Enttäuschung - Befreiung von einer Täuschung

enttäuschter gesichtsausdruck

Warum ist man enttäuscht, wie entsteht eine Enttäuschung und wie kann man eine Enttäuschung verhindern oder überwinden? Bild © Maik Dörfert - Fotolia

Wir alle haben Erwartungen, wie sich Dinge entwickeln und sich Menschen verhalten sollten. Da wir keine Kontrolle über andere haben, sind Enttäuschungen unvermeidbar.

Deshalb ist es wichtig, zu wissen, wie man eine Enttäuschung verarbeiten kann.

Ein Schlüssel für den Umgang mit Enttäuschungen ist unsere Erwartungshaltung.

Wenn man fordert, dass andere unsere Erwartungen erfüllen müssen, dann sitzen wir in der Falle. Warum das so ist, erfahren Sie hier.

Und auch: Aus Erfahrung wird man schlauer und kann sich so manch bittere Enttäuschung in der Zukunft ersparen. Enttäuschungen können ein Lehrmeister sein.

, Psychotherapeutin

Enttäuschungen sind ein unvermeidbarer Bestandteil des Lebens. Eine Enttäuschung wird immer von mehr oder weniger starken Gefühlen begleitet.

Wenn wir maßlos und bitter enttäuscht sind, dann spüren wir Ärger bis hin zu Wut, sind total frustriert und deprimiert, ja vielleicht sogar verbittert. Wir fühlen uns hintergangen und betrogen, übers Ohr gehauen und verletzt .

Worüber können wir enttäuscht sein?

Ratgeber Gefühle verstehen

Wie entsteht eine Enttäuschung?

Enttäuschungen sind hausgemacht. Wir selbst sind mehr oder weniger verantwortlich für unsere Enttäuschungen.

Bevor wir enttäuscht werden können, müssen wir eine Erwartung haben, wie eine bestimmte Situation verlaufen oder sich eine bestimmte Person verhalten wird.

Enttäuschung entsteht, wenn wir uns etwas erhoffen, erwarten oder wünschen und dies nicht eintrifft.

Unsere Erwartung hat sich nicht erfüllt und unsere Bedürfnisse wurden nicht befriedigt.

Man ist nicht enttäuscht von dem, was ein Anderer tut (oder nicht tut), sondern nur über die eigene Erwartung an den Anderen. Zitat von Ralf Kunke

Manchmal tragen andere etwas zu unsere Erwartungen bei. Die Werbung gaukelt uns einen Nutzen für ein Produkt vor, etwa, dass wir mit einer Gesichtscreme jünger aussehen, der nicht eintrifft.

Eine Enttäuschung entsteht also, wenn wir uns selbst etwas vormachen oder wir anderen glauben oder vertrauen, und wir erkennen, dass wir uns getäuscht haben bzw. uns haben täuschen lassen.

D.h. eine Enttäuschung beseitigt eine (meist schon länger bestehende) Täuschung, der wir aufgesessen sind. Insofern ist eine Enttäuschung im Grunde etwas Positives. Wir kennen nun die Wahrheit.

Unsere Enttäuschung ist umso größer, je höher unsere Erwartungen sind und je wichtiger das Ereignis für uns ist.

Können wir Enttäuschungen vermeiden oder vorbeugen?

Manche Enttäuschungen kann man vermeiden, indem man aus vergangenen Fehlern und Erfahrungen lernt und vorsichtiger ist.

Generell können wir Enttäuschungen jedoch nicht vermeiden, und das macht auch keinen Sinn.

newsletter

Wie mit einer herben Enttäuschung umgehen?

Viele Enttäuschungen bleiben uns nicht erspart. Gottseidank haben wir jedoch Einfluss darauf, wie lange wir brauchen, um eine Enttäuschung zu verarbeiten und wieder in ein seelisches Gleichgewicht zu kommen.

TIPP 1: Akzeptieren Sie, dass Sie ab und zu enttäuscht sind. Enttäuschungen sind ein unvermeidbarer Bestandteil des Lebens.

Wenn Sie wollen, können Sie die Enttäuschung sogar positiv sehen: Sie haben die Täuschung durchschaut und erkannt.

TIPP 2:Drücken Sie Ihre Gefühle aus. Sprechen Sie Ihre Enttäuschung bei der Person an, über die Sie enttäuscht sind. Schreiben Sie Ihre Erfahrungen in ein Tagebuch.

Sprechen Sie mit Freunden oder in einem Internetforum über Ihre Enttäuschung.

Setzen Sie Ihre Gefühle in Bewegung um, indem Sie in Form von Sport körperlich aktiv werden.

TIPP 3:Verzichten Sie auf Selbstvorwürfe in der Art: "Wie konnte ich nur so blöd und naiv sein?".

Sie können weder die Zukunft vorhersehen, noch andere zwingen, sich auf eine bestimmte Art zu verhalten. Sie können nur nach Ihrem momentanen Wissen handeln. Sie können nur bestimmen, wie Sie sich verhalten.

