hören, das Sie positiv auf den Tag einstimmt und Ihnen ein gutes Gefühl gibt.

Als Vorspeise
empfehle ich


1.
Spät aufstehen, keine Zeit für Fruhstück nehmen; sich abhetzen, um rechtzeitig zur Arbeit zu kommen.

2.
Tageszeitung lesen oder Nachrichten hören, so dass Sie so richtig negativ auf den Tag eingestimmt werden.

Als Hauptspeise
empfehle ich

1.
Anderen freundlich zulächeln und sich freuen, wenn diese das Lächeln erwidern.

2.
Die Arbeit als Herausforderung ansehen, an der man sich messen und wachsen kann.

3.
Seine Arbeit einteilen und wissen, was man erreichen möchte, so dass man Zeit hat, kreativ zu sein.

4.
Bei der Arbeit Pausen einlegen, in denen man an etwas Schönes oder Entspannendes denkt.

Als Hauptspeise
empfehle ich

1.
Unfreundlich sein, so dass andere auch Ihnen unfreundlich und abweisend begegnen.

2.
Arbeit als notwendiges Übel ansehen, so dass Sie lustlos und unmotiviert an die Arbeit gehen.

3.
Arbeit und Zukunft nicht planen, so dass Sie desorganisiert sind und nicht wissen, wo es lang geht.

4.
Rastlos und ohne Pause arbeiten, so dass Sie total erschöpft und abgehetzt sind.

Zum Nachtisch
empfehle ich


1.
Auf den Tag und das Erreichte zurückblicken und dankbar sein.

2.
Etwas für Körper und Geist als Ausgleich für die Arbeit tun, Sport, Hobby, ...

Zum Nachtisch
empfehle ich


1.
Fernsehen und sich mit Alkohol und Chips vollpumpen.

2.
Spät ins Bett gehen, viel Alkohol trinken und Schlaftabletten nehmen.

Welches Menü wählen Sie? Für welchen Tag entscheiden Sie sich?

Wie Sie sich Ihr Menü und Ihre Speisen zusammenstellen, entscheidet, wie Sie sich seelisch und körperlich fühlen, ob Sie am Tagesende ausgepowert und leer, oder zufrieden und befriedigt sind.

Sie haben die Wahl - in jedem Moment.

Sie entscheiden, ob Sie hetzen oder sich hetzen lassen.

Sie sind der Koch und damit für Ihr Menü zuständig.

Gefällt Ihnen mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook Danke!


Dr. Rolf Merkle
Dr. Rolf Merkle Psychotherapeut

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Seit 35 Jahren helfe ich Menschen, besser mit sich und dem Leben klarzukommen. In meiner Freizeit koche ich leidenschaftlich gerne und spiele Squash.

Was ich für das Wichtigste im Leben halte? Sein Leben selbstbestimmt & erfüllt zu leben. Denn nur wer mit sich im Reinen ist, kann mit anderen positive Beziehungen haben.

Lust auf positive Impulse? Dann holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter.

newsletter abonnieren


320.000 Menschen kaufen ihn jedes Jahr.

633 (!) positive Empfehlungen Lebensfreude Kalender Leserbewertungen

Was macht ihn nur so unglaublich beliebt?

Sind es ....

seine inspirierenden Denkanstöße?

seine einzigartigen Ideen für persönliche Zufriedenheit?

lebensfreude kalender 2019 Innenansicht

ratgeber anschauen

newsletter abonnieren

Glücklichsein ist ein DO-IT-YOURSELF-SPIEL

Tipp

Mit ihren Verschreibungen zum Glücklichsein wollen die Psychologen Wolf und Merkle anregen, sich mehr auf die wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren: Selbstachtung, Liebe, Zufriedenheit und Beziehungen.

Ratgeber Glücklichsein

26 positive Empfehlungen Bewertungen

ratgeber Glück bestellen

Leserstimme Leser bei Amazon

Am liebsten würde ich diesen Ratgeber jedem Mensch als Pflichtlektüre verschreiben - sich selbst zuliebe.

facebook teilen

selbstbewusstsein rategber