Derealisationssyndrom

Betroffene leiden unter einem Unwirklichkeitsgefühl. Die Umwelt oder bestimmte Objekte sehen für sie fremd aus, sind verzerrt, stumpf, farblos, leblos, eintönig und uninteressant.

Betroffene erleben die Umwelt wie eine Bühne, auf der jedermann spielt.

Im Gegensatz zu einer Schizophrenie wissen die Betroffenen, dass sie nicht von außen beeinflusst werden.

Autor des Beitrags:

Psychotherapeut
Dr. Rolf Merkle

Rolf Merkle

Dr. Rolf Merkle ist Experte für:

Depressionen

Eifersucht

Selbstvertrauen

Selbstbewusstsein

Optimismus


selbstvertrauen