Schlafstörungen - Gesunder Schlaf

Ursachen und Behandlung von Schlafstörungen

Auf PAL Homepage suchen

Online Adventskalender 2014

Online Adventskalender 2014

Die vorweihnachtliche Bescherung

Progressive Muskelentspannung -
die Nr. 1 unter den Entspannungsverfahren

CD Progressive Muskelentspannung Jacobsen

32 (!) positive Empfehlungen für CD Progressive Muskelentspannung bei Amazon

CD Progressive Muskelentspannung anschauen

Trainingsprogramm zur Stärkung der Selbstachtung

Werden Sie Ihr eigener Psychologe

In ihrer Gebrauchsanleitung für Gefühle zeigen die Psychologen Wolf und Merkle wie man seine Gefühle beeinflussen kann.

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

74 (!) positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle bei Amazon

ratgeber gefühle anschauen

Beliebte Tests

Zufriedenheit Test
Wie zufrieden bin ich mit mir und meinem Leben?

Belastbarkeits Resilienz Psychotest
Wie gut gehen Sie mit Belastungen um? Wie belastbar sind Sie?

Psychotest Stress
Wie gut bin ich Stress gewachsen?

diesen artikel empfehlen

Lebensfreude Kalender 2015

Hilfe bei schlechtem Schlaf und Schlafstörungen

frau liegt wach im bett

Hilfen bei Einschlafstörungen, Durchschlafstörungen und Ausschlafstörungen. Tipps, wenn Ihr Schlaf mangelhaft oder nicht genügend erholsam (Insomnie/Hyposomnie) ist. Bild © Dan Race - Fotolia.com

Autor dieses Beitrags: Dr. Rolf Merkle, Diplom-Psychologe

Wenn Sie schlecht einschlafen, unter Durchschlafstörungen leiden oder morgens zu früh aufwachen, dann finden Sie hier vielfältige Informationen und Hilfestellungen, die Ihnen wieder zu einem erholsamen Schlaf verhelfen können.

15% der Deutschen sollen unter Schlafstörungen und Schlafproblemen leiden.

Leiden Sie unter einer Schlafstörung? Der Schlafstörung Test gibt Auskunft.

Beginnen wir damit, was die möglichen Ursachen für Schlafstörungen sein können. Informationen hierzu finden Sie in dem Beitrag Schlafstörungen Ursachen

Dann schauen wir uns an, was man unter einem normalen und gesunden Schlaf versteht und wie dieser aussieht. Mehr dazu erfahren Sie in Wie sieht ein normaler und gesunder Schlaf aus?

Je älter wir werden, um so mehr verändert sich auch die Schlafdauer und die Art des Schlafes. Die gesamte Zeit des Schlafbedarfs wird im Verlauf des Lebens kontinuierlich weniger.

Es gibt altersbedingte Veränderungen des Schlafes. Welche das sind, darum geht es in dem Beitrag Wie sich der Schlaf mit zunehmendem Alter verändert

Zum gesunden Schlaf und wann man unter einer Schlafstörung leidet, darüber gibt es viele falsche Ansichten.

Viele Menschen glauben, unter einer Schlafstörung oder einem Schlafmangel zu leiden, obwohl ihr Schlaf tatsächlich gesund und normal ist. In Häufige Fragen zum Schlaf werde ich deshalb einige dieser falschen Vorstellungen zum Schlaf und zur Nachtruhe richtig stellen.

In Schlafstörungen Überblick werde ich Ihnen die wichtigsten bzw. häufigsten Schlafstörungen (Insomnien) vorstellen und ich zeige Ihnen, woran Sie erkennen können, ob Sie unter einer Schlafstörung leiden. Das ist nämlich auf den ersten Blick gar nicht so leicht zu entscheiden.

Wenn Sie unter Einschlafstörungen leiden, dann ist dieser Artikel für Sie interessant. Ich gehe darauf ein, worauf Einschlafstörungen zurückzuführen sein können und ich zeige Ihnen, wie Sie wieder leichter einschlafen können

Wenn Sie unter Durchschlafstörungen leiden, also mehrmals in der Nacht aufwachen, dann schauen Sie hier rein. Sie erfahren, worauf diese zurückzuführen sein können und woran Sie diese erkennen.

Und schließlich werden wir uns den Ausschlafstörungen widmen.

Wenn Sie bereits zu Schlaftabletten greifen, weil Sie Schlafprobleme haben, dann sollten Sie unbedingt in Schlafstörungen und Medikamente schauen.

Ich zeige Ihnen, welche Gefahren mit der Einnahme von Schlafmitteln verbunden sind und was Sie tun können, wenn Sie glauben, auf die Tabletten nicht verzichten zu können.

Und schließlich zeige ich Ihnen, welche Möglichkeiten Sie haben, wieder besser zu schlafen.

In den 10 Tipps für einen guten und erholsamen Schlaf werden Sie sicherlich das eine oder andere "natürliche Schlafmittel" finden, das Ihnen wieder zu einem erholsamen Schlaf und der verdienten Nachtruhe verhilft.

Behandlung von Schlafstörungen

Wenn Ihnen meine Einschlafhilfen nicht weiterhelfen, sei es, dass diese nicht auf Sie zutreffen oder Sie in einer besonderen, persönlich belastenden, Lebenssituation sind, die Ihnen den Schlaf raubt, dann wenden Sie sich bitte an einen Psychotherapeuten und/oder Arzt.


Wie bewerten Sie diesen Artikel?

4 stars
Leserbewertung: 4 Sterne (255 Besucher haben bewertet.)




Ursache der meisten Schlafstörungen sind Konflikte, persönliche, berufliche, familiäre und zwischenmenschliche Probleme und Belastungen.

Diese Probleme gilt es zu bewältigen - und zwar ohne Medikamente.

Denken Sie bitte daran:
Schlafprobleme sind ein Symptom für eine zugrundeliegende Störung, die sehr oft psychischer Natur (Stress, Burnout, persönliche Probleme, Sorgen, usw.) ist.

Eine Therapie sollte deshalb immer in der Beseitigung der (psychischen) Ursachen liegen und nicht in der Beseitigung des Symptoms "Schlafstörung" durch Schlafmittel.

Schlaffördernde Mittel richten oft mehr Schaden an als sie nutzen. Also Hände weg davon.

Informationen zur Medikamentenabhängigkeit.

© 1999-2014 PAL Verlag - Schlafstörungen - gesunder Schlaf
Impressum/Haftung/Copyright/Datenschutz