Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Was das Wasser uns lehren kann.

Wasserfall

Das Wasser hat viele Eigenschaften, die auch für uns Menschen wichtig sind. Wenn wir uns diese Eigenschaften zu eigen machen, erleichtern wir uns den Umgang mit Problemen. Davon handeln die beiden Lebensweisheiten aus China. Bild © Aivolie - Fotolia.com

Einen Weisen im alten China fragten einmal seine Schüler: "Du stehst nun schon so lange vor diesem Fluss und schaust ins Wasser. Was siehst du denn da?"

Der Weise gab keine Antwort. Er wandte den Blick nicht ab von dem unablässig strömenden Wasser.

Endlich sprach er: "Das Wasser lehrt uns, wie wir leben sollen.

Wohin es fließt, bringt es Leben und teilt sich aus an alle, die seiner bedürfen. Es ist gütig und freigiebig.

Die Unebenheiten des Geländes versteht es auszugleichen. Es ist gerecht.

Ohne zu zögern in seinem Lauf, stürzt es sich über Steilwände in die Tiefe. Es ist mutig.

Seine Oberfläche ist glatt und ebenmäßig, aber es kann verborgene Tiefen bilden. Es ist weise.

Felsen, die ihm im Lauf entgegenstehen, umfließt es. Es ist verträglich.

Aber seine Kraft ist Tag und Nacht am Werk, das Hindernis zu beseitigen. Es ist ausdauernd.

Wie viele Windungen es auch auf sich nehmen muss, niemals verliert es die Richtung zu seinem Ziel, dem Meer, aus dem Auge. Es ist zielbewusst.

Und so oft es auch verunreinigt wird, bemüht es sich doch unablässig, wieder rein zu werden. Es hat die Kraft, sich immer wieder zu erneuern.

Das alles ist es, warum ich auf das Wasser schaue.

Es lehrt mich das rechte Leben!"

Diese Lebensweisheit wurde von Renate Vollmond eingesandt.


newsletter

Weitere Lebensweisheit zum Wasser aus China

Eine andere alte Weisheit aus China rät, sich das Wasser als Lehrer zu nehmen.

Entnommen aus dem wundervollen Buch von Bernhard Moestl: Lächeln ist die beste Antwort - 88 Wege asiatischer Gelassenheit.

Wasser gibt nach, aber erobert alles. Wasser löscht Feuer aus, oder wenn es zu schlagen zu werden droht, flieht es als Dampf und formt sich neu.

Wasser spült weiche Erde fort, oder wenn es auf Felsen trifft, sucht es einen Weg, sie zu umgehen.

Wasser gibt Hindernissen nach, doch seine Demut täuscht, denn keine Macht kann verhindern, dass es seinem vorbestimmten Lauf zum Meer folgt.

Wasser erobert durch Nachgeben; es greift nie an, gewinnt aber immer die letzte Schlacht.

Was aus diesen Lebensweisheiten für uns lernen?

Flexibel sein wie das Wasser im Umgang mit Problemen.

Wenn wir auf ein Problem stoßen, das wir nicht aus dem Weg räumen können, nach Lösungen suchen, damit umzugehen.

Wenn das Wasser ein Hindernis nicht aus dem Weg räumen kann, dann umfließt es dieses.

Wenn ein Lösungsversuch uns nicht weiterbringt, den nächsten suchen und ausprobieren.

Flexibel vorgehen und nicht stur nach Schema F. Das führt meist zum Erfolg.

Es sind nicht die stärksten und intelligentesten Wesen, die überleben. Es überleben diejenigen, die sich anpassen können.

Flexibel sein heißt auch: Wenn dir etwas nicht gefällt, ändere es. Wenn du es nicht ändern kannst, dann ändere deine Einstellung dazu.


Welche Eigenschaften des Wassers könnten Ihnen im Leben nützen?

Ihr Name
Ihr Kommentar
maximal 1500
Zeichen!
Zur Spam-
vermeidung Zahl
eingeben
captcha

  1. Leserkommentar MissdeKriss schreibt am 18.09.2016, 15.38 Uhr

    Hallo - jetzt weiß ich endlich, warum ich immer an Flüssen so lange stehen kann und zuhören kann, wie es fließt/rauscht/gluckert. Ein fließendes Gewässer gibt mir automatisch innere Kraft und Ruhe!!!

  2. Leserkommentar christine schreibt am 24.08.2016, 10.01 Uhr

    Ich finde den Vergleich mit dem Wasser sehr gut. Mir fällt es jedoch immer wieder schwer, mich der Meinung anderer anzupassen, wenn ich zu 100 % davon überzeugt bin, dass diese Meinung nicht zutreffend ist. In solchen Fällen schwimme ich sozusagen gegen den Strom. In vielen dieser Fälle hat sich später heraus gestellt, dass mein Widerspruch die bessere Lösung war. Aber niemand wollte sich an meinen Widerspruch erinnern. Plötzlich war es die richtige Entscheidung der anderen. Eine ganz andere Frage bewegt mich noch, was ist, wenn das Wasser Überschwemmungen herbei führt oder die zerstörende Kraft der Tsunamis zu Tage tritt. Ist dass dann nicht der Lauf des Wassers, sondern nur die Reaktion des Wassers auf ein anderes Ereignis?

