Sei achtsam

Wer Achtsamkeit praktiziert, begegnet seiner Umwelt und sich selbst in bewusster, unvoreingenommener und rücksichtsvoller Weise. Dieses Video zeigt, welche positiven und regenerierenden Wirkungen eine achtsame Lebensweise auf Körper, Geist und Seele hat.

Das Leben verschont keinen Menschen vor unerwünschten Herausforderungen: vor belastenden Situationen, Krisen und Schicksalsschlägen. Sie  gehören zum Leben dazu. Also gilt es, sich neben den schönen Momenten auch mit negativen Erfahrungen aktiv auseinandersetzt und einen guten Umgang mit ihnen zu finden. 

Die buddhistische Achtsamkeitslehre liefert uns hilfreiche Werkzeuge auf dem Weg zu mehr Bewusstheit im Handeln, einen klaren Blick auf eigene Verhaltensmuster und die Fähigkeit, sich selbst auf sanfte und nachhaltige Weise zu verändern. Davon handelt dieses Video.

Inhalt des Videos

1. Schenke deinen Gedanken deine Aufmerksamkeit.

Achte darauf, wohin du deine Aufmerksamkeit richtest. Womit du dich beschäftigst, wird deine Gefühle beeinflussen. Wähle deshalb deine Gedanken sorgfältig.

Achte auf deine Einstellung dir selbst gegenüber. Wenn du dich selbst ablehnst, dann wirst du der Welt auch nicht mit Selbstvertrauen begegnen können.

2. Schenke deinem Körper deine Aufmerksamkeit.

Achte darauf, wie sich dein Körper anfühlt. Sorge dafür, dass dein Körper seine Bedürfnisse wie etwa Nahrung, Pflege und Entspannung erfüllt bekommt.

Achte darauf, was du fühlst. Frage dich, wenn du dich schlecht fühlst, was du benötigst und tun kannst, damit du dich besser fühlen kannst.

3. Schenke anderen Menschen deine Aufmerksamkeit

Achte darauf, mit welchen Menschen du dich umgibst. Dein Umfeld kann einen großen Einfluss auf deine Stimmung haben.

Achte darauf, dass du anderen mit Toleranz begegnest. Andere Menschen haben das Recht auf ihre Sichtweise, ihre Gefühle und ihre Verhaltensmuster - auch wenn es dir nicht gefällt.

4. Schenke der Natur deine Aufmerksamkeit.

Indianische Weisheit: Lausche aufmerksam auf die Geräusche der Natur, auf die Emotionen und Reaktionen der Umgebung, auf deine eigenen Gedanken, deine inneren Empfindungen, ohne Gewalt, mit Liebe und Verehrung. Dann wird dein Geist sich öffnen, wie eine Blüte am Morgen. 

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
4.46 Sterne (105 Leserurteile)

Empfehlungen der Redaktion









mehr laden
Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Barbara schreibt am 22.03.2021

Danke für dieses wundervolle Video!
Es hat verhindert, vorrübergehend den Boden unter den Füßen zu verlieren!

Alles, alles Liebe für die Macher :-)

herbert ernst tombreul,heetom. schreibt am 22.03.2021

Liebes pal-Team,
herzlichen Dank für die Informationen.
Ich bin bald 78 Jahre,
befinde mich
nach dem Abstieg vom Egoberg,
nach dem Abstieg vom Erkenntnisberg,
gut vorbereitet auf meinen letzten Aufstieg ,
aus dem Tal der Weisheit,
auf den Gipfel der Weisheit, ins göttliche nichts !
Mein Schwiegersohn und meine Tochter sind in einer schweren
Beziehungskriese,
da ich aus eigner Erfahrung weiß,
was eine Scheidung, für meine Enkel Johnatan 8 und Adrian 6,
leite ich Ihren Newsletter immer weiter,
in dem Bewusstsein,
Wissen zu vermitteln,
das neue Perspektiven erkennbar macht.
Mit farbigen und herzlichen Grüßen
ihr dankbarer
heetom.

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Inhalt des Videos
Weitere Beiträge
 10 Tipps für eine achtsame Stressbewältigung und Regeneration mithilfe von MBSR
 Abschalten und entspannen nach der Arbeit
 Akzeptiere, was geschieht