Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Was tun gegen Flugangst?

flugzeug hebt ab

Entspannt fliegen und den Flug genießen kann man lernen. Tipps und Hilfestellungen, um entspannt fliegen zu können. Bild © Sergiy Serdyuk - Fotolia

© Autor: Dr. Rolf Merkle, Psychotherapeut

Sie kennen nun die Ursachen Ihrer Flugangst. Schauen wir uns an, wie Sie Ihre Angst vorm Fliegen überwinden können.

Um die Angst vor einem Flugzeugabsturz überwinden und entspannt fliegen zu können, müssen Sie Vertrauen in sich und die Sicherheit des Fliegens bekommen.

Hierfür müssen Sie Ihre Angstgedanken und Horrorfilme durch vertrauensvolle Gedanken und angenehme Vorstellungen ersetzen.

1. Ich zeige Ihnen, wie Sie aktiv Ihre angstauslösenden Gedanken stoppen und diese durch vertrauensvolle ersetzen und so Ihre Flugangst überwinden können.

Wenn Sie Ihre Gedanken kontrollieren, dann haben Sie auch Ihre Flugangst unter Kontrolle.

2. Ich zeige Ihnen zwei kleine sehr wirkungsvolle Entspannungsübungen, mit deren Hilfe Sie Ihre körperliche Erregung schnell und wirksam in den Griff und so Ihre Flugangst mindern bekommen.

Wie Sie angsterzeugende Gedanken unter Kontrolle bringen

Auch wenn Sie jetzt wissen, daß Ihre Flugangst durch Ihre Katastrophengedanken und Phantasien ausgelöst werden, werden diese nicht ohne weiteres verschwinden.

Wahrscheinlich sind die negativen Gedanken schon seit der Buchung Ihre täglichen Begleiter, wenn nicht gar schon seit Jahren.

Sie müssen deshalb aktiv etwas dagegen unternehmen, um sie zu verändern. Dies erreichen Sie durch zwei Maßnahmen:

TIPP 1: Unterbrechen Sie Ihre ängstlichen Gedanken und Phantasien mit der STOPP-Technik.
Sie wissen aus eigener Erfahrung: Je mehr Sie sich in Gedanken ausmalen, was passieren könnte, umso ängstlicher und angespannter sind Sie. Die STOPP-Technik dient dazu, Ihre Angstgedanken zu unterbrechen. Diese Gedankenstopp-Methode funktioniert so:

Wann immer Ihre Flugangst in Ihnen hochkommt oder Sie sich Sorgen um Ihre Sicherheit machen, sagen Sie in Gedanken zu sich: "STOPP!". Wiederholen Sie dies mehrmals ganz schnell hintereinander: "STOPP, STOPP, STOPP, STOPP ...!"

Wenn die ängstlichen Gedanken Sie besonders stark bedrängen, können Sie sich dabei auch ganz fest in die Hand kneifen, sodaß es richtig weh tut.

Das wird Sie einen Moment aus Ihren Gedanken reißen. Nutzen Sie diesen Augenblick, um sich bewusst von Ihren sorgenvollen Gedanken abzulenken.

TIPP 2: Schalten Sie bewußt auf vertrauensvolle Gedanken um.
Sagen Sie sich: "Fliegen ist sicher. Fliegen ist die sicherste Art des Reisens." Wiederholen Sie diesen Gedanken mehrmals.

TIPP 3: Malen Sie sich in der Phantasie eine schöne Situation aus.
Stellen Sie sich beispielsweise vor, wie es an Ihrem Reiseziel aussehen wird oder was Sie sich an Aktivitäten vorgenommen haben.

Fliegen Sie in den Urlaub? Dann malen Sie sich aus, wie Sie am warmen Strand liegen und die Sonne Ihnen auf den Bauch scheint. Malen Sie sich diese Situation so lebendig und lebhaft aus, wie es Ihre Phantasie zuläßt.

Sie können sich aber auch eine andere für Sie angenehme Vorstellung machen, etwa wie Sie an einem schönen Sommertag durch den angenhem schattigen Wald laufen, wie Sie mit Ihrem Partner kuscheln oder wie Sie zuhause gemütlich auf dem Sofa liegen.

Tauchen während der Phantasiereise besorgniserregende Gedanken auf, dann setzen Sie wieder den Gedankenstopp ein und die beruhigenden Gedanken: "Fliegen ist sicher".

Zwei wirksame Entspannungsübungen bei Flugangst

Mit den folgenden Entspannungsübungen können Sie Ihre körperliche Anspannung abbauen und Ihre Angst reduzieren.

1. Muskelentspannungsübung
Legen Sie Ihre Hände im Schoß ineinander und drücken Sie ganz fest gegeneinander. Gleichzeitig spannen Sie Ihre Gesäßmuskeln kräftig an und pressen Ihre Fußsohlen fest auf den Boden.

Halten Sie diese Spannung ca. 5 Sekunden und lassen dann ruckartig und vollständig die Anspannung los. Dabei sagen Sie innerlich zu sich: "Ganz ruhig".

