ratgeber kraenkung

Heißhunger

Heißhungeranfälle auf Süßes oder Deftiges verführen zum Essen und sind deshalb potentielle Dickmacher oder erschweren das Abnehmen.

Schauen wir uns deshalb an, warum es zu Heißhunger kommt.

Heißhunger weist auf eine Unterzuckerung hin. Diese entsteht, wenn wir z.B. viel Süßes essen.

Unser Körper schüttet dann nämlich vermehrt Insulin aus, um den Blutzuckerspiegel zu senken. Sinkt dieser zu stark, dann entsteht Heißhunger.

Häufige Begleitsymptome des Heißhungers bzw. der Unterzuckerung sind Zittern, Schwächegefühle und Schweißausbrüche.

newsletter

Ursachen von Heißhungeranfällen

Hinter Heißhungeranfällen bzw. einer Unterzuckerung können körperliche und/oder seelische Ursachen stecken.

Körperliche Ursachen für den Heißhunger

Seelische Ursachen für Heißhunger

Heißhungeranfälle lassen sich durch eine ausgewogene und natürliche Ernährungsweise vermeiden, wie sie in dem Ratgeber "Abnehmen und dabei genießen" beschrieben wird.

psychologische experimente

Mehr zum Thema Heißhunger

Heißhunger - Tipps für den Umgang mit Heißhungerattacken

Abnehmen ohne Diäten - Informationen zum gesunden Abnehmen ohne Diäten

Stolpersteine beim Abnehmen

Stecken Sie in der Diätfalle? Test

Autorin des Beitrags:

Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf ist Expertin für:

Trennung Scheidung

Abnehmen

Trauer

Einsamkeit

Erröten

Kränkung

Angst & Panik

Partnerschaft


Ratgeber abnehmen

selbstvertrauen