Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Ratgeber Angst vorm Erröten - Einleitung

© Autorin: Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

"Wenn ich nur nicht immer gleich rot werden würde ...", diesen Stoßseufzer höre ich von vielen Klienten. In unzähligen Leserbriefen habe mir Betroffene ihr Leid geklagt.

Sie würden nahezu mit jedem anderen Symptom und Leiden tauschen, nur um nicht mehr "als leuchtender Wimpel" oder "Glühwürmchen" umherlaufen zu müssen.

Sie würden lieber schmerzhafte Magenkrämpfe oder heftige Kopfschmerzen ertragen, schwitzen oder frieren, kurzum mit allen Symptomen tauschen, die unsichtbar oder wenigstens weniger auffällig sind.

Wenn Sie liebe Leserin, lieber Leser auch unter dem Rotwerden leiden, dann hat es Sie sicher große Überwindung gekostet, dieses Buch überhaupt in die Hand zu nehmen.

Vielleicht haben Sie sich erst durch einen Blick ringsum überzeugt, ob kein anderer Kunde im Geschäft sieht, daß Sie ausgerechnet dieses Buch in die Hand nehmen. Höchstwahrscheinlich haben Sie die Röte auch in sich aufsteigen gespürt, als Sie zur Kasse gingen, um das Buch zu bezahlen.

Vielleicht bekamen Sie dieses Buch auch von einem lieben Freund geschenkt, der es gut mit Ihnen meinte, und Sie haben mit Rotwerden reagiert, weil Sie sich bei einer Schwäche ertappt fühlten.

Oder aber haben Sie das Buch über einen Versandhändler bestellt, um dem Risiko des Rotwerdens gleich ganz aus dem Weg zu gehen.

Ich kann diese Vorgehensweise gut verstehen. Sie ist nur naheliegend und folgerichtig, wenn man das Rotwerden als einen schlimmen Makel ansieht und darunter leidet.

Deshalb haben Sie erst einmal ein ganz dickes Lob verdient, daß Sie sich dennoch an dieses Thema heranwagen. Dies ist der richtige und einzige Weg, wie Sie Ihr Rotwerden abbauen können. Alter und zunehmende Reife bewirken nur in den seltensten Fällen eine Besserung.

Ich spreche an dieser Stelle nicht nur als Therapeutin sondern auch als Betroffene. Jahrelang habe ich unter meinem Rotwerden gelitten.

Auch heute noch taucht es ab und zu auf, doch es gelingt ihm nicht mehr, mich so stark zu verunsichern und mich minderwertig fühlen zu lassen. Es flößt mir heute keine Angst mehr ein und blockiert mich nicht mehr in meinem Handeln. Ich habe mit ihm Frieden geschlossen.

Und das, liebe Leserin, lieber Leser, können Sie auch erreichen. Sie müssen nicht länger Opfer Ihres Errötens sein. Sie haben weit mehr Macht über Ihren Körper und Ihre Gefühle, als Sie denken.

Sie haben zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Furcht vor dem Erröten zu überwinden. Sie sind nicht der Sklave Ihres Körpers. Sie müssen nicht bis an Ihr Lebensende unter dem Erröten leiden.

Jetzt im Augenblick haben Sie höchstwahrscheinlich keine andere Wahlmöglichkeit, als rot zu werden und sich hilflos zu fühlen Doch Sie können neue Einflußmöglichkeiten lernen.

Den ersten Schritt sind Sie schon gegangen. Sie haben sich eingestanden, daß Sie im Augenblick ein Problem haben. Etwas läuft in Ihrem Leben nicht so, wie Sie es sich vorstellen. Ihr Rotwerden behindert Sie im Alltag.

Jetzt können wir uns zusammen das Problem näher betrachten und schauen, wie Sie es lösen können.

Statt daß das Erröten Sie kontrolliert, können Sie lernen, Ihr Erröten zu kontrollieren. Es lohnt sich, packen wir´s an!

Was Sie in diesem Buch erwartet

In Teil I dieses Buches werden wir zusammen die Hintergründe und Ursachen des Rotwerdens betrachten. Sie erfahren etwas über die Zusammenhänge zwischen Ihren körperlichen Reaktionen und Ihren Gedankenprozessen und haben so schon die Hälfte auf dem Weg zu neuer Lebensfreude und mehr Spontaneität zurückgelegt.

Um die Zusammenhänge zu verdeutlichen, lasse ich immer wieder Betroffene zu Wort kommen. Am Ende jedes Kapitels habe ich Ihnen die wichtigsten Erkenntnisse nochmals zusammengefaßt.

Teil II beginnt mit einem Fragebogen, der Ihnen dabei hilft, Ihr Rotwerden besser zu verstehen und einzuordnen.

Danach werde ich Ihnen die neuesten und wirkungsvollsten Techniken dazu aufzeigen, wie Sie Ihre Furcht vor dem Erröten, Ihre Verzweiflung über das Erröten, Ihr Vermeidungsverhalten aufgeben und Ihre innere Anspannung abbauen können.

Sie können aus diesen Strategien diejenigen auswählen, die Ihnen am meisten zusagen und die Sie für Ihre Veränderung einsetzen möchten.

Weitere Leseproben:

Kapitel 1
Es war einmal ein kleines Mädchen ...

Kapitel 4 
Warum gerade ich?

Kapitel 5
Das Rotwerden ist von uns selbst veranlasst

Kapitel 7
Zu Veränderung entschieden?

Kapitel 10
Ich bin rot - na und!

newsletter abonnieren

Ratgeber Angst vorm Rotwerden

Dr. Doris Wolf zeigt in ihrem Ratgeber, wie Sie die Angst vorm Erröten ablegen können

Ratgeber Angst vor dem Rotwerden im Gesicht überwinden

Auflage 41.000 Exemplare

ratgeber angst vorm Rotwerden bestellen

Expertenempfehlung

Frey

Claudia Frey, Heidelberg
Diplom Psychologin

Ich empfehle meinen Patienten die PAL Ratgeber, weil sie wichtige Informationen in einer die Therapie unterstützenden Weise vermitteln. In der Wartezeit auf einen Therapieplatz sind die Bücher eine große Hilfe.

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Videoberatung zum Erröten und Rotwerden im Gesicht

In 6 Videoclips geht der Psychologe Dr. Rolf Merkle auf die Ursachen, Symptome und die Behandlung der Erythrophobie ein.

Betroffene berichten über das Rotwerden und welche Probleme sie damit haben.

Psychologische Videoberatung zur Angst vorm Rotwerden

Psychotipp: Angst vorm Rotwerden

Ratgeber Selbstvertrauen stärken
selbstvertrauen