Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Test: Habe ich eine hohe oder geringe Frustrationstoleranz?

© Autorin: Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

Menschen unterscheiden sich darin, wie schnell und wie heftig sie reagieren, wenn etwas nicht nach ihren Vorstellungen verläuft.

Manche lassen sich von Problemen, Rückschlägen oder Niederlagen nicht aufhalten, während andere sofort aus der Haut fahren oder resigniert aufgeben.

Manche gehen Aufgaben, die mit Frust verbunden sein können, erst gar nicht an, während andere sich von Problemen herausgefordert fühlen und sich „durchbeißen“.

Finden Sie in diesem Test heraus, wie es um Ihre Frustrationstoleranz steht. 

Markieren Sie diejenigen Feststellungen, denen Sie zustimmen.

Ich finde es unerträglich, wenn ich nicht unmittelbar für meine Bemühungen belohnt werde.

Ich gerate schnell aus der Fassung, wenn etwas nicht so läuft, wie ich es möchte.

Ich kann es nicht akzeptieren, wenn Dinge nicht nach meinem Kopf gehen.

Ich finde es furchtbar, wenn andere Menschen unbedingt ihren Kopf durchsetzen wollen.

Ich finde, dass ich verdient habe, dass es mir gut geht.

Aufgaben, die mit Frust verbunden sind, gehe ich erst gar nicht an.

Solange eine Situation nicht meinen Wünschen entspricht, kann ich nicht glücklich sein.

Hindernisse in meinem Leben kann ich nicht ertragen.

Wenn ich meine Erwartungen an mich nicht erfülle, finde ich das furchtbar.

Es ist unerträglich, wenn andere Menschen mich nicht gut behandeln.

Ich werde schnell ungeduldig, wenn Dinge nur langsam vorangehen oder nicht schnell erledigt werden können.

Geduld war noch nie meine Stärke.

Ich werde richtig sauer, wenn mich jemand warten lässt.

Dinge, die ich anfange, breche ich ab, sobald die ersten Schwierigkeiten auftreten.

Wenn das Leben nicht so läuft, wie ich es möchte, bedaure ich mich.

Mein Leben sollte generell leicht und angenehm sein.

Andere Menschen sollten mich nicht auf dem Weg zu meinen Zielen behindern oder mir Steine in den Weg legen.

Dinge, die in mir Unbehagen oder Missempfindungen verursachen, sollte ich nicht tun müssen.

Schlechten Service, Dummheit und fehlende Aufmerksamkeit kann ich nicht ertragen.


© 2010-2016 PAL Verlagsgesellschaft - Frustrationstoleranz Test

Wenn keine Punktzahl angezeigt wird, dann ist vermutlich Java(script) in Ihrem Browser deaktiviert.

Gesamtpunktzahl Frustrationstoleranz Test

Frustrationstoleranz Test Auswertung

Sie können maximal 95 Punkte erreichen.

Je höher Ihr Punktwert, umso geringer ist Ihre Frustrationstoleranz.

Ihre geringe Frustrationstolernz rührt daher, dass Sie sich negative Einstellungen angeeignet haben. Einstellungen wie:

Die Dinge müssen so laufen, wie ich es möchte, sonst kann ich dies nicht ertragen.

Die Welt schuldet mir Zufriedenheit und Glück.

Ich kann es nicht ertragen, frustriert zu sein. Deshalb muss ich Frustrationen vermeiden.

Andere Menschen dürfen nichts tun, was mich frustrieren könnte.

Mir muss alles gelingen. Ich kann es nicht ertragen, wenn mir etwas nicht gelingt.

Je mehr solcher Forderungen Sie an andere und das Leben stellen, umso häufiger geraten Sie aus dem Gleichgewicht, wenn diese nicht erfüllt werden.

Es ist ganz normal, dass Sie so wenige Schwierigkeiten und Enttäuschungen wie möglich haben möchten. Es macht jedoch einen großen Unterschied, ob Sie sich etwas nur wünschen oder fordern.

