ratgeber kraenkung

Liebeswahn

Der Liebeswahn gehört zu der Gruppe der wahnhaften Störungen. Der Fachbegriff für den Liebeswahn ist Erotomanie.

Der Inhalt der Wahnideen lässt sich von Außenstehenden im Gegensatz zu den Wahnideen bei der schizophrenen Psychose nachvollziehen.

Wer unter einem Liebeswahn leidet, ist der unangemessenen Überzeugung, von einer anderen Person geliebt zu werden.

Meist tritt der Liebeswahn in Verbindung mit anderen psychischen Störungen wie z.B. einer Schizophrenie oder Manie auf.

Meist sind Frauen davon betroffen. Betroffene bilden sich ein, von einer Person geliebt zu werden, ohne dass die betreffende Person es weiß und sich entsprechend verhält.

Häufig sind Prominente aus Politik, Kultur, Sport, Film und Fernsehen Opfer von Menschen mit einem Liebeswahn.

Durch nichts lässt sich der unter Liebeswahn Leidende in seiner Überzeugung erschüttern.

Es kommt zu Schwierigkeiten, wenn die Betroffenen der Person, von deren Liebe sie überzeugt sind, ihre Liebe offen bezeugen wollen, ihr nachstellen, sie telefonisch oder in direktem Kontakt bedrängen, sie beschenken.

Wenn die Kontaktversuche und Nachstellungen zunehmen, spricht man von Stalking.

psychologische experimente

Mehr zum Thema Liebeswahn

Liebeswahn

Autorin des Beitrags:

Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf ist Expertin für:

Trennung Scheidung

Abnehmen

Trauer

Einsamkeit

Erröten

Kränkung

Angst & Panik

Partnerschaft



Lebensfreude Kalender

570 (!) positive Empfehlungen Lebensfreude Kalender Bewertungen
bei Amazon


selbstvertrauen