Genießen Sie die Entspannung ca. 20 Sekunden und spannen dann wieder Hände, Gesäßmuskeln und Fußmuskulatur an. Wiederholen Sie diese Übung mehrmals.

2. Danach machen Sie die folgende Atemübung:
Atmen Sie tiefer ein, als Sie das gewöhnlich tun. Dann atmen Sie in einer Bewegung wieder aus, ohne den Atem nach dem Einatmen anzuhalten.

Wenn Sie ausgeatmet haben, halten Sie Ihren Atem für ca. 6 Sekunden an. Zählen Sie dabei von eintausendundeins, eintausendundzwei bis eintausendundsechs. Nachdem Sie den Atem angehalten haben, atmen Sie wieder ein, atmen in einer Bewegung wieder aus, ohne den Atem anzuhalten, und halten ihn dann für weitere 6 Sekunden an.

Machen Sie diese Atemübung, bis Sie sich entspannter fühlen. Sie können diese Atemübung während des Fluges immer wieder einsetzen.

Ein ausgezeichnetes Entspannungsverfahren - nicht nur gegen Flugangst - ist die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson.

Wie mit der Angst vor der Flugangst umgehen?

Vielleicht quält Sie immer noch die Sorge darum, daß andere Ihre Flugangst bemerken und daß die Angst Sie überwältigen könnte.

Dann setzen Sie die folgenden positiven Gedanken dagegen:
Die Angst darf kommen. Es ist normal, daß ich mich ängstlich fühle, weil ich mir angstauslösende Gedanken mache. Ich bin sicher. Ich kann meine negativen Gedanken aktiv unterbrechen und durch vertrauensvolle ersetzen. Ich bin Herr der Situation. Meine körperliche Anspannung werde ich durch eine Atemübung und eine Entspannungsübung abbauen. Meine Angst wird nachlassen, wenn ich mich entspanne.

Übung macht den Meister

Wann immer wir uns eine Fähigkeit aneignen wollen, benötigen wir Zeit. Deshalb brauchen Sie auch ein wenig Geduld, wenn Sie lernen, ihre Flugangst abzubauen.

Es ist normal, daß Sie nicht auf Anhieb 100%igen Erfolg haben. Ihre Flugangst wird in Wellenbewegungen verlaufen. Mal wird sie schwächer, mal stärker sein.

Ihre ängstlichen Gedanken werden sich zunächst immer wieder zu Wort melden und Sie müssen sie geduldig durch Ihre vertrauensvollen Gedanken ersetzen. Sie werden eine Art Diskussion zwischen den negativen und positiven Gedanken führen müssen.

Eines ist sicher: Es wird Ihnen mit zunehmender Übung immer besser gelingen, Ihre Flugangst in den Griff zu bekommen.

Denken Sie daran: Die hier beschriebenen Übungen sind Erste-Hilfe-Maßnahmen, die Ihnen helfen, Ihren Hinflug erträglicher zu machen.

Dem Rückflug können Sie schon sehr viel gelassener entgegenschauen, wenn Sie mit diesen Übungen auch am Zielort weiterarbeiten.


Flugangst-Bewaeltigung.html

Wie finden Sie diesen Artikel?

star rating4.5 stars 4.5 Sterne (324 Leserurteile)





Nutzen Sie die Tage am Ziel- oder Urlaubsort, um folgendes zu tun: Nehmen Sie sich täglich zweimal 5 Minuten Zeit. In dieser Zeit malen Sie sich in Gedanken aus, wie Sie im Flugzeug auf dem Weg nach Hause sitzen.

Bei dem Gedanken daran werden Ihnen unwillkürlich Ihre ängstlichen Gedanken und Phantasien durch den Kopf gehen. Dann setzen Sie die Übungen ein, die ich Ihnen vorgestellt habe.

Allgemeine Tips für ein entspanntes Fliegen

Ihnen gefällt der Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!


Dr. Rolf Merkle
Rolf Merkle (Autor)

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Als Psychotherapeut helfe ich seit 35 Jahren Menschen, besser mit dem Leben und ihren Problemen klarzukommen. In meiner Freizeit koche ich leidenschaftlich gerne, spiele Squash und interessiere mich für Kunst.

Was ich für das Wichtigste im Leben halte? Sein Leben so erfüllt zu leben, wie nur möglich. Denn nur wer mit sich zufrieden ist, kann mit anderen Menschen positive Beziehungen haben.

Lust auf positive Impulse? Dann holen Sie sich meinen Newsletter.

newsletter abonnieren


Was hilft Ihnen bei Ihrer Flugangst?

Hinterlassen Sie einen Kommentar und teilen Ihre Erfahrung mit anderen.

Ihr Name
Ihr Kommentar
maximal 1500
Zeichen!

