Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Gesund und ohne Verzicht abnehmen - wie geht das?

frau isst genussvoll Pasta

Lustvoll essen, das Essen in vollen Zügen genießen, essen, worauf man Lust hat und dabei abnehmen - wie das geht, verrate ich Ihnen in diesem Beitrag. Bild © olly - Fotolia.com

© Autorin: Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

Alle Jahre wieder im Frühjahr steigt der Verkauf von Diät-Produkten und neue Diäten haben Hochsaison.

Und alle Jahre wieder gibt es auf seiten der meisten Übergewichtigen nach einiger Zeit eine große Enttäuschung.

Was mit großen Hoffnungen auf die Traumfigur begonnen hat, endet mit Frustration, Schuldgefühlen und dem Gefühl, wieder mal versagt zu haben, erfolgreich abnehmen zu können.

Grund genug, dass wir uns mit den psychologischen Barrieren des gesunden Abnehmens befassen.

Diäten sind keine Lösung, wenn Sie gesund abnehmen wollen

Wer sich mit Gewichtsproblemen herumschlägt, kann sich bei entsprechender Härte und Konsequenz immer wieder beweisen, dass er mit einer strengen Diät abnehmen kann.

Er wird aber nach der Diät wieder zunehmen. D.h. langfristig abnehmen und sein Gewicht halten geht mit Diäten nicht.

Diäten sind Dickmacher! Hungern ist keine Lösung, um Übergewicht zu reduzieren.

Das hängt damit zusammen, dass der Körper bei einer Diät auf Sparflamme schaltet. Der Stoffwechsel (Grundumsatz) wird gedrosselt und er versucht, mit weniger Kalorien auszukommen.

Der Körper arbeitet in einem Notprogramm, als müsse er eine Hungersnot überstehen.

Je häufiger man eine Diät macht, umso mehr und häufiger startet unser Körper dieses Notfallprogramm.

Deshalb nimmt man nach einer Diät wieder zu - auch wenn man normal isst - da der Körper weniger Kalorien verbraucht.

Eine Untersuchung an Teilnehmern der Fernsehsow "The biggest Loser" hat ergeben: Je mehr ein Teilnehmer abgenommen hat, umso mehr drosselte der Körper den Grundumsatz!

Will man nach der Diät das Gewicht langfristig halten, muss man die Kalorienzufuhr senken - sprich seine Ernährung umstellen.

newsletter

Verbote beim Essen führen zur Rebellion

Neben den körperlichen Argumenten gegen eine Diät gibt es auch psychologische Argumente. Immer, wenn wir uns etwas verbieten, kreist uns im Kopf herum "Ich darf .... nicht".

Stellen Sie sich vor, Sie stehen morgens mit dem Gedanken auf: "Ich darf heute keine Schokolade essen". Was wird passieren?

Nun, Sie werden häufig an Schokolade denken und Ihnen werden tausend Reklametafeln für Schokolade ins Auge stechen.

Jedes Mal wenn Sie an Ihre Lieblingsschokolade denken, wird Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Und jedes Mal müssen Sie hart gegen sich selbst sein und dem Speichel signalisieren, dass er vergebens auf Schokolade wartet.

Wenn wir mit dem Gedanken "Jetzt mache ich so lange Diät, bis ich 10 kg abgenommen habe", eine Diät beginnen, dann programmieren wir uns darauf, nach der Diät wieder "normal" zu essen oder sogar nachzuholen, was wir uns verboten haben.

Halten wir Diät, ernähren uns einseitig nur von Obst und Gemüse, dann haben wir das Gefühl, dass uns etwas entgeht.

Wir bedauern uns und rebellieren unter Umständen mit einem Freßanfall gegen die Diät.

Es kommt zum tückischen Kreislauf: Diät - Freßanfall - Schuldgefühle - Gewichtszunahme - neue Diät. Wir fühlen uns als Verlierer und Versager.

Mit Verboten können wir nicht gesund abnehmen. Diäten schaden uns langfristig. Nur eine Umstellung unseres Essverhaltens, hilft abzunehmen.

Seite auf Facebook empfehlen

Essen als Trostpflaster für die Seele

Unser Umgang mit dem Essen ist erlernt. Essen selbst hat eine enorme psychologische Bedeutung für uns.

Es ist eine Art Zaubermittel für Menschen mit Gewichtsproblemen, durch das sie versuchen, ihre Probleme zu lösen und unangenehme Gefühle zu beeinflussen.

