Ratgeber Selbstvertrauen

Burnout Risiko Test

© Autorin: Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

Die 25 Fragen dieses Frühwarntests geben Aufschluss, ob Sie aufgrund Ihrer Persönlichkeit burnoutgefährdet sind.

Die Anfälligkeit für einen Burnout hängt vom Vorhandensein gewisser Persönlichkeitsmerkmale ab, die im nachfolgenden Test erfasst werden.

Zu den Persönlichkeitsrisikofaktoren für einen Burnout gehören etwa das Perfektionsstreben, nicht Nein sagen können, keine Grenzen setzen können oder es anderen stets recht machen wollen. Mehr darüber im Beitrag Burnout Ursachen.

Markieren Sie bitte diejenigen Fragen, denen Sie zustimmen.

Tun Sie sich sehr schwer, Forderungen abzuwehren und Nein zu sagen?

Möchten Sie am liebsten alles selbst in die Hand nehmen?

Sorgen Sie sich immer darum, dass Sie andere mit Ihrem Verhalten verletzen könnten?

Verlangen Sie von sich, keine Fehler machen zu dürfen?

Verurteilen Sie sich, wenn etwas nicht so läuft, wie Sie es sich vorstellen?

Fühlen Sie sich für die Zufriedenheit anderer verantwortlich?

Gönnen Sie Ihrem Körper nur wenig Ruhe und Ausgleich?

Denken Sie, wenn es um Erfüllung von Wünschen geht, immer als Letztes an sich?

Müssen Sie "Ihren Kopf erst unter dem Arm tragen", um sich krank zu melden?

Beschäftigen Sie sich gedanklich auch zuhause mit Aufgaben aus dem Büro und können immer schlechter abschalten, entspannen und ausspannen?

Sind immer Sie es, der sich verantwortlich fühlt, dass alles gut läuft?

Erwarten Sie, dass andere nach Ihren Vorstellungen handeln?

Haben Sie immer öfter den Eindruck, ausgenutzt zu werden?

Wachsen Ihnen Ihre Pflichten mehr und mehr über den Kopf?

Haben Sie den Eindruck, Ihrer Familie und Ihren Freunden nicht mehr gerecht zu werden?

Sind Sie immer öfter schnell gereizt?

Fühlen Sie sich häufig hilflos dem Termindruck ausgeliefert?

Leiden Sie darunter, dass Ihre Arbeit zu verantwortungsvoll ist, zu gering bezahlt wird oder zu langweilig ist?

Haben Sie immer Angst, dass Ihr Chef nicht mit Ihrer Arbeit zufrieden sein könnte?

Leiden Sie darunter, zu wenig Kontrolle über Ihren Arbeitsbereich zu haben?

Haben Sie den Eindruck, Ihren Aufgaben immer weniger gewachsen zu sein?

Würden Sie manchmal am liebsten alles stehen und liegen lassen und einfach abhauen?

Haben Sie Angst vor Konflikten mit Kollegen?

Haben Sie den Eindruck, trotz immer größerem Einsatz immer weniger leisten zu können?

Ist es Ihnen sehr wichtig, bei anderen gut anzukommen?


© 2007-2015 PAL Verlagsgesellschaft - Burnout Risiko Test

Wenn keine Punktzahl angezeigt wird, dann ist vermutlich Java(script) in Ihrem Browser deaktiviert.

Gesamtpunktzahl Burnout Risiko Test

Burnout Risiko Test Auswertung

Sie können maximal 125 Punkte erreichen.

Je mehr Fragen Sie mit Ja beantwortet haben, umso mehr sind Sie gefährdet, an einem Burnout Syndrom zu erkranken, da Sie Einstellungen haben, die Sie äußerst verwundbar machen und mit denen Sie sich selbst unter Druck setzen.

So verlangen Sie vielleicht zu viel von sich selbst, wollen immer perfekt sein, glauben, alles selbst erledigen zu müssen, denken aufgrund Ihres (zu?) hohen Pflichtbewusstseins zu wenig an sich und gönnen sich deshalb zu wenig Auszeiten, in denen Sie Ihre Batterie wieder aufladen können.

Auch Ihre Einstellung, dass Sie die Anerkennung anderer benötigen und deshalb Ihre Wünsche und Ihre Meinung nicht äußern können, kann zu einem erheblichen Maße zu Ihrem inneren Druck beitragen.

Wenn Sie einen Burnout vermeiden wollen, dann müssen Sie Ihre Einstellungen und Verhaltensmuster korrigieren.

