Was wäre, wenn …

Tür 8 des Online-Adventskalenders 2021. Heute geht es um Wünsche und Träume. Mithilfe einer einfachen Übung kannst du lernen, ihre Energie in dein konkretes Tun und deine Haltung im Alltag zu übertragen.

Jeder von uns hat Wünsche und Träume. Schon als Kinder malen wir uns aus, was wir einmal haben, was erfinden oder was wir einmal werden wollen.

Diese Wunschbilder sind wichtige Triebfedern fu?r unsere persönliche Entwicklung – so utopisch sie auch klingen mögen. Wenn wir erwachsen sind, kla?ren wir unsere Wünsche und Träume stärker mit den realen Möglichkeiten ab, die uns vorgegeben sind oder die wir uns selbst vorgeben.

Da kann es geschehen, dass wir unsere Grenzen mit der Zeit zu eng setzen, dass uns der Mut und die Vorstellungskraft fu?r unsere eigentlichen Ziele abhandenkommen.

Die Rede auf dein Leben

Eine gute Übung, um diesem Kreislauf zu entfliehen, ist dir vorzustellen, du bist 80 Jahre alt und hörst dir eine Rede an, in der du von deiner Familie, Freunden und Kollegen für die großartige Lebensleistung gefeiert wirst. Die Rede wird von einer Person gehalten werden, die dir nahesteht und dich sehr bewundert. Sie ehrt dich rundherum und hat nur Positives zu berichten. Was würdest du zu hören bekommen? Welche Leistungen hättest du erreicht, welche Krisen überstanden, welche Entscheidungen getroffen? Wodurch würdest du für andere ein Vorbild sein? Stell dir die Rede in allen Einzelheiten vor – du wirst darin die Ziele, Träume und Wünsche entdecken, die in dir stecken und die du noch erreichen kannst.

Der Beitrag als Podcast zum Nachhören

Zurück zum Adventskalender gelangst du hier.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
3.76 Sterne (17 Leserurteile)

Serie: Adventskalender 2021

Die 11. Ausgabe des beliebten Online-Adventskalenders – dein Begleiter durch die Vorweihnachtszeit, mit Denkanstößen und Geschichten zum Innehalten und Kraft tanken

Tür 1 des Online-Adventskalenders 2021. Heute geht es um die unterschiedliche Wahrnehmung von glücklicher und zufriedener Lebenszeit. Davon erzählt die Weisheitsgeschichte von der Eintagsfliege und dem alten Baum.

Tür 2 des Online-Adventskalenders 2021. Heute geht es darum, dass wir nie mit allen Aufgaben unseres Alltags fertig werden und immer etwas offenbleibt. Zeit, einen neuen Blick auf die Unvollständigkeit zu werden.

Tür 6 des Online-Adventskalenders 2021. Heute geht es darum, wie wir mit unserer Wut und unserem Ärger so umgehen, dass weder andere noch wir selbst einen Schaden davontragen. Davon handelt die Weisheitsgeschichte vom Jungen, der lernte, seine Wut zu bändigen.

Tür 4 des Online-Adventskalenders 2021. Heute geht es um den großen Schritt, etwas loslassen zu können, und wie wir uns diesem Ziel mit kleineren Schritten nähern können.

Tür 5 des Online-Adventskalenders 2021. Heute geht es darum, die Veränderungen im Leben nicht nur als anstrengend zu empfinden oder mit dem Gefühl des Verlusts zu verbinden. Die buddhistische Fabel von der Raupe zeigt, warum Veränderung ein wesentlicher und unabdingbarer Teil des Lebens ist und welche Kraft ihr inneliegt.

mehr laden
Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Die Rede auf dein Leben
 Der Beitrag als Podcast zum Nachhören
Weitere Beiträge
 Der Online-Adventskalender 2021
 Die Ewigkeit des Augenblicks
 Von der Schönheit der Unvollständigkeit