Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Die Vorstellung, etwas zu erreichen, bringt dich deinem Ziel näher

mann macht klimmzug

Wenn du dir vorstellen kannst, etwas erreichen zu können, dann erreichst du es leichter. Diese Tatsache will das folgende Experiment verdeutlichen. Bild © Rob Stark - Fotolia

Autor: Dr. Rolf Merkle, Psychotherapeut

So führst du das Experiment durch:

Stelle dich aufrecht hin und mache eine Rumpfbeuge, d.h. versuche mit deinen Fingern bzw. Händen deine Füße zu berühren.

Merke dir, wie weit du mit deinen Fingerspitzen von deinen Füßen entfernt bist.

Richte dich wieder auf, schließe die Augen und stelle dir so lebendig wie nur möglich vor, wie du eine Rumpfbeuge machst und wie du mühelos und spielend leicht mit deinen Fingern deine Füße berührst.

Male dir diese Situation mehrmals in deiner Fantasie aus. Wenn du dir das nicht vorstellen kannst, übe es, anderenfalls funktioniert das Experiment nicht.

Nun öffnest du wieder die Augen, stellst dich aufrecht hin und machst eine Rumpfbeuge.

Beuge dich so weit es geht nach vorne und schaue, wie weit du nun mit deinen Fingerspitzen von deinen Füßen entfernt bist.

Welche Selbsterkenntnis hast du gewonnen?

Du wirst sehr wahrscheinlich mit deinen Fingerspitzen näher an deine Füße herangekommen sein, d.h. du konntest dich weiter nach unten beugen.

Dieses Experiment funktioniert natürlich nur dann, wenn du nicht sowieso schon so trainiert bist, dass du auch ohne Vorstellungsübung mit deinen Fingern oder Händen deine Füße berühren kannst.

Merke: Wenn du dir vorstellen kannst, etwas erreichen zu können, dann erreichst du es leichter bzw. erleichterst dir die Erreichung deines Zieles.

newsletter

Welche Bedeutung hat diese Selbsterkenntnis für deinen Alltag?

Nutze deine Vorstellungskraft für die Erreichung deiner Ziele. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um persönliche, berufliche, oder sportliche Ziele handelt.

Je lebendiger und öfter du dich das erreichen siehst, was du erreichen möchtest, umso wahrscheinlicher erreichst du dein Ziel auch.

Das Trainieren in der Vorstellung ist eine sehr wirksame Methode zur Steigerung und Verbesserung deiner Fähigkeiten.

Das bedeutet aber auch, dass du dir die Erreichung eines Ziels erschweren oder unmöglich machen kannst, wenn du dir ausmalst, wie du versagst.

Wofür möchtest du diese Selbsterkenntnis nutzen? Bei der Erreichung welcher Ziele könnte dir deine Vorstellungskraft helfen?

Gedanken lassen Muskeln wachsen

Ihnen gefällt mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!


Dr. Rolf Merkle
Rolf Merkle (Autor)

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Als Psychotherapeut helfe ich seit 35 Jahren Menschen, besser mit dem Leben und ihren Problemen klarzukommen. In meiner Freizeit koche ich leidenschaftlich gerne, spiele Squash und interessiere mich für Kunst.

Was ich für das Wichtigste im Leben halte? Sein Leben so erfüllt zu leben, wie nur möglich. Denn nur wer mit sich zufrieden ist, kann mit anderen Menschen positive Beziehungen haben.

Lust auf mehr positive Impulse? Dann holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter.

newsletter abonnieren


Wie kannst du diese Erkenntnis für dich nutzen?

Hinterlasse einen Kommentar und teile deine Erfahrung mit anderen.

