ratgeber kraenkung

Achtung - Respekt

Respekt tritt in zwei Formen auf:

Respekt äußert sich in charakteristischen Einstellungen.

Diese Einstellungen schlagen sich in unserem Verhalten der anderen Person gegenüber nieder.

Einem Menschen, dem wir Respekt zollen, begegnen wir mit Vorsicht, Rücksicht und sind auch eher bereit, auf ihn zu hören.

Unser Respekt kann uns sogar daran hindern, eigene Interessen anzumelden oder unsere Meinung zu äußern.

Respekt ist nicht gleichbedeutend mit Gehorsam.

Wir können die Meinung eines andern achten und dennoch nicht seiner Meinung sein.

Wenn wir davon überzeugt sind, dass ein anderer unseren Respekt nicht verdient, dann werden wir seiner Sichtweise und seinen Vorschlägen nicht folgen.

Eine respektvolle Einstellung anderen Menschen gegenüber lernen wir in der Kindheit.

Unsere Eltern und nahen Bezugspersonen sind hierfür gleichzeitig Modell und Vermittler dieser Wertvorstellung.

Respekt ist notwendig, um in einer Gesellschaft friedlich zusammenleben zu können - aber nicht nur anderen gegenüber sondern auch uns selbst gegenüber müssen wir Respekt empfinden.

Achtung und Respekt sind wichtige Zutaten jeder Partnerschaft.

Autorin des Beitrags:

Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf ist Expertin für:

Trennung Scheidung

Abnehmen

Trauer

Einsamkeit

Erröten

Kränkung

Angst & Panik

Partnerschaft

selbstvertrauen