Achtung – Respekt

Respekt äußert sich darin, dass wir andere Menschen als gleichwertig ansehen und deren Andersartigkeit respektieren. Dieser ABC-Beitrag erklärt, warum uns das so schwer fällt und wie wir mehr Respekt in unserem Leben verankern.

Achtung – Respekt
© PAL Verlag

Respekt tritt in zwei Formen auf:

  • Respekt als Ausdruck von Achtung: Wir betrachten unser Gegenüber als gleichwertig. Wir achten seine Person.
  • Respekt als Ausdruck von Bewunderung für eine bestimmte Leistung: So können wir z.B. unserem Chef oder einer bestimmten Autoritätsperson gegenüber Respekt empfinden.

Woran erkennen wir Respekt?

Respekt äußert sich in charakteristischen Einstellungen:

  • „Die andere Person hat die gleichen Rechte wie ich. Ich respektiere diese.“
  • „Die andere Person hat den gleichen Wert wie ich. Ich respektiere ihn.“
  • „Die andere Person hat ein Recht auf ihre eigene Sichtweise, ihre ganz persönlichen Wertvorstellungen und ihre Eigenheiten.“
  • „Die andere Person hat Großes oder Besonderes geleistet. Sie hat meine Bewunderung, Wertschätzung oder Hochachtung verdient.“

Diese Einstellungen schlagen sich in unserem Verhalten der anderen Person gegenüber nieder. Einem Menschen, dem wir Respekt zollen, begegnen wir mit Vorsicht, Rücksicht und sind auch eher bereit, auf ihn zu hören. Unser Respekt kann uns sogar daran hindern, eigene Interessen anzumelden oder unsere Meinung zu äußern.

Respekt ist nicht gleichbedeutend mit Gehorsam.

Wir können die Meinung eines anderen achten und dennoch nicht gleicher Meinung sein. Wenn wir davon überzeugt sind, dass ein anderer unseren Respekt nicht verdient, dann werden wir seiner Sichtweise und seinen Vorschlägen nicht folgen.

Eine respektvolle Einstellung anderen Menschen gegenüber lernen wir in der Kindheit.

Unsere Eltern und nahen Bezugspersonen sind hierfür gleichzeitig Modell und Vermittler dieser Wertvorstellung. Respekt ist notwendig, um in einer Gesellschaft friedlich zusammenleben zu können - aber nicht nur anderen gegenüber, sondern auch uns selbst gegenüber müssen wir Respekt empfinden.

Wie hilfreich war der Beitrag für dich?
3.69 Sterne (154 Leserurteile)

Dein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar und helfe anderen mit deiner Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Evelyn schreibt am 03.09.2022

Leider fehlt mir zu dem Artikel das Thema: was mache ich, wenn mir jemand gegenüber Drittes den Respekt nimmt, z.B. in dem er ins Wort fällt. Ich sage dann meist nichts, um keinen Streit zu provozieren aber der andere fühlt sich dann in seiner Verhaltensweise gestärkt. Gespräche sind nicht möglich. Das Ego ist äußerlich zu groß.

Astrid schreibt am 27.03.2023

Was mache ich, wenn mein Partner keinen Respekt gegenüber mir oder 3. hat? Sein Ego ist so hoch, überall kommt er super an, dabei kann er verbal so gemein sein und das schmerzt. Wie kann ich dagegen angehen?


Roswitha Seibel schreibt am 05.08.2021

Respekt auch von sich zu haben ist in meinem Leben auch wichtig.
Auch Frauen dürfen sich in Jeder Situation respektieren,loben und zufrieden mit sich sein.


Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Woran erkennen wir Respekt?
Weitere Beiträge
 Psychotest Selbstbewusstsein: Wie groß ist mein Selbstbewusstsein?
 Psychotest Selbstvertrauen: Wie stark ist mein Selbstvertrauen?
 Psychotest Zufriedenheit: Bin ich zufrieden?