Spam-
vermeidung

Hier Zahl eingeben

captcha


  1. Leserkommentar John R. schreibt am 23.08.2016, 09.09 Uhr

    Der "Sensenmann" holt uns alle irgendwann... Daher geniesst das Leben und macht euch nicht total verrückt.Lieber im Flugzeug abstürzen als jahrelang an irgendeiner Krankheit dahin siechen. Mein Motto lautet : Lebe für etwas oder sterbe für nichts Gruß

  2. Leserkommentar Nadja schreibt am 30.03.2016, 14.47 Uhr

    ich habe mich vor einiger Zeit hypnotisieren lassen. Ich habe nicht daran geglaubt das es helfen wird aber meine Flugangst ging deutlich zurück! Meine Angst war so groß, dass ich fast ohnmächtig wurde. Was mir auch sehr hilft ist: Musik hören und zwar den ganzen Flug! Wenn ich die komischen Geräusche nicht höre gehts mir besser.....

  3. Leserkommentar Petra schreibt am 19.01.2016, 10.39 Uhr

    In ein paar Wochen fliegen wir in den Urlaub. Klar habe ich Angst, wie die meisten, die mit mir in der Maschine sitzen. Sind es aber nicht gerade die eigenen Phantasien, die einen Angst machen? Wenn wir jeden Tag mit dem Gedanken zu sterben aufstehen würden, wie würde unser Tag sein? Voller Angst! Hindert uns vorm Leben. Gedanken umkehren und den Flug genießen und sich auf einen schönen Urlaub freuen. Ich werde es versuchen. Nein, ich schaffe das!!!!

  4. Leserkommentar Jenny schreibt am 18.12.2015, 10.43 Uhr

    Liebe Mary, du spricht mir so aus der Seele. Seit dem Germanwings Unglück ist meine leichte Flugangst in astronomische weiten katapultiert worden. Ich denk nur daran dass es ein ganz normaler kurzer Euro Flug war und was diese armen Menschen urplötzlich da an Bord durchgemacht haben. Seitdem hab ich totale panik, da es plötzlich so real wurde das es überall und jedem passieren kann. Ich flieg am Montag von Schottland nach Hamburg zu Weihnachten und ich dreh seit tagen durch. Ich denk immer nur: was ist wenn meine Flugangst ein Zeichen ist nicht in diesen Flieger zu steigen. Ich denk nur noch ans sterben und das macht mich wahnsinnig. :( ich will mir nächstes Jahr Hilfe suchen. Ich werd auf jeden Fall Tabletten nehmen. Allein schon der Gedanke in den Flieger zu steigen löst in mir panik aus. Es sind ja echt nur 1 1/2 Stunden Flug aber das bedeutet gar nix.

  5. Leserkommentar Mary schreibt am 06.11.2015, 12.08 Uhr

    Hay Clelia, ich weiß nicht ob du die Nachricht bekommst aber ich bin Mary und ich fliege auch in ich glaube einem Monat in die Karibik. Ich habe auch schreckliche Flugangst und ich denke auch ständig daran, dass ich sterben werde. Ich wünsche mir ein neues Regal und mein Vater hat gesagt nach dem Urlaub bekomm ich eins, ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich danach nicht mehr leben werde. Ich sag mir immer, wieso sollte es mich treffen, dabei haben die Kinder und die anderen Leute in der Germanwings wahrscheinlich auch gedacht. Ich kann seit wir diesen Urlaub gebucht haben an nichts anderes mehr denken als an den Tod und ich habe auch immer das Gefühl, wenn irgendjemand zu der Zeit eine Geb Party schmeißt das es ein Zeichen dafür ist, hier zu bleiben. Ich kann dir leider nicht helfen, da ich das gleiche durchmachen muss..sorry:(

  6. Seite:
newsletter abonnieren

WEITERE FLUGANGST INFORMATIONEN

Flugangst - ihre Ursachen

Flugangst und Sicherheit an Bord

Angst Panik Informationen - Hilfestellungen und Tipps für den Umgang mit Angst

Flugangst Seminare bieten viele Airlines an. Wenden Sie sich an Ihre Fluggesellschaft für weitere Informationen.

Selbstlernkurs Flugangst bewältigen in 30 Lektionen

FLUGANGST APP FÜR iPHONE, iPAD

iFlyHigh - entspannt fliegen

Ratgeber Umgang mit Ängsten

Angst-Buch

114 (!) positive Empfehlungen Ratgeber ängste Leserurteile

Ratgeber ängste bestellen

Expertenempfehlung

Born

Dr. med. Kai Born
Facharzt für Psychosomatische Medizin, Wiesbaden

Ich empfehle die Ratgeber aus dem PAL Verlag, weil sie lebenspraktisch und inhaltlich auf den Punkt gebracht sind.

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson

Die wirksamste Methode der Entspannung bei Angst und Panik

CD Progressive Muskelentspannung Jacobsen

38 (!) positive Empfehlungen für CD Progressive Muskelentspannung Bewertungen

CD Progressive Muskelentspannung anschauen

facebook teilen

selbstvertrauen