Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Leide ich unter Magersucht (Anorexie)?

Magersüchtige Frau sieht sich im Spiegel

© Autorin: Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

Der folgende Test gibt Ihnen erste Hinweise darauf, ob Sie unter einer Magersucht (Anorexie) leiden.

Eine Diagnose durch einen Arzt oder Psychotherapeuten kann dieser Test nicht ersetzen.

Markieren Sie bitte diejenigen Feststellungen, denen Sie zustimmen.

Ich fühle mich fett, obwohl Freundinnen mir beteuern, dass ich nicht fett bin.

Ich fühle mich schlecht, wenn ich esse.

Meine Stimmung hängt davon ab, wie viel die Waage anzeigt.

Ich nehme Abführ- und Entwässerungsmittel, um mein Gewicht zu beeinflussen.

Mein Essverhalten wird bestimmt durch verschiedene Rituale.

Ich treibe exzessiv Sport, um mein Gewicht zu reduzieren.

Es wäre für mich unerträglich, dick zu werden oder zuzunehmen.

Seit längerer Zeit ist meine Periode ausgeblieben. (Frauen) Mein Sexualtrieb und meine Potenz sind verschwunden. (Männer)

Ich wähle die Nahrungsmittel, die ich zu mir nehme, sehr penibel nach ihrer Zusammensetzung aus.

Ich nehme Appetitzügler.

Manchmal erbreche ich absichtlich, um Nahrungsmittel wieder loszuwerden.

Nach den gängigen Gewichtstabellen bin ich untergewichtig.

Ab und zu habe ich Heißhungerattacken.

Ich bin stolz darauf, mich so gut unter Kontrolle zu haben.

Ich beschäftige mich von morgens bis abends mit meinem Körpergewicht.

Mein Umgang mit dem Essen belastet den Kontakt zu meinen Freunden.

Ich habe einen genauen Plan, was ich esse und was nicht.

Ich fühle mich nicht wohl, in Gesellschaft anderer zu essen.

Ab und zu habe ich Probleme mit dem Kreislauf oder mit der Verdauung.

Schon nach wenigen Bissen bin ich satt.

Ich weiß genau Bescheid, wie viele Kalorien Nahrungsmittel haben.

Ich vermeide es ganz gezielt, mit anderen zu essen.

Manchmal habe ich wegen des Essens schon gelogen.

Ich friere leicht und fühle mich manchmal schwach.

Ich wiege mich täglich.


© 2009-2016 PAL Verlagsgesellschaft - Magersucht (Anorexie) Test

Wenn keine Punktzahl angezeigt wird, dann ist vermutlich Java(script) in Ihrem Browser deaktiviert.

Gesamtpunktzahl Magersucht Test

Magersucht Test Auswertung

Wenn Sie mehreren oder vielen Aussagen zustimmen konnten, dann sind dies deutliche Hinweise darauf, dass Ihr Essverhalten gestört ist.

Sie wählen die Nahrungsmittel nicht mehr nach Lust und Genuss aus und hören nicht mehr auf Ihr Hunger- und Sättigungsgefühl.

Ihre Gedanken kreisen um das Essen und Ab- bzw. Zunehmen. Ihre Gefühle werden bestimmt durch Ihr Gewicht und die Kontrolle Ihres Essverhaltens. Vermutlich haben Sie starkes Untergewicht.

Es können in Folge Ihres Untergewichts Komplikationen wie Infektionen, Niereninsuffizienz, Osteoporose oder ein plötzlicher Herztod auftreten.

Die Erkenntnis, dass man ein Problem hat, ist der erste Schritt. Überwinden Sie Ihre Scham.

Die Magersucht ist das Resultat eines schlecht funktionierenden Lösungsversuchs für seelische und emotionale Probleme.

Mehr zum Thema Magersucht für Betroffene & Angehörige

Magersucht - Anorexie - Informationen von Betroffenen für Betroffene

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Hilfe zur Selbsthilfe bei Magersucht

Beratungsstelle für Essstörungen ANAD e.V.

Ihnen gefällt mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

newsletter abonnieren

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Werden Sie Ihr eigener Psychologe

In ihrer Gebrauchsanleitung für Gefühle zeigen die Psychologen Wolf und Merkle wie man seine Gefühle beeinflussen kann.

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

101 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

Auch als CD & MP3 Hörbuch

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Luciana schreibt am 8.11.2015

Ich habe nie gedacht, dass ein Buch mein Leben so positiv ändern könnte. Dank dieses Buches kann ich heute mein Leben positiv und glücklich gestalten.

Das wichtigste für mich ist zu wissen, dass ich selber meine negativen Gefühle losbekommen kann. Diese ist die Botschaft, die mein Leben geändert hat.

Expertenempfehlung

Born

Dr. med. Kai Born
Facharzt für Psychosomatische Medizin, Wiesbaden

Ich empfehle die Ratgeber aus dem PAL Verlag, weil sie lebenspraktisch und inhaltlich auf den Punkt gebracht sind.

diesen artikel empfehlen
selbstvertrauen