Psychose

Eine Psychose ist eine schwere psychische Störung, bei der die Betroffenen zeitweilig auch den Bezug zur Realität verlieren.

Heute spricht man nicht mehr von einer Psychose, sondern von einer psychotischen Störung.

Eine psychotische Störung ist gekennzeichnet durch Halluzinationen, wahnhafte Störungen, Verhaltensstörungen, schwere Erregungszustände, Überaktivität, ausgeprägte psychomotorische Hemmungen und katatone Störungen.

Während bei einer Neurose die Gefühle und Verhaltensweisen der Betroffenen zwar übertrieben, aber nachvollziebar sind, ist diese bei Menschen mit einer Psychose meist nicht der Fall.

Sie haben auch keine Krankheitseinsicht, sondern sehen die Ursache ihrer Probleme bei den anderen. Sie erleben ihre Umwelt als verändert und bedrohlich.

Untergruppen der psychotischen Störung sind organische Psychosen, Psychosen des schizophrenen Formenkreises und affektive Psychosen.

Autorin des Beitrags:

Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf ist Expertin für:

Trennung Scheidung

Abnehmen

Trauer

Einsamkeit

Erröten

Kränkung

Angst & Panik

Partnerschaft


300.000 Menschen beflügelt er jeden Tag

Lebensfreude Kalender

599 (!) positive Empfehlungen Lebensfreude Kalender Bewertungen bei Amazon

selbstvertrauen