Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Ratgeber Prüfungsangst Einleitung

© Autor: Dr. Rolf Merkle, Psychotherapeut

Prüfungen sind ein leidiger und unangenehmer, aber fester Bestandteil unseres Lebens. Es beginnt meist schon im Kindergarten, wenn wir vor dem Nikolaus ein Gedicht aufsagen müssen. In der Schule haben wir dann bei Klassenarbeiten und beim mündlichen Abhören die Chance, uns mit Prüfungssituationen vertraut zu machen.

Dann folgen vielleicht die Konfirmandenprüfung, die Führerscheinprüfung, ein Berufseignungstest, Examina im Verlauf des Studiums, Vorstellungsgespräche, später dann noch Abschlussprüfungen von Fortbildungen und Umschulungen.

Manche von uns scheinen diese Prüfungssituationen relativ locker zu nehmen. Anderen bricht im Angesicht der Prüfer oder schon beim bloßen Gedanken an die Prüfung der kalte Angstschweiß aus. Sie gehören wahrscheinlich zu der letzten Gruppe - bis jetzt jedenfalls noch.

Wenn Sie dieses Buch durcharbeiten und die Strategien anwenden, dann können Sie in das Lager derer übertreten, für die eine Prüfung zwar kein Anlass ist, um vor Freude in die Luft zu springen, die aber mit so wenig Angst und Denkblockaden in eine Prüfung gehen, dass sie das gelernte Wissen auch an den Prüfer bringen.

Sie haben bemerkt: Wir haben nicht gesagt, <ohne Angst in eine Prüfung gehen>. Keine Angst zu haben, wäre nämlich auch nicht gut.

Untersuchungen zeigen, dass ein mittleres Maß an Angst, d.h. die Prüfung ist uns weder gleichgültig, noch bedeutet sie absolute Lebensgefahr, optimal zur Aufnahme, Speicherung und zum Abrufen von Informationen ist. Sehr wenig Angst ist ein Zeichen zu geringer Aktivierung, das Leistungsergebnis ist gering.

Bei mittlerem Angstniveau ist die Leistung - soweit Situation und Fähigkeiten dies zulassen - gut; bei hoher Angst wirkt die damit verbundene starke körperliche Erregung leistungsstörend.

An wen wendet sich dieses Buch?

Dieses Buch wendet sich an Menschen,

Der Einfachheit halber verwenden wir für all diese Situationen den Begriff <Prüfung>.

Für das Bestehen einer Prüfung sind sowohl Arbeitstechniken zur Prüfungsvorbereitung als auch die Motivation und geistige Einstellung des Einzelnen von Bedeutung.

Ferner spielen Arbeitsplatz und äußere Rahmenbedingungen eine Rolle.

Unser Ziel ist es, Ihnen in diesem Buch solche Strategien zu vermitteln, die Ihnen helfen, sich zum Lernen zu motivieren, sich gut vorzubereiten und Ihr Wissen in der Prüfungssituation besser zu entfalten. Nicht eingehen werden wir auf Leistungsstörungen, die dadurch bedingt sind, dass der Einzelne in diesem Bereich intellektuell überfordert ist.

Wichtige Hinweise für das Durcharbeiten dieses Buches

Dieses Buch beruht auf eigenen Erfahrungen, die wir im Umgang mit Prüfungen gemacht haben, und es beruht auf Erfahrungen, die wir mit Klienten machten, die uns wegen Prüfungsängsten aufsuchten.

Damit Sie diese Erfahrungen für Ihre Prüfung optimal nutzen können, möchten wir Ihnen einige Tipps für das Durcharbeiten dieses Buches geben.

Sie haben richtig gelesen. Wir sprachen gerade vom Durcharbeiten. Das Lesen allein wird Sie nämlich nicht von Ihrer Prüfungsangst befreien. Wenn Sie gelassener und sicherer in die nächste Prüfung gehen möchten, dann müssen Sie etwas dafür tun.

Prüfungsängste lassen sich vermindern, aber das erfordert etwas Training.

