ratgeber kraenkung

Vertrauen

Jeder Mensch benötigt das Gefühl, vertrauen zu können - Vertrauen in andere Menschen und die Welt und dass alles mit rechten Dingen zugeht.

Fehlt dieses Urvertrauen, dann fehlt die Basis für eine psychische Gesundheit und Betroffene entwickeln zahlreiche Ängste.

Durch schlechte Erfahrungen - vor allem in der frühen Bindungsphase - und durch sexuellen Missbrauch, Nichteinhaltung von Absprachen und Versprechen, Zurückweisung, seelische Kränkungen und Verletzungen, lernen Kinder, misstrauisch zu werden.

In Liebesbeziehungen und Partnerschaften ist Vertrauen eine wichtige Säule.

Sich auf den anderen verlassen können, darauf vertrauen können, dass der Partner für einen da ist, wenn man ihn braucht, dass der Partner einen nicht betrügt und hintergeht, all das sind wichtige Voraussetzungen für eine dauerhafte und stabile Partnerschaft.

Für unser seelisches Wohlbefinden ist ein gesundes Vertrauen in die Zukunft und andere Menschen sehr wichtig.

Darauf zu vertrauen, dass alles gut gehen wird, dass wir gesund bleiben, dass wir mit dem Partner alt werden, dass wir unsere Arbeitsstelle behalten - all das ist wichtig, damit wir zuversichtlich in die Zukunft schauen können.

Neben dem Vertrauen in andere, gibt es auch noch das Vertrauen in sich und seine Fähigkeiten - das sogenannte Selbstvertrauen.

Ein gesundes Selbstvertrauen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein erfülltes Leben!

newsletter

Vertrauen aufbauen lernen

Wenn wir negative Erfahrungen mit anderen gemacht haben, dann ist es verständlich, wenn wir vorsichtig werden und anderen nicht mehr blind vertrauen.

Dann erfordert es besonders viel Mut, das Risiko einzugehen, anderen zu trauen. Dieses Risiko sollten wir auf jeden Fall eingehen.

Vertrauen zu Mitmenschen ist nämlich wichtig für unser seelisches Wohlbefinden und befriedigende Beziehungen zu diesen.

Misstrauen wir anderen, dann leben wir in ständiger Angst, betrogen und hintergangen zu werden und das vergiftet unsere Beziehungen oder zerstört sie. Und wir bleiben alleine und einsam zurück.

Deshalb: wenn Sie chronisch misstrauisch sind, haben Sie den Mut, wieder vertrauen zu lernen.

Wenn Sie das nicht alleine schaffen, dann nehmen Sie eine psychologische Behandlung in Anspruch.

psychologische experimente

Mehr zum Thema Vertrauen

Vertrauen können ist wichtig

Mangelndes Vertrauen in die Zukunft - was es anrichtet

Vertrauen in der Partnerschaft

Wieder vertrauen nach dem Seitensprung des Partners

Autorin des Beitrags:

Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf ist Expertin für:

Trennung Scheidung

Abnehmen

Trauer

Einsamkeit

Erröten

Kränkung

Angst & Panik

Partnerschaft



Lebensfreude Kalender

570 (!) positive Empfehlungen Lebensfreude Kalender Bewertungen
bei Amazon


selbstvertrauen