Die Macht deiner Fantasie

Psychologie-Experiment: Hier erfahren Sie, welche Macht Ihre Fantasie und Einbildungskraft auf Ihren Körper und Ihre Gefühle hat.

Die Macht deiner Fantasie
© diego-ph, unsplash.com

Was Sie sich in Ihrer Fantasie ausmalen, beeinflusst Ihren Körper und seine Organe. Diese Tatsache will das folgende Experiment eindrucksvoll verdeutlichen.

So führen Sie das Experiment durch:

  • Stellen Sie sich vor, vor Ihnen liegt eine wunderschöne gelbe und saftige Zitrone.
  • Stellen Sie sich weiter vor, dass Sie diese in die Hand und daran riechen. Sie können durch die Schale hindurch das Säuerliche riechen.
  • Nun schneiden Sie in Ihrer Vorstellung die Zitrone in zwei Hälften. Der Zitronensaft quillt heraus.
  • Sie nehmen die eine Hälfte in die Hand und riechen wieder daran. Nun können Sie schon sehr viel deutlicher die Säure riechen.
  • Und nun stellen Sie sich vor, Sie beißen herzhaft in die Zitrone.

Machen Sie nun bitte diese Vorstellungsübung. Schließen Sie die Augen und stellen Sie sich das oben Beschriebene vor.

Welche Selbsterkenntnis haben Sie gewonnen?

Wenn Sie sich dies in Ihrer Vorstellung bildhaft ausgemalt haben, dann haben Sie bei sich zwei Dinge festgestellt:

1. Ihr Mund hat vermehrt Speichel produziert und

2. Sie haben Ihr Gesicht verzogen.

Dieses Experiment zeigt Ihnen zweierlei:

1. Ihre Gedanken und Fantasien sind Kräfte, die Ihren Körper veranlassen, zu reagieren. Ihr Körper und Ihre Gesichtsmuskulatur haben so reagiert, als hätten Sie tatsächlich in die Zitrone gebissen. Sie haben sich so gefühlt, als hätten Sie das getan, was Sie sich  in Wahrheit nur eingebildet haben!!

Merke: Jeder Gedanke, jede Vorstellung, ob positiv oder negativ, hat einen Einfluss auf Ihr seelisches und körperliches Befinden.

2. Sie können ferner sehen, dass Ihr Gehirn nicht unterscheiden kann, ob Sie tatsächlich etwas erleben oder ob Sie sich nur einbilden, etwas zu erleben! Obwohl Sie ganz genau wissen, dass Sie sich das Ganze nur eingebildet haben, für Ihr Gehirn war Ihre Einbildung Realität.

Daran können Sie erkennen:

Ihr Gehirn kann nicht feststellen, ob Sie sich etwas einbilden oder ob etwas Realität ist.

Wichtig zu wissen: Ihr Gehirn verrichtet stumpfsinnig seine Arbeit wie ein Computer. Es kümmert sich nicht darum, ob etwas Realität oder Einbildung ist. Es verarbeitet jede Information so, als sei sie real. In der Computersprache sagt man: garbage in, garbage out - was so viel heißt wie: wenn man Müll eingibt, kann nichts Sinnvolles dabei herauskommen.

Welche Bedeutung hat diese Selbsterkenntnis für den Alltag?

Achten Sie auf Ihre Gedanken und Vorstellungen.

Da Ihr Gehirn sich nicht darum kümmert, ob etwas Realität oder Einbildung ist, müssen Sie diese Aufgabe übernehmen.

Sie müssen überprüfen, ob Ihre Gedanken und Vorstellungen der Realität entsprechen. Sie fühlen seelisch und körperlich, was Sie denken und sich einbilden.

Entweder Sie kontrollieren Ihre Gedanken oder Ihre Gedanken kontrollieren Sie.