Mehr dazu im Beitrag Burnout Therapie

Gestehen Sie anderen die Fähigkeit zu, mit einem Nein Ihrerseits zurechtzukommen. Trauen Sie sich, Ihre Wünsche zu äußern und Aufgaben zu delegieren.

Erlauben Sie sich auch mal nur eine mittelmäßige Leistung und setzen Sie Prioritäten.

Erlernen Sie ein Entspannungsverfahren und Strategien, nach Feierabend abzuschalten. Vielleicht ist es für Sie auch notwendig, generell Bilanz zu ziehen und zu überlegen, was Ihnen wirklich wichtig in Ihrem Leben ist.

Burnout Symptome

Burnout äußert sich in Lustlosigkeit, Gereiztheit, Gefühle des Versagens, mangelndem Interesse am Beruf oder Aufgabenbereich, permanenter Müdigkeit, Schlafstörungen, Konzentrationsstörungen, Stimmungsschwankungen und in körperlichen Beschwerden wie Kopfschmerzen und Magen-, Darm-Beschwerden.

Typisch für Burnout ist auch der Rückzug von Kollegen, Kunden, Freunden und Bekannten.

Burnout ist ein geistiger, körperlicher und seelischer Erschöpfungszustand, der sich über ein paar Wochen, bisweilen auch über Jahre hinziehen kann.

Salopp ausgedrückt könnte man sagen: Die Batterie ist leer. Es fehlt die Kraft zum leben.

Nach harter geistiger oder körperlicher Arbeit erschöpft zu sein, ist ein ganz normaler Zustand. Entspannung oder Urlaub schaffen hier Abhilfe.

Wer ausgebrannt ist, dem hilft auch ein Urlaub nicht, der kann keinen Gang zurückschalten.

Leiden Sie bereits unter einem Burnout Syndrom? Aufschluss gibt der Burnout Test.


Burnout-Risiko-Test.html

Wie finden Sie diesen Artikel?

star rating4 stars 4 Sterne (1864 Leserurteile)





Burnout ist ein Warnsignal. Es will Ihnen sagen, dass Sie etwas in Ihrem Leben ändern müssen.

Wenn Sie das Gefühl haben, Ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben, dann ist es allerhöchste Zeit, dass Sie sich Ihre Selbstbestimmung zurückerobern und sich von überhöhten Leistungsansprüchen, die Sie und andere an sich stellen, befreien.

Anderenfalls entkommen Sie nicht der Burnout Abwärtsspirale und am Ende steht der seelische und körperliche Zusammenbruch.

Ihnen gefällt der Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

Nicht verpassen!

545 (!) positive Empfehlungen Lebensfreude Kalender Bewertungen

Lebensfreude Kalender 2017

kalender 2017 anschauen

newsletter abonnieren

Werden Sie Ihr eigener Psychologe

In ihrer Gebrauchsanleitung für Gefühle zeigen die Psychologen Wolf und Merkle wie man seine Gefühle beeinflussen kann.

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

99 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

Auch als CD & MP3 Hörbuch

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Luciana schreibt am 8.11.2015

Ich habe nie gedacht, dass ein Buch mein Leben so positiv ändern könnte. Dank des Buchs "Gefühle verstehen, Probleme bewältigen" kann ich heute mein Leben positiv und glücklich gestalten.

Das wichtigste für mich ist zu wissen, dass ich selber meine negativen Gefühle losbekommen kann. Diese ist die Botschaft, die mein Leben geändert hat.

Expertenempfehlung

Born

Dr. med. Kai Born
Facharzt für Psychosomatische Medizin, Wiesbaden

Ich empfehle die Ratgeber aus dem PAL Verlag, weil sie lebenspraktisch, einfach und inhaltlich auf den Punkt gebracht sind.

Psychotests

Perfektionismus Test - bin ich ein Perfektionist?

Arbeitssucht Test

Belastbarkeits Test

Frustrationstoleranz Test
Habe ich eine hohe oder geringe Frustrationstoleranz?

Belastbarkeits Resilienz Psychotest
Wie gut gehen Sie mit Belastungen um? Wie belastbar sind Sie?

Psychotherapeuten Suche

In unserer Psychotherapeutensuche finden Sie überwiegend verhaltenstherapeutisch arbeitende Psychologen für eine Behandlung oder Beratung.

Psychotherapeutensuche: Kassenpsychologen für eine Behandlung

Stress abbauen und die Batterie wieder aufladen

CD Progressive Muskelentspannung Jacobsen

38 (!) positive Empfehlungen für CD Progressive Muskelentspannung Bewertungen

CD Progressive Muskelentspannung anschauen

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

diesen artikel empfehlen
selbstvertrauen