TIPP 4: Fragen Sie sich:

TIPP 5: Prüfen Sie, ob die Erwartung, die sich nicht erfüllt hat, wirklich so wichtig für Ihr Leben ist, oder einfach nur bedauerlich.

TIPP 6:Begegnen Sie der Enttäuschung mit der Einstellung: "Schade, dass es nicht so gelaufen ist, wie ich es mir erhofft habe. Jetzt suche ich nach anderen Wegen, mein Ziel zu erreichen."

TIPP 7:Prüfen Sie, ob die Enttäuschung auch etwas Gutes haben könnte: Was haben Sie gelernt? Aus Erfahrung wird man schlauer. Hat sich Ihre Situation durch die Enttarnung der Täuschung positiv verändert?

Auch eine Enttäuschung, wenn sie nur gründlich und endgültig ist, bedeutet einen Schritt vorwärts. Zitat von Max Planck

TIPP 8: Bei Enttäuschung über andere Menschen könnten Sie sich an den Rat von Konrad Adenauer halten: Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind. Andere gibt es nicht.

Eine Frage zum Nachdenken: Wenn Sie immer wieder enttäuscht sind, warum passen Sie Ihre Erwartungen nicht an die Realität an?

Seite auf Facebook empfehlen

Unrealistische Pläne und Erwartungen führen zwangsläufig zu großen Enttäuschungen.

Es ist nicht realistisch zu erwarten, dass man heiratet und auf ewig ein glückliches Paar ist.

Und schon gar nicht ist es realistisch zu erwarten, dass eine Beziehung lange währt, wenn man nicht immer wieder etwas für den Erhalt der Partnerschaft tut.

Es ist nicht realistisch zu erwarten, dass man von allen Anerkennung und Zuwendung bekommt.

Es ist nicht realistisch, zu erwarten, dass das neue Auto, die neue Wohnung, die neuen Kleider uns auf Dauer glücklich und zufrieden machen.

Es ist unrealistisch zu erwarten, dass der Partner einen glücklich macht. Das kann er nicht.

Erwartungen dieser Art müssen zwangsläufig zu Frust und Enttäuschung führen!


enttaeuschungen.html

Wie hilfreich ist mein Beitrag?

star rating4 stars 4 Sterne (2915 Leserurteile)





Schätzen Sie meinen Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook Danke!


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Seit 35 Jahren helfe ich Menschen bei der Bewältigung persönlicher Probleme. Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, der Meditation, dem Jin Shin Jyutsu und dem Backen von leckeren Kuchen & Gebäck.

Sie schätzen meine Arbeit und würden gerne Teil meiner Community werden? Dann holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter.

newsletter abonnieren


Wie gehen Sie mit Enttäuschungen um?

Haben Sie eine gute Strategie, um Enttäuschungen zu verarbeiten?

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.


Zur Spam-
vermeidung Zahl
eingeben
captcha

  1. Leserkommentar Aidafan33 schreibt am 27.01.2019

    Schwere Enttäuschungen kann man meines Erachtens nur verarbeiten, wenn man sie verzeiht. Menschen machen Fehler und wir selber auch. Auch uns wurden schon Verletzungen verziehen. Um nicht zu verbittern, kann ich mir klarmachen, dass manche Menschen uns verletzen, weil sie selbst verletzt waren. Wir alle wollen glücklich sein und Leid vermeiden. Wenn ich dem Verletzter verzeihen kann im Sinne von, dass ich zumindest meinen Groll und Hass aufgebe, erlange ich meinen Seelenfrieden zurück. Das muss nicht heißen, dass ich wieder ein gutes Verhältnis zu ihm/ihr haben muss. Es hilft auch sich klarzumachen, dass gerade sehr miteinander vertraute Leute sich immer wieder verletzen. Liebende bleiben zusammen, weil sie sich immer mal wieder verletzen und sich dies immer wieder verzeihen können.

  2. Leserkommentar Pez schreibt am 06.01.2019

    Ich bin seit 19 monate getrennt wir haben einen gemeinsamen sohn. Unsere beziehung wurde seinerseits von anfang an auf lügen aufgebaut.ich bekam von ihm die familie die ich wollte für den preis ständig belogen zu werden. Geld, job,familie alles eine lüge. Nach der trennung der kampf gegen weitere lügen vor Gericht.er wollte mir meinen sohn nehmen und mich in den Selbstmord treiben. Ich sollte ihn hassen aber ich kann einfach nicht. Ich bin masslos entäuscht und hab manchmal das Gefühl es geht nicht weiter. Selbst mein neuer partner kann mir kein Gefühl der sicherheit geben.

