Dumme Fragen - gibt es das?

Maja Günther

Ich bin Maja Günther. Als systemischer Coach unterstütze ich das Therapeutenteam von Dr. Doris Wolf und Dr. Rolf Merkle. In meinen Podcasts gebe ich Denkanstöße aus einer anderen Perspektive.

Der Text zum Podcast - Dumme Fragen gibt es nicht

In dieser Folge geht es darum, ob es wirklich dumme Fragen gibt. Wir hören ja ab und zu jemanden sagen: Was für eine dumme Frage!

Mir versetzt es jedes Mal einen kleinen Stich und ich wünsche mir an der Stelle mehr Wertschätzung. Ich bin der festen Überzeugung, dass niemand extra blöde Fragen stellt! Aber, wie kommen wir zu mehr Wertschätzung?

Wie immer, müssen wir vor unserer eigenen Türe kehren und bei uns selbst anfangen.

Wir wissen in der Regel viel von den Dingen, die uns interessieren. Wen was interessiert, hängt wiederum mit den Begabungen zusammen und mit den Erfahrungen, die wir im Leben machen. Wir merken schnell, wenn wir etwas nicht wissen.

Dann können wir Fragen nicht beantworten. Wir fühlen uns unwissend, peinlich berührt, dumm oder wenig selbstbewusst.

Und wir trauen uns manchmal nicht zuzugeben, wenn wir etwas nicht wissen und überspielen die Situation einfach.

Wir tun so, als müssten wir jede Frage beantworten können. Ganz im Ernst, bei dieser riesigen Informationsmenge heutzutage und bei dem rasenden Tempo, indem sich die Welt ändert, wer ist denn da noch in jedem Bereich zu jeder Zeit mit Allem auf dem Laufenden.

Es ist ein sehr gesunder Vorgang unseres Gehirns zu filtern. Wir sind geradezu darauf angewiesen für uns wichtige Dinge von eher unwichtigen zu unterscheiden.

Sonst würden wir nicht mehr hinterher kommen. Wenn wir filtern, dann vermutlich nach dem Kriterium, was uns am ehesten interessiert.

Wenn wir uns dumm fühlen, weil wir eine Frage nicht beantworten können, dann gehen wir davon aus, dass das Wissen des Fragenden wichtiger und wissenswerter ist als unser eigenes.

Du kannst den Kreislauf unterbrechen, wenn du dich selbst mit deinen Interessen vollständig ernst nimmst. Sicher weißt du etwas, das der Andere dir nicht beantworten könnte.

Schaue auf das, was du weißt. Das ist ein Teil von dir, dein ganz persönliches Wissen und das wiederum ist eng mit deinen Interessen verknüpft. All das, was du gelernt hast im Laufe des Lebens ist einzigartig!

Schaue auf die Dinge, die dich interessieren und für die du Spezialist geworden bist.

Wer entscheidet denn, welches Wissen wichtig, und welches wertvoll ist? Das kannst nur du, ganz für dich alleine.

Du brauchst niemanden dazu. Jeder von uns ist wissend. Jeder kann in seinen Bereichen Fragen beantworten und auch welche stellen, die dann vielleicht andere nicht beantworten könnten.

Das was ich nicht weiß, war vielleicht auch nicht wichtig genug für mich.

Mit deinem Erfahrungsschatz im Hinterkopf, versuche bei der nächsten Frage die du nicht beantworten kannst ganz selbstbewusst zu sagen: Die Frage kann ich nicht beantworten. Das weiß ich nicht.

Umgekehrt kannst du, wenn du genau diese Perspektive einnimmst, fragen, was du möchtest.

Wenn sich die Frage für dich nicht dumm anfühlt, hast du schon gewonnen.

Du kannst auch das schlechte Gefühl dem anderen spiegeln, indem du ihm sagst: es tut mir sehr leid, dass du den Eindruck hast, dass das eine dumme Frage war.

Wenn du dein Gegenüber nicht direkt darauf ansprechen willst, dann genieße für dich selbst das Wissen, dass es keine dummen Fragen gibt und behüte diesen Schatz.

Meiner Erfahrung nach ändert sich das Gegenüber schon alleine dadurch, dass sich unsere eigene Einstellung ändert. Wir werden dann anders wahrgenommen.

Das wünsche ich dir von ganzem Herzen. Gib dir selbst die Wertschätzung und sei dir selbst genug.

Du weißt genug und du bist gut so wie du bist.

Werden Sie Ihr eigener Psychologe

Gebrauchsanleitung für Gefühle

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen & man sie beeinflussen kann

131 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Amazon Kunde 27.3.2019

Ich hätte nie für möglich gehalten, dass ein Buch so viel bewirken kann. Man sollte sich langsam durcharbeiten. Es ist sehr verständlich geschrieben. Man kann jeder Zeit nach blättern falls man wieder Probleme bekommt. Ich war noch nie von einem Buch so überzeugt wie von diesem Buch. Beide Daumen hoch.

Leserstimme Amazon Leser 19.1.2018

Ich habe dieses Buch von meinem Therapeuten empfohlen bekommen aufgrund der Thematiken Depressionen, Ängste, Perfektionismus und kann nur sagen - ich nenne es meine persönliche Bibel. Ich habe mich so oft in diesem Buch wiedererkannt und das allein hat mir schon weitergeholfen.

facebook teilen

Ratgeber Gefühle verstehen

selbstfürsorge ratgeber