Stimulans

Stimulantien sind Stoffe die im Körper anregend wirken.

Stimulans

Als Stimulantien bezeichnet man Stoffe, die in unserem Körper anregend wirken. Stimulantien erhöhen, beschleunigen und verbessern die Aktivität der Nerven. Sie unterdrücken Müdigkeit, heben die Stimmung und führen zur Leistungssteigerung.

Zu den Stimulantien gehören Kokain, Ecstasy, Koffein, Nikotin, Ephedrin, Methylphenidat (Ritalin) und unterschiedliche Amphetamin-Derivate. Stimulantien können zum einen medizinisch genutzt werden, zum anderen aber auch zu Missbrauch (z.B. für das Dopen) und Suchtmittelabhängigkeit führen. Häufige Nebenwirkungen sind Zittern, Schweißausbrüche und Bluthochdruck.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

0 Sterne (0 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
Weitere Beiträge
 Abhängigkeit
 Abschied nehmen ist immer ein wenig sterben
 Absolute Beginners