Residualzustand

Von Residualzustand spricht man, wenn ein Betroffener nach einer Erkrankung nachhaltig in seiner körperlichen oder psychischen Leistungsfähigkeit beeinträchtigt ist.

Im Bereich der psychischen Störungen betrifft dies z.B. Menschen mit einer Psychose oder Schizophrenie.

Hier kann es z.B. zu Konzentrationsstörungen, zur Abnahme der Leistungsfähigkeit, zu sozialem Rückzug und zu Persönlichkeitsveränderungen kommen.

Autorin des Beitrags:

Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf ist Expertin für:

Trennung Scheidung

Abnehmen

Trauer

Einsamkeit

Erröten

Kränkung

Angst & Panik

Partnerschaft

selbstvertrauen