Ihr Name
Ihr Kommentar
maximal 1500
Zeichen!
Zur Spam-
vermeidung Zahl
eingeben
captcha

  1. Leserkommentar Ingo schreibt am 16.04.2017, 14.09 Uhr

    Ich hatte mit zwei Kollegen auf der Arbeit einige Schlauchstücke von einem Plastickstück zu entfernen. Neben mir ein Energydrink den ich mal probieren wollte. Die Teile gingen schlecht ab. Einer der Kollegen war kräftiger gebaut als ich und zuppte die Dinger nach ein paar drehbewegungen ab und gab sogar noch etwas an. Ich sagte: Pass mal auf jetzt kommt mein Powergetränk! Nach ein paar schlücke begann ich mit der Arbeit und ich merkte es wurde leichter. Ich "Dachte" mir, da ist doch irgendwas drin. Daraufhin kippte ich mir das Zeug hastig in den Schlund und drehte die mühelos und doppelt so schnell ab wie der Kollege. Ich fühlte mich als hätte ich aufputschmittel geschluckt. Bei meinen Kollegen standen die Münder offen. Ich ließ ihn davon probieren weil er nicht daran glaubte. Er probierte, alles wie bisher. Skeptisch nahm ich mir den letzten Schluck von der Dose und gab mein bestes.....Es fiel mir genauso schwer wie vor dem Energydrink...Nachdem ich diese Seite und ein Video über das Plazebo gesehen habe, weiß ich nun das dass von meiner Vorstellungskraft herrührte.

  2. Leserkommentar DiBu schreibt am 05.02.2017, 19.46 Uhr

    vielen Dank für die wertvollen und hilfreichen Ratschläge. Bei den für mich wichtigen Themen stellen sich bei mir stets positive Gefühle und Denkansätze ein.

  3. Leserkommentar C. schreibt am 31.01.2017, 14.49 Uhr

    Ich bin so froh über Ihre Bücher bzw. Ratgeber. Ohne diese war meine jahrelange Therapie nur halb so viel wert. Noch heute sind sie mein steter Begleiter. Danke!

  4. Leserkommentar Timo schreibt am 30.01.2017, 11.00 Uhr

    Vielen Dank für diesen wieder mal positiven und motivierenden Impuls! Werde ich umgehend in die Tat umsetzen, indem ich ab nun mindestens mir mindestens einmal wöchentlich das Erreichen meiner persönlichen und beruflichen Ziele möglichst genau ausmale. Vor einiger Zeit habe ich diese bereits in einem "Masterplan" schriftlich notiert. Eine wöchentlich wiederkehrende Erinnerung in meinem Kalendar wird mich daran erinnern! Herzliche Grüße :)

  5. Leserkommentar Mascha schreibt am 30.01.2017, 09.00 Uhr

    Sehr motivierend! Danke!!

  6. Seite:

newsletter abonnieren

Weitere psychologische Selbsterkenntnis Experimente

Selbsterkenntnis Experiment 1
Wie deine Gedanken und Vorstellungen dein seelisches und körperliches Befinden steuern.

Selbsterkenntnis Experiment 3
Du findest nur, wonach du suchst

Selbsterkenntnis Experiment 4
Warum du Wünsche und Ziele positiv formulieren solltest

Selbsterkenntnis Experiment 5
Wie du negative Gefühle durch Änderung deiner Körperhaltung verändern kannst

Selbsterkenntnis Experiment 6
Der Klang deiner Stimme beeinflusst deine Gefühle

Selbsterkenntnis Experiment 7
Deine Gedanken beeinflussen deinen Körper

Beliebte Psychotests

Frustrationstoleranz Test Habe ich eine hohe oder geringe Frustrationstoleranz?

Psychotest Egoismus Bin ich zu egoistisch?

Psychotest Selbstlosigkeit Bin ich zu selbstlos?

Extraversion Introversion Test Bin ich ein introvertierter oder extravertierter Mensch?

Psychotest Kränkung Bin ich schnell gekränkt und fühle mich verletzt?

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Werden Sie Ihr eigener Psychologe

In ihrer Gebrauchsanleitung für Gefühle zeigen die Psychologen Wolf und Merkle wie man seine Gefühle beeinflussen kann.

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

110 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Luciana schreibt am 8.11.2015

Ich habe nie gedacht, dass ein Buch mein Leben so positiv ändern könnte. Dank dieses Buches kann ich heute mein Leben positiv und glücklich gestalten.

Das wichtigste für mich ist zu wissen, dass ich selber meine negativen Gefühle losbekommen kann. Diese ist die Botschaft, die mein Leben geändert hat.

facebook teilen

selbstvertrauen