Essen hilft kurzfristig bei Langeweile, Stress, Lampenfieber, Einsamkeit, Frust, Ärger, Kränkung und Enttäuschung.

So wie die Eltern, insbesondere die Mutter, uns mit Schokolade tröstete oder belohnte, tun wir es als Erwachsene selbst.

Die innere Leere wird gefüllt. Doch der Teufelskreis beginnt: 

Ärger, Frust, innere Leere und Unzufriedenheit

Essen

Gewichtszunahme
Ärger über sich selbst, Ablehnung durch andere,
Enttäuschung, Versagensgefühle

Essen

Wenn wir essen, um uns zu trösten, zu belohnen oder zu bestrafen, dann können wir nicht erfolgreich und gesund abnehmen.

Wir müssen deshalb lernen, unsere hinter dem Essen liegenden Motive zu erkennen. Wir müssen lernen, unsere Bedürfnisse nach Entspannung, Liebe, Sexualität und Anerkennung zu spüren und sie auf angemessene Weise befriedigen.

Wir müssen lernen, die Ernährung wieder zu dem machen, was es ist - ein Kraftstoff, den wir benötigen, um zu leben.

Wenn wir gesund abnehmen oder unser Gewicht halten wollen, dann ist Essen kein gutes Mittel, um unseren Seelenhunger zu stillen, uns zu trösten oder unsere Stimmung aufzuhellen.

Wenn wir aufgrund seelischen Hungers, statt aufgrund körperlichen Hungers, essen, dann sitzen wir in der Psychofalle, die uns immer dicker werden lässt.

Mehr dazu im Fernsehbeitrag Der Kopf entscheidet, ob wir abnehmen - Dr. Doris Wolf in der SWR-Sendung Odysso zum Thema Abnehmen.

Video gesund abnehmen ohne Diäten: Die Seele isst mit.

Hinter Ihrem Übergewicht verbirgt sich ein Motiv

Hinter Übergewicht verbergen sich oft seelische Ursachen. Wir geben uns mehr Gründe dafür, das Gewicht zu halten, als dafür, abzunehmen.

Oder anders ausgedrückt, das Übergewicht hat mehr Vorteile für uns als unser Wunschgewicht.

Wir stellen uns (meist unbewusst) vor, mehr zu verlieren, als zu gewinnen, wenn wir abnehmen.

In unserem Inneren gibt es zwei Stimmen, die sich bekriegen:

Die 1. Stimme spricht für das Abnehmen.

Sie nennt zum Beispiel folgende Vorteile: wenn ich mein Wunschgewicht habe, dann

Die 2. Stimme spricht gegen das Abnehmen.

Sie zählt uns beispielsweise folgende Nachteile auf: wenn ich abnehme, dann

Haben Sie gemerkt, worauf ich hinaus will? Unsere Gefühle und unser Verhalten richten sich nach derjenigen Stimme, die am meisten Belohnung verspricht.

Wenn wir uns stärker ausmalen, wie viele Nachteile das Abnehmen für uns bringen wird, dann werden wir uns beim Abnehmen blockieren.


gesund-abnehmen.html

Wie finden Sie diesen Artikel?

star rating4 stars 4 Sterne (355 Leserurteile)





Seelische Blockaden beim gesunden Abnehmen überwinden

1. Ehe wir uns an eine Umstellung des Essverhaltens und der Ernährung heranwagen, sollten wir uns unsere inneren Blockaden bewusstmachen.

Hierzu sollten Sie sich Situationen aus dem Alltag (am Arbeitsplatz, zuhause, auf einem Fest, mit dem Partner) so lebendig wie nur möglich vorstellen.

Einmal sollten Sie sich ausmalen, wie Sie diese Situationen mit Ihrem jetzigen Gewicht erleben, und einmal mit Ihrem Wunschgewicht.

Dabei sollten Sie darauf achten, ob Ihnen unangenehme Gefühle bewusst werden, wenn Sie abgenommen haben.

2. Dann sollten Sie sich in einem zweiten Schritt daran machen, Ihre Angst vor dem Abnehmen abzubauen.

Überlegen Sie, ob es Alternativen gibt, wie Sie diese Ziele mit anderen Mitteln als dem Übergewicht erreichen können. Wie können Sie die 2. Stimme, die gegen die Gewichtsabnahme spricht, entkräften?

3. Malen Sie sich immer wieder aus, wie gut es Ihnen nach dem erfolgreichen Abnehmen geht. Sie müssen die erste Stimme stärken und sich ganz lebendig vor Augen führen, wie viele Vorteile Ihr Abnehmen hat. Sie müssen sich als Gewinner fühlen, gesund abgenommen zu haben.

