Rentenneurose

Die Rentenneurose ist eine psychische Störung. Zunächst leiden die Betroffenen unter einer körperlichen Störung, die ihnen Schmerzen verursacht oder sie behindert - meist infolge einer Unfalls oder eines anderen entschädigungspflichtigen Ereignisses.

Sie sorgen sich darum, wie es weitergehen soll, wenn sich Schmerzen und Behinderung verstärken.

Häufig sind sie unzufrieden mit den Untersuchungsergebnissen und der Behandlung.

Sie übertreiben ihre Beschwerden und haben eine negative Einstellung gegenüber Behandlungsmaßnahmen.

Die Beschwerden dauern länger an, als durch die körperliche Störung selbst erklärt werden kann.

Motive für die Übertreibung der Beschwerden sind z.B. Angst vor der Behinderung, Aussicht auf eine finanzielle Entschädigung, Enttäuschung über die Betreuung, nicht mehr am Berufsleben teilnehmen wollen.

Autorin des Beitrags:

Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf ist Expertin für:

Trennung Scheidung

Abnehmen

Trauer

Einsamkeit

Erröten

Kränkung

Angst & Panik

Partnerschaft


300.000 Menschen beflügelt er jeden Tag

Lebensfreude Kalender

599 (!) positive Empfehlungen Lebensfreude Kalender Bewertungen bei Amazon

facebook teilen

selbstvertrauen