Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Sind Sie eher extravertiert oder introvertiert?

© Autorin: Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

Die Psychologie unterscheidet Menschen danach, ob sie eher introvertiert oder extravertriert sind. Was versteht man darunter?

Introversion und Extraversion gehören zu den 5 grundlegenden Persönlichkeitsmerkmalen, den Big Five.

Introvertierte Menschen sind eher verschlossen, scheu und zurückhaltend im Umgang mit anderen Menschen. Sie halten sich in Gegenwart anderer eher im Hintergrund.

Extrovertierte Menschen blühen auf, wenn sie mit anderen Menschen zusammen sind. Sie sind gesellig, kontaktfreudig, sozial aktiv und sehr kommunikativ.

Beachten Sie bitte: Ob man eher introvertiert oder extravertiert ist, sagt nichts darüber aus, wie zufrieden und erfolgreich man ist.

D.h., Extraversion und Introversion sind per se keine guten oder schlechten Eigenschaften.

Man kann als extravertierter Mensch unglücklich sein und man kann als introvertierter Mensch glücklich sein.

Ob Sie eher extravertiert oder introvertiert sind, erfahren Sie im Folgenden.

Extraversion Test

Kreuzen Sie diejenigen Feststellungen an, denen Sie zustimmen.

Mir fällt es leicht, auf andere zuzugehen.

Ich bin als Zuhörer von anderen gefragt.

Auf Partys stehe ich oft und gerne im Mittelpunkt.

Ich bin gerne unter Menschen.

Ich achte darauf, dass meine Bedürfnisse befriedigt werden.

Es geht mir am besten, wenn ich unter Menschen bin.

Ich komme sehr gut mit anderen Menschen klar.

Ich handle eher spontan und bin schnell für etwas zu begeistern.

Mir macht es Spaß, mit anderen etwas zu unternehmen.

Ich brauche immer Abwechslung und Neues.

Mit meiner Meinung halte ich nicht hinter dem Berg.

Wenn eine Beziehung nicht mehr richtig funktioniert, suche ich nach neuen Kontakten.

Ergebnis Extraversion


Wenn keine Punktzahl angezeigt wird, dann ist vermutlich Java(script) in Ihrem Browser deaktiviert.

Introversion Test

Kreuzen Sie diejenigen Feststellungen an, denen Sie zustimmen.

Über meine Gefühle spreche ich selten.

Andere erleben mich als still und zurückhaltend.

Freundschaften schließe ich nur schwer.

Über Belanglosigkeiten rede ich nicht gern.

Ich verbringe viel Zeit mit mir allein.

Einige wenige enge Freundschaften genügen mir.

Ehe ich mich für eine Aktivität entscheide, überlege ich sorgfältig.

Bei viel Rummel fühle ich mich nicht wohl.

Ich mag es, unabhängig von anderen zu arbeiten.

Auf Festen beobachte ich andere lieber und halte mich eher im Hintergrund.

Ich tue mich schwer, neue Kontakte zu knüpfen.

Ich brauche viel Ruhe und Zeit für mich.

Überraschungen sind mir ein Gräuel.

Ergebnis Introversion


Wenn keine Punktzahl angezeigt wird, dann ist vermutlich Java(script) in Ihrem Browser deaktiviert.

Extraversion-Introversion Test Auswertung

Schauen Sie, in welchem der beiden Tests Sie die meisten Punkte haben.

Wenn Sie im Extraversions-Test die meisten Punkte haben, dann gehören Sie eher zu den extravertierten Menschen. Ihr Lebenselixier sind andere Menschen, Abwechslung und Austausch.

Wenn ständig etwas los ist, dann geht es Ihnen gut. Sie kommen leicht in Kontakt zu anderen Menschen. In Gruppen fühlen Sie sich wohl und können es genießen, im Mittelpunkt zu stehen.

Auch die Rolle des Anführers und Initiators füllen Sie gerne aus. Neue Aufgaben reizen Sie.

Wenn Sie im Introversions-Test die meisten Punkte haben, dann gehören Sie eher zu den introvertierten Menschen.

Der Kontakt zu anderen Menschen hat keine so große Bedeutung für Sie. Es könnte sogar sein, dass Sie sich in großen Menschenansammlungen unsicher fühlen und diese meiden.

Sie sind sich selbst genug und lieben im Kontakt mit anderen eher den Part des Zuhörers. Wenn Sie ein Gespräch führen, dann geht es eher um ernste Themen.

Ihnen geht es gut, wenn alles seinen gewohnten Gang geht. Neues macht Sie unsicher und bereitet Ihnen manchmal auch Angst.

Beachten Sie bitte: Kein Mensch ist zu 100 Prozent entweder extravertiert oder introvertiert. Wir alle tragen beide Persönlichkeitsmerkmale in unterschiedlicher Ausprägung in uns.

Introvertiert aufgrund persönlicher Probleme

Die Neigung, eher introvertiert oder extravertiert zu sein, ist angeboren.

Es kann aber sein, dass man sich aufgrund sozialer Ängste und Schüchternheit eher introvertiert verhält, obwohl man eigentlich ohne seine sozialen Ängste eher ein extravertierter Typ wäre.

In diesem Fall können wir lernen, extravertierter zu werden, indem wir lernen, unsere soziale Angst, unsere Schüchternheit und unsere Angst vor Ablehnung zu überwinden.

Vielleicht mangelt es aber auch an Gesprächstechniken wie etwa dem Small Talk. Viele Menschen tun sich schwer, mit anderen ins Gespräch zu kommen, weil sie nicht wissen, worüber sie reden sollen.

Small Talk ist ein Türöffner, ein soziales Schmiermittel, das wir unbedingt einsetzen sollten.

newsletter abonnieren

Beliebte Tests

Psychotest Selbstwertgefühl
Wie steht es um mein Selbstwertgefühl?

Psychotest Selbstvertrauen
Wie steht es um mein Selbstvertrauen?

Psychotest Selbstmitgefühl
Haben Sie Mitgefühl und Verständnis für Ihre Schwächen?

Test - mache ich mir das Leben unnötig schwer?

Egoismus Test

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Ratgeber: Sich annehmen lernen, Selbstvertrauen stärken

Ratgeber Selbstvertrauen stärken

138 positive Empfehlungen Ratgeber Selbstvertrauen Leserurteile


RATGEBER SELBSTVERTRAUEN ANSCHAUEN

Expertenempfehlung

Frey

Claudia Frey, Heidelberg
Diplom Psychologin

Ich empfehle meinen Patienten die PAL Ratgeber, weil sie wichtige Informationen in einer die Therapie unterstützenden Weise vermitteln. In der Wartezeit auf einen Therapieplatz sind die Bücher eine große Hilfe.

diesen artikel empfehlen
selbstvertrauen