Lebensfreude kalender

Wahn

Als Wahn bezeichnet man eine inhaltliche Denkstörung, nämlich eine Fehleinschätzung der Realität.

Betroffene sind davon überzeugt, dass die Welt so ist, wie sie diese wahrnehmen. So sind sie z.B. davon überzeugt, dass sie von anderen verfolgt werden oder als Erlöser auf die Erde gekommen sind.

Ihre Überzeugung ist für sie absolut richtig und weitgehend unanfechtbar.

Für Außenstehende ist die wahnhafte Überzeugung hingegen meist nicht nachvollziehbar; sie wird als bizarr und unlogisch erlebt.

Oftmals sind die Wahnideen begleitet von starken Ängsten, manchmal auch von Euphorie.

Man unterscheidet viele unterschiedliche Erscheinungsformen des Wahns. Z.B. gibt es den Verfolgungswahn, Bestehlungswahn, Verarmungswahn, Größenwahn, Eifersuchtswahn und Liebeswahn.

Der Wahn zählt zu den Symptomen einer schizophrenen Erkrankung, kann aber auch eine endogene Depression, ein Schädelhirntrauma, eine Vergiftung, Suchterkrankung oder Demenz begleiten.

Autorin des Beitrags:

Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf ist Expertin für:

Trennung Scheidung

Abnehmen

Trauer

Einsamkeit

Erröten

Kränkung

Angst & Panik

Partnerschaft


selbstvertrauen