Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Kaufsucht Test - Leiden Sie unter einer Kaufsucht?

© Autor: Dr. Rolf Merkle, Psychotherapeut

Der folgende Psychotest ersetzt keine Diagnose durch einen Psychotherapeuten! Er liefert lediglich erste Hinweise, ob Sie möglicherweise unter einer Kaufsucht leiden.

Wenn Ihre Antworten darauf hindeuten, dass Sie unter einer Kaufsucht leiden könnten und dieses Problem für Sie belastend ist, dann nehmen Sie Kontakt mit einem Psychotherapeuten auf.

Auch wenn Sie sich in dem Fragebogen nicht wieder finden, aber unter einem Leidensdruck stehen, sollten Sie den Rat eines Psychotherapeuten einholen.

Psychologische Psychotherapeuten in Ihrer Nähe finden Sie in Psychotherapeuten Suche.

Markieren Sie bitte diejenigen Fragen, denen Sie zustimmen.

Dient Ihnen Kaufen als Trost, Belohnung, Entspannung, Beruhigung, Ablenkung?

Investieren Sie viel mehr Geld ins Einkaufen als in andere Freizeitaktivitäten?

Empfinden Sie beim Kaufen bzw. nach dem Kauf keine Freude mehr?

Haben Sie heute weniger Freunde als früher? Gehen Sie weniger aus?

Hat sich Ihre gesamte Situation in der Partnerschaft, im Job, in der Familie oder mit Freunden verändert? Gibt es häufiger Streit?

Haben Sie Entzugserscheinungen, wenn Sie längere Zeit nicht einkaufen waren (Nervosität Gereiztheit, Kopfschmerzen, Angstzustände?)

Kaufen Sie Dinge, die Sie gar nicht benötigen oder unnötig vieles?

Kaufen Sie mehr, als Ihre Finanzen es erlauben?

Fühlen Sie einen inneren Zwang, kaufen zu müssen?

Können Sie sich an den gekauften Dingen nicht mehr freuen, verstecken die Dinge zuhause, packen sie nicht aus?

Nehmen Gedanken ans Einkaufen immer mehr Raum ein? Denken Sie quasi nur noch ans Einkaufen?

Fühlen Sie sich traurig, leer, depressiv, gereizt, wenn Sie nicht einkaufen können?

Finden Sie Ihre Einkäufe im Nachhinein selbst unsinnig?

Folgt der Hochstimmung beim Kauf schnell das schlechte Gewissen?


© 2005-2016 PAL Verlagsgesellschaft - Kaufsucht Test

Wenn keine Punktzahl angezeigt wird, dann ist vermutlich Java(script) in Ihrem Browser deaktiviert.

Gesamtpunktzahl

Kaufsucht Test Auswertung

Sie können maximal 70 Punkte erreichen.

Wenn Sie 50 und mehr Punkte haben,
leiden Sie sehr wahrscheinlich unter einer Kaufsucht. Bitte nehmen Sie dringend Kontakt zu einem Psychotherapeuten auf. Es ist keine Schande, sich Unterstützung zu holen.

Kaufen stellt für Sie vermutlich ein Versuch dar,
negative Gefühle wie Ärger, Einsamkeit, Minderwertigkeitsgefühle oder Depressionen in den Griff zu bekommen.

In einer Psychotherapie können Sie die Ursachen für Ihre Kaufsucht herausfinden und lernen, mit negativen Gefühlen, wie etwa Einsamkeit oder Ärger, anders als durch Kaufen umzugehen.

Wenn Sie Ihr Suchtverhalten beibehalten, riskieren Sie, auf Dauer Ihren Freundeskreis, die Partnerschaft und Ihre finanzielle Unabhängigkeit zu verlieren.

Wenn Sie weniger als 50 Punkte haben und einige Aussagen bejahen konnten, dann bedürfen Ihre Symptome einer weiteren Abklärung.

Wenden Sie sich bitte hierzu an einen Psychotherapeuten, wenn die Symptome für Sie sehr belastend sind oder Sie alleine nicht weiterkommen.

Das Kaufen spielt in Ihrem Leben eine wichtige Rolle, wenngleich Sie vielleicht noch Kontrolle darüber haben.

Um die Gefahr einer Verschuldung zu reduzieren, könnten Sie z.B. die Kreditkarte abschaffen, nur mit Einkaufszettel in den Supermarkt gehen, Spontankäufe vermeiden, den Dispositionskredit herabsetzen oder nur in Begleitung einkaufen.

Hilfreich ist es auch, Sachen zurückhängen lassen und die Kaufentscheidung nochmals zu überschlafen. Eine Selbsthilfegruppe könnte Ihnen helfen, Ihr Kaufverhalten zu ändern.

Darüber hinaus ist es wichtig für Sie, nach den Ursachen für Ihr Kaufverhalten zu suchen.

Behandlung der Kaufsucht

Eine Kaufsucht ist überwindbar und therapierbar. In einer Psychotherapie können Sie lernen, diese Sucht zu überwinden. Medikamente sind keine Lösung bei Kaufsucht.

Für die Behandlung einer Kaufsucht hat sich die Verhaltenstherapie, insbesondere die kognitive Verhaltenstherapie, als besonders wirksam erwiesen.

Wie bei allen Suchtverhalten ist der Weg zweigleisig:

1. Unterbrechen des Suchtverhaltens

2. die Ursachen des Suchtverhaltens beseitigen durch z.B.:

- Erarbeitung eines gesunden Selbstwertgefühls

- Erlernen von Konfliktlösestrategien

- Aufbau von Interessen

- Erlernen von Selbstbehauptungsstrategien

newsletter abonnieren

Werden Sie Ihr eigener Psychologe

In ihrer Gebrauchsanleitung für Gefühle zeigen die Psychologen Wolf und Merkle wie man seine Gefühle beeinflussen kann.

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

101 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

Auch als CD & MP3 Hörbuch

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Luciana schreibt am 8.11.2015

Ich habe nie gedacht, dass ein Buch mein Leben so positiv ändern könnte. Dank dieses Buches kann ich heute mein Leben positiv und glücklich gestalten.

Das wichtigste für mich ist zu wissen, dass ich selber meine negativen Gefühle losbekommen kann. Diese ist die Botschaft, die mein Leben geändert hat.

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Expertenempfehlung

Lexis

Mathias Lexis
Diplom Psychologe, Speyer

Ich empfehle die Ratgeber von Doris Wolf, weil sie verständlich und nachvollziehbar geschrieben sind. Sie werden von all meinen Patienten sehr gut angenommen.

Beliebte Tests

Zufriedenheit Test
Wie zufrieden sind Sie mit sich und Ihrem Leben?

Psychotest Positive Ausstrahlung
Habe ich eine positive Ausstrahlung?

Schuldgefühle Test
Wie stark belasten Sie Schuldgefühle?

Extraversion Introversion Test
Bin ich ein introvertierter oder extravertierter Mensch?

Psychotest Egoismus
Bin ich zu egoistisch?

Psychotest Selbstlosigkeit
Bin ich zu selbstlos?

diesen artikel empfehlen
selbstvertrauen