Die Forderung jedoch, dass Ihr Leben problemlos und reibungslos verlaufen muss, führt dazu, dass Sie häufig gefrustet, ärgerlich und gereizt sind.

Und wenn Sie wütend sind, können Sie viele Chancen und Möglichkeiten, die Ihnen das Leben bietet, nicht wahrnehmen. Ganz davon abgesehen, dass auch Ihr Körper dadurch in Mitleidenschaft gezogen wird, weil er dann quasi im Modus „Kämpfen“ läuft.

Und für andere Menschen sind Sie dann auch nur schwer zu genießen, wenn Ihre Stimmung auf dem Nullpunkt ist.

Sie können jedoch entscheiden, Ihre Einstellungen zu ändern und das Leben lockerer und spielerischer zu nehmen. Andere und das Leben sind nicht Ihre Gegner, die Sie bekämpfen müssen.

Ersetzen Sie Ihre fordernden Einstellungen durch akzeptierende Einstellungen. Auch wenn Sie noch so starke Forderungen an andere stellen, diese werden sich nach den eigenen persönlichen Prinzipien und Lebenserfahrungen verhalten und nicht nach den Ihren.

Trainieren Sie sich z.B. darin, Situationen, die Ihnen nicht gefallen, für den Augenblick zu akzeptieren.

In einem zweiten Schritt können Sie nach Wegen und Möglichkeiten suchen, wie Sie diese zu Ihren Gunsten verändern können.

Sie werden merken, wie viel mehr Energie Sie dadurch frei haben, sich um die Dinge zu kümmern, die Sie verändern können bzw. die Ihnen Spaß machen.

Erlauben Sie Ihrer geringen Frustrationstoleranz nicht, Ihre persönliche und berufliche Entwicklung zu sabotieren.

Schauen Sie sich diesen Beitrag an: Geringe Frustrationstoleranz - woher kommt sie und wie damit umgehen?

Ihnen gefällt mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

newsletter abonnieren

Werden Sie Ihr eigener Psychologe

In ihrer Gebrauchsanleitung für Gefühle zeigen die Psychologen Wolf und Merkle wie man seine Gefühle beeinflussen kann.

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

101 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

Auch als CD & MP3 Hörbuch

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Luciana schreibt am 8.11.2015

Ich habe nie gedacht, dass ein Buch mein Leben so positiv ändern könnte. Dank dieses Buches kann ich heute mein Leben positiv und glücklich gestalten.

Das wichtigste für mich ist zu wissen, dass ich selber meine negativen Gefühle losbekommen kann. Diese ist die Botschaft, die mein Leben geändert hat.

Expertenempfehlung

Weyrauch

Monica Weyrauch
Diplom Psychologin, Speyer

Ich empfehle meinen Patienten die Ratgeber des PAL Verlag, weil sie leicht verständlich & fachlich sehr seriös sind! Ich bekomme viele positive Rückmeldungen von meinen Patienten!

Psychotherapeuten

In unserer Psychotherapeutensuche finden Sie überwiegend verhaltenstherapeutisch arbeitende Psychologen für eine Behandlung oder Beratung.

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Tests zum Thema Probleme & Krisen

Psychotherapie Test
Wäre eine Psychotherapie für mich hilfreich?

Helfersyndrom Test
Leide ich unter einem Helfersyndrom?

Psychotest Burnout
Bin ich ausgebrannt? Leide ich unter Burnout?

Burnout Risiko Test
Bin ich gefährdet, an Burnout zu erkranken?

Psychotest Stress
Wie gut bin ich Stress gewachsen?

Belastbarkeits Resilienz Test
Wie gut gehen Sie mit Belastungen um? Wie belastbar sind Sie?

Perfektionismus Test

Neid Test: wie neidsch sind Sie?

diesen artikel empfehlen
selbstvertrauen