Wenn Sie Angst haben, dann deshalb, weil Sie sich vorstellen und einreden, in Gefahr zu sein. Ihr Gehirn verarbeitet Ihre ängstlichen Gedanken und Vorstellungen, als wären Sie tatsächlich in Gefahr, wo Sie sich vermutlich nur einbilden oder einreden, in Gefahr zu sein. Da Ihr Gehirn also nicht entscheiden kann, ob Sie in Gefahr sind oder ob Sie sich nur einbilden, in Gefahr zu sein, müssen Sie ihm Entwarnung geben, indem Sie ihm z.B. sagen: "Ich bin sicher. Es ist alles gut."

Ihr Gehirn ist ein zuverlässiger Diener, aber ein miserabler Herr.

Sie müssen ihm klarmachen, was Realität und was Einbildung ist. Achten Sie also gut auf Ihre Gedanken und Vorstellungen. Sie können nicht vermeiden, dass Ihnen negative Gedanken durch den Kopf gehen, aber Sie können verhindern, dass sie sich bei Ihnen einnisten und Ihnen dauerhaft negative Gefühle machen.

Sie können diese Selbsterkenntnis aber auch zu Ihrem Wohl nutzen. Wenn Sie sich an schöne Momente erinnern, die Sie zusammen mit Ihrem Partner erlebt haben, dann löst die Erinnerung an diese Momente dieselben positiven Körperreaktionen aus wie damals. Es werden Glückshormone ausgeschüttet und Sie fühlen sich mit deinem Partner verbunden.

Schauen Sie sich auch den Beitrag über den Placebo-Effekt an. Dort finden Sie weitere Informationen und ein Video zum Einfluss des Denkens auf den Körper.

Video: Die Macht der Gedanken

YouTube Video  

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

3.50 Sterne (2 Leserurteile)

Psychotests

Was bedeutet es, extrovertiert oder introvertiert zu sein? Sind was für ein Typ sind Sie? Dieser Test gibt Ihnen Aufschluss.

Psychotest Frustrationstoleranz: Finden Sie heraus, ob Sie eine hohe oder geringe Frustrationstoleranz haben. 

mehr laden

Empfehlungen der Redaktion

Haben Sie Eigenschaften, die Sie unsympathisch und unbeliebt machen, ohne es zu merken? Im diesem Beitrag  finden Sie fünf solcher negativer Eigenschaften.

Selbsterkenntnis Experiment: Hier erfährst du warum du deine Ziele und Wünsche positiv formulieren solltest wenn du sie erreichen willst.

mehr laden

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Milla schreibt am 09.02.2020

Es stresst mich, weil sie mich auch komplett in Ihre Versenkung reißen können und es oft einen Augenblick dauert, sich dessen zu entziehen, doch dies ist dann auch ein Zeichen dafür, dass ich mich wieder bewusst einbringen muss, um der Realität Ihren Platz zugeben, es gibt mir ein gutes Gefühl zu wissen, dass ich es in der Hand habe, ich kann es steuern - I'M the Captain of my World*

Vanessa schreibt am 05.01.2020

Ich weiß nicht was mit mir los ist vor kurzem ist meine Oma gestroben und es passieren merkwürdige Dinge ich habe eine Sache sogar aufnehmen können ich habe diesen Beitrag schon einmal gelesen und ich empfand ihn als sehr hilfreich doch durch das Video das ich aufnehmen konnte bin ich mir nicht mehr sicher ob dies nur Einbildung war.

Maya schreibt am 24.11.2019

wenn ein Mensch in meiner Umgebung z.B. magendarm hat, bilde ich mir ein selbst krank zu sein und mir wir auch schlecht

Christiane schreibt am 24.10.2019

Ich rede mir so sachen ein wie zum Beispiel eine Nutte zu sein obwohl ich weiss das das nicht stimmt

Manuel mauser schreibt am 11.08.2019

Kennen Sie zb wenn etwas verzögert ist zb ein Livestream auf yt und ich bilde mir ein das ich wenn ich daran denke dann auch verzögert bin

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Welche Selbsterkenntnis haben Sie gewonnen?
 Welche Bedeutung hat diese Selbsterkenntnis für den Alltag?
 Video: Die Macht der Gedanken
 Weitere Beiträge