  3. Leserkommentar Fuechsin20 schreibt am 08.12.2018

    Normalerweise erwarte ich nichts von anderen. So ja auch die vorbeugende Strategie. Nach einer Enttäuschung mit dem Ehepartner, bei der er mir grundlegende finanzielle Aspekte verschwiegen hat, angeblich um mich nicht zu belasten, haben wir ein langes und intensives Gespräch geführt. Ich habe ihm gesagt, dass ich bitter enttäuscht bin und erwarte von einer Ehe, dass man derartige Dinge gemeinsam und offen bespricht und händelt. Er schwor mir, dies zu beherzigen und ich vertraute erneut. Nun trat der gleiche Fall erneut ein. Wieder kam ich nur durch Zufall dahinter. Wieder die Begründung, mich nicht belasten zu wollen. Sorry, aber das hat für mich nichts mehr mit "übersteigerter Erwartung" zu tun. Das ist grundlegendes Vertrauen, was für mich wichtig ist, ich hätte es mehrfach bewusst angesprochen, für meinen Partner aber nicht. Konsequent wäre jetzt nur noch die Trennung.

  4. Leserkommentar Kali schreibt am 25.11.2018

    Seit ca. 7Monaten sind meine Ex Freundin und ich getrennt, es ist schon komisch wie man die Zeit die am Anfang von den 4 Jahren eingebrannt hat. Die letzten 2 Jahre, ab dem Zeitpunkt einer gemeinsamen Wohnung, waren ein komplett anderer Weg von ihr, und ich habe an eine gemeinsame Zukunft geglaubt. Vielleicht sie am Anfang auch, letztendlich ist sie ihren Weg gegangen und so geradlinig das ein Plan nicht auszuschließen ist. Sie ist gegangen ohne viel Worte, das ist eigenartig und sehr verletzend. Das sie schon monatelang in ihrem Kopf getrennt war zeigt das sie an dem ev. Todestag meines Vaters zu ihrer Familie gefahren ist, ein Beistehen ihres Partners war nicht möglich. Da war letztendlich zu sehen das sie auf dem Absprung war, manche Menschen sagen das war nazistisch. Leider habe ich alles mitgemacht, ein Kind begleitet, Eltern von ihr, beide Parts waren äußerst schwierig, weil Egoismus in dieser Familie ein Basisprinzip ist. Die Hoffnung stirbt zum Schluß, ich habe mit den süßen Worten von ihr meine Hoffnung gestärkt, aber wenn Worte ohne Inhalt sind kann man nicht darauf bauen. Ich habe viele Gefühle in mir, Enttäuschung, Wut, tiefe Traurigkeit und Unverständnis. Habe viele Frauen getroffen, habe Herzen gebrochen um darüber weg zu kommen. Ich habe mich jetzt in meine Höhle zurück gezogen und warte auf den Menschen der es Wehrt ist, mein Herz zu bekommen. Das alles wollte ich nur mal schreiben. Danke

  5. Leserkommentar ww schreibt am 13.11.2018

    @ Gehörnter und Nastja: solange ihr an der Situation nichts ändert, wird sich nichts ändern. Die/Der N. wird euch weiterhin wie den letzten „Dreck“ behandeln, euch verletzen, benutzen. Mit euch machen, was oder wie es ihm passt. Ich habe jetzt seit knapp 2 Monaten wieder eine eigene Wohnung und ich lebe wieder richtig auf, fühle mich immer besser. Keiner, der Kommandos gibt … mich schlecht behandelt, benutzt, ausnutzt und sonst noch was. Ihr kennt das Spiel. Nehmt der/dem Puppenspieler die Fäden aus der Hand. Lebt euer eigenes Leben und sucht euch jemanden, der euch so annimmt, wie ihr seid. Und gutgemeinte Ratschläge, lieber Gehörnter, werden bei einem N. nie ankommen… glaub mir, es ist vertane Zeit. Euch allen alles Gute!

  6. Seite:

newsletter abonnieren

Umgang mit Gefühlen - wie man sie beeinflusst

Nah am Wasser gebaut sein

Schwache Nerven - was steckt dahinter?

Selbstmitleid - ist es hilfreich?

Positives Selbstmanagement

Umgang mit Niederlagen

Mit dem Schicksal hadern

Selbstmitgefühl Test: Sind Sie zu streng mit sich und Ihren Fehlern und Schwächen?

Werden Sie Ihr eigener Psychologe

Gefühlen nicht mehr ausgeliefert sein.

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

128 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Amazon Leser 19.1.2018

Ich habe dieses Buch von meinem Therapeuten empfohlen bekommen aufgrund der Thematiken Depressionen, Ängste, Perfektionismus und kann nur sagen - ich nenne es meine persönliche Bibel. Ich habe mich so oft in diesem Buch wiedererkannt und das allein hat mir schon weitergeholfen.

Expertenempfehlung

Frey

Claudia Frey, Heidelberg
Diplom Psychologin

Ich empfehle meinen Patienten die PAL Ratgeber, weil sie wichtige Informationen in einer die Therapie unterstützenden Weise vermitteln. In der Wartezeit auf einen Therapieplatz sind die Bücher eine große Hilfe.

Ratgeber Selbstvertrauen stärken
facebook teilen

Ratgeber Gefühle verstehen

selbstfürsorge ratgeber