Wir wissen, dass Sie bei dem Gedanken, nun auch noch für die Überwindung Ihrer Prüfungsängste büffeln zu müssen, keine Freudensprünge machen werden. Aber Gewohnheiten - und dazu zählt auch die Prüfungsangst - lassen sich nur durch Training überwinden. Beherzigen Sie also bitte unsere nachfolgenden Tipps.

1. Je nachdem, vor welcher Art von Prüfung Sie stehen, sind nicht alle Kapitel dieses Buches gleich wichtig für Sie. Deshalb empfehlen wir Ihnen, das Buch zunächst einmal in einer Art Schnelldurchlauf zu überfliegen.

Dadurch können Sie sich mit dem Inhalt schon etwas vertraut machen und erkennen, worauf Sie nachher beim gründlichen Durcharbeiten besonders achten müssen. Die Prüfungsangst-Checkliste im nächsten Kapitel wird Ihnen eine zusätzliche Entscheidungshilfe bieten.

2. Nun müssen Sie Ihre Vorgehensweise ändern. Dies ist ein Arbeitsbuch, das Sie auch so behandeln sollten. Wie Sie eine neue Sprache erlernen, wollen Sie nun den Umgang mit Ihrer Prüfungsangst lernen. Sie wollen lernen, die Angst erst gar nicht aufkommen zu lassen, und, wenn sie schon mal da ist, anders mit ihr umzugehen. Das erfordert Übung.

Beginnen Sie mit Teil I, der Erscheinungsform und den Ursachen Ihrer Prüfungsangst. Legen Sie sich ein Arbeitsheft an, in das Sie Ihre Erkenntnisse schreiben. Streichen Sie beim Lesen des Buches die für Sie wichtigen Stellen an.

3. Wählen Sie sich die Strategien zur mentalen Einstellung aus Teil II aus, die Sie besonders ansprechen. Machen Sie diese zu Ihrem geistigen Eigentum, indem Sie sie täglich üben. Sie können in der Prüfungssituation nur das abrufen, was Ihnen in Fleisch und Blut übergegangen ist.

4. Sollte die nachfolgende Prüfungsangst-Checkliste ergeben, dass es Ihnen auch an Lern- und Arbeitstechniken oder Motivierungsstrategien fehlt, sollten Sie sich auch mit Teil III, den Lern- und Arbeitstechniken, befassen.

5. Falls Sie allein mit dem Buch nicht zurechtkommen, bedeutet das nicht, dass Sie ein "hoffnungsloser Fall" sind. Nutzen Sie die Möglichkeit, einen Psychotherapeuten zur Unterstützung aufzusuchen. In jeder Stadt gibt es außerdem städtische, kirchliche und staatliche Beratungsstellen, deren Anschrift Sie dem Branchenverzeichnis entnehmen können.

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihre nächste Prüfung und die nötige Gelassenheit, das Gelernte in der Prüfung gut abrufen zu können.

Weitere Leseproben

Kapitel 3
Ursachen der Prüfungsangst

Kapitel 7
Gedankliche Strategien zur Überwindung von Prüfungsangst

newsletter abonnieren

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Ratgeber Selbstvertrauen stärken

PRÜFUNGSANGST RATGEBER

Auflage 43.000 Exemplare

Prüfungsangst und Prüfungsstress reduzieren Ratgeber

96 Seiten, nur € 9,80

ratgeber bestellen

Expertenempfehlung

Born

Dr. med. Kai Born
Facharzt für Psychosomatische Medizin, Wiesbaden

Ich empfehle die Ratgeber aus dem PAL Verlag, weil sie lebenspraktisch und inhaltlich auf den Punkt gebracht sind.

Leserstimme Lesermeinung Ratgeber Prüfungsangst

Dieses Buch ist sehr hilfreich, ich habe es selbst während meines Hauptdiploms (erfolgreich!!) verwendet.

Der herausragende Vorteil ist, daß es sehr gut gegliedert ist und kurze und präzise Hilfen bietet. So kann man immer wieder einzelne Kapitel nachlesen.

Neben Themen wie Entspannung werden auch Arbeits- und Lernmethoden für die Vorbereitung auf die Prüfung beschrieben. Sehr empfehlenswert !!

diesen artikel empfehlen
selbstvertrauen