  3. Leserkommentar Michakaramel schreibt am 24.05.2016, 04.10 Uhr

    Die Parabel vom Wasser im Vergleich zum Verhalten des Menschen hat immer zwei Seiten, die scheinbar unvereinbar zueinander sind. So wie die Natur oder die Elemente nicht oder nur bedingt von uns zu beherrschen sind. Wasser ist anpassungsfähig, gleichzeitig stärkt und unbeirrbar. Wir Menschen irren oft, zweifeln, verharren - sind wir deshalb wie Wasser? Hat das Wasser eine Seele?

  4. Leserkommentar Andrea schreibt am 13.01.2016, 19.45 Uhr

    Das Wasser fliesst, läuft seinen Weg. Es versteht mit Hindernissen umzugehen. Ich möchte nicht mehr zurück schauen, habe gelernt loszulassen und freue mich auf das was kommt. Ich bin das Wasser. , so möchte ich sein und jetzt wird angefangen zu leben! In Liebe

  5. Leserkommentar Pixie schreibt am 03.01.2016, 13.21 Uhr

    Wasser.Das Gefühl. Durch Wasser entsteht Wachstum und Leben.Pflanzen.Das wichtigste Element.Mit dem Fluss schwimmen, nicht gegen.

  6. Leserkommentar Lena schreibt am 04.12.2015, 15.32 Uhr

    ziemlich viele Eigenschaften können mich in meinem Leben begleiten. Ich bin sehr zart beseitet und ich fühle mich schnell überfordert. Ich kann vom diesem Element lernen, mutig zu sein. Mich durch Steine oder Felsen auf dem Weg nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Ich verrenne mich auch oft in manchen Dingen und verliere alles andere aus den Augen. Auch da kann ich mir zu Nutze machen, wenn ich immer an meine Ziele denke und diesem Folge. So wie das Wasser seinen Weg fließt. Danke. Ich bin froh auf diese Seite gestoßen zu sein.

  7. Leserkommentar Laurenzio Metzler schreibt am 13.11.2015, 22.10 Uhr

    @raimondo mache yoga und meditiere und lerne loszulassen ;).

  8. Leserkommentar Nickelkarl schreibt am 04.10.2015, 10.24 Uhr

    Als ältester von 9 Geschwistern ,noch vor dem letzten krieg zur Welt gekommen, wurde " Nachgeben " meine 1. lerngewohnheit im Sinn + Zweck des Überlebens! Mut + Disziplin sind erforderlich + es ist nicht Feigheit auf Provokationen nicht hereinzufallen , wie auch immer die geartet sind zu reagieren der Preis ist zu Hoch ! Und kämfen nützt fast ausschließlich den Interessen Anderer ! Nur zum Nachdenken erwähne ich , die Arbeitzeit meiner Urgroßeltern , solange das Tageslicht es erlaubte + meine Großeltern + Eltern ebenfalls ,bis zu einem menschenwürdigen Wohlstand für Uns die Nachkommen , wurde komplett vernichtet durch " agressionen ohne Sinn + Verstand !

  9. Leserkommentar Jaspis schreibt am 19.09.2015, 18.41 Uhr

    Es fällt mir oft schwer,weich zu sein. Ich habe ziemlich feste Vorstellungen von den Dingen,wie sie sein sollten. Wasser ist gleichzeitig weich und hart,es es umgeht Unebenheiten auf seinem Weg und kommt doch voran.Es kann voller Energie sein,aber auch sanft,zärtlich dahin fließen. Ein wunderbares Beispiel für Leben ......

  10. Leserkommentar raimondo schreibt am 14.09.2015, 19.28 Uhr

    Nachgeben fällt mir unglaublich schwer. Ich will immer recht haben, will immer meinen Kopf durchsetzen, auch wenn es nicht klug ist. Die Frage ist: wie lerne ich nachgeben? Hat jemand tipps?

  11. Seite:

Ihnen gefällt mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

newsletter abonnieren

Weitere Lebensweisheiten

Lebensweisheit
Der Frosch und der Skorpion

Lebensweisheit
Maurer bauen eine Kathedrale

Lebensweisheit
Was wir von dressierten Flöhen lernen können

Lebensweisheit
Man kann es nicht allen Recht machen

Lebensweisheit
Wenn wir anderen etwas Gutes tun, dann tun wir auch uns etwas Gutes

Lebensweisheit
In dir steckt mehr, als du glaubst

Lebensweisheit
Von der Freiheit, die Dinge so zu nehmen, wie sie kommen

Lebensweisheit
Bist du ein Adler oder ein Huhn?

Lebensweisheit
Die traurige Traurigkeit

Lebensweisheit
Ob du glaubst, etwas zu können, oder glaubst etwas nicht zu können, du hast immer Recht

Lebensweisheit
Warum es wichtig ist, Kränkungen zu verzeihen

Lebensweisheit zum Umgang mit Problemen

Lebensweisheit - Probleme helfen uns stark zu werden

Lebensweisheiten zum Alter und Älterwerden

Lebensweisheit zum Erfolg

Lebensweisheit: Liebe und Zuwendung kann man nicht kaufen

Tipp

Glücklichsein ist ein DO-IT-YOURSELF-SPIEL

Mit ihren Verschreibungen zum Glücklichsein wollen die Psychologen Wolf und Merkle anregen, sich mehr auf die wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren: Selbstachtung, Liebe, Zufriedenheit und Beziehungen.

Ratgeber Glücklichsein

24 (!) positive Empfehlungen Bewertungen

ratgeber Glück bestellen

selbstvertrauen