Ihnen gefällt mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten. Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.

Lust auf positive Impulse? Dann holen Sie sich meinen Newsletter.

newsletter abonnieren


Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem Abnehmen?

Hinterlassen Sie einen Kommentar und teilen Ihre Erfahrung mit anderen.

Ihr Name
Ihr Kommentar
maximal 1500
Zeichen!
Zur Spam-
vermeidung Zahl
eingeben
captcha

  1. Leserkommentar Annett Shulz schreibt am 06.09.2016, 13.21 Uhr

    Ich verlor Gewicht dank der Kapseln Lida! Ich nehme Kapseln "Lida" seit zwei Wochen. Seitdem hat sich der Appetit verringert und ich habe 3 Kilo abgenommen.

  2. Leserkommentar Nicky schreibt am 15.02.2016, 15.30 Uhr

    Also ich habe jetzt in 4 Monaten 9 kg abgenommen. Aber jetzt ist es so das ich mein Gewicht halte oder 500 g - 1 kg zunehme und das nervt. Ich kann nicht sagen wie ich es geschafft habe 9 kg abzunehmen ich denke weil ich wirklich verzichtet habe. Ich würde sehr gerne Ratschläge annehmen Vielen Dank

  3. Leserkommentar Gerti schreibt am 20.09.2015, 12.16 Uhr

    Halo Kathleen ich hab schon mit Piperine Forte versucht und hab schon 15 Kilo ohne JoJo Effekt abgenommen, ich hoffe es wird weiter so gut gehen !

  4. Leserkommentar Kathleen schreibt am 19.09.2015, 20.36 Uhr

    Kann man mit Piperine Forte gesund abnehmen ? oder ist das unmöglich ?

  5. Leserkommentar Sonia schreibt am 26.08.2015, 10.17 Uhr

    Ich bin 28 Jahre alt. Ich bin 167 cm groß und momentan wiege ich genau 60 kg. In meiner Familie gibt es niemanden mit Übergewicht auch die Großeltern sind immer schlank, sportlich und gesund gewesen. Meine erste Diät habe ich angefangen als ich 17 (53kg) war und wollte nur 2 Kilos abnehmen damit ich in Abiball in meinem Kleid toll aussehe. Meine Eltern waren sofort dagegen, die sagten „Fang bloß nicht mit eine Diät an. Du schadest deinem Körper. Du siehst Top aus. Mach liebe mehr Sport und ernähre dich gesund“. Damals habe ich es ignoriert, was ich jetzt sehr bereue… Ich hatte natürlich Jo-Jo-Effekt. Nach meine erste Diät habe ich das erste Mal wirklich zugenommen. Seit 10 Jahren habe ich immer wieder versucht sehr streng abzunehmen. Es gibt keine Diät, die ich noch nicht ausprobiert habe. Ich habe einmal 10 Tage lang nur destilliertes Wasser getrunken und in 10 Tagen 11 Kilos abgenommen. Ich war endlich 50 kg aber nach zwei Monaten, obwohl ich mich wirklich nur gesund ernährt habe, habe ich 20 Kilos zugenommen. Ich habe mich erschrocken als ich gemerkt habe, dass Mein Gewicht trotz viel Salat und Obst steigt. Ich habe mein Stoffwechsel ruiniert.. Ich will nur alle jungen Mädels da draußen warnen, dass die crash-Diäten absolut NICHTS außer Cellulitis und Jo-Jo-Effekt bringen. Erst nach 10 Jahren Quälerei habe ich gelernt, wie man gesund abnimmt ohne dass man seiner Gesundheit schadet. Heute ernähre ich mich anders. Ich esse 5-6 Mal am Tag aber in kleinen Mengen. Ich esse absolut ALLES worauf ich Lust habe. Man soll nur darauf achten, dass man nach 18 Uhr am besten eiweißhaltiges oder was ganz leichtes (Salat, Obst, Gemüse) essen soll. 3-Mal am Tag gehe ich 40min joggen 1 Mal irgendein Training (worauf ich Lust habe). Ich nehme langsam ab. Ich bin total zufrieden. Meine Muskeln schön formen sich langsam. Es gibt keine hässlich wackelnde und hängende Oberschenkel, Bauch und Arme mehr. Endlich habe ich kein Heißhunger mehr 

  6. Seite:
newsletter abonnieren

Diäten machen dick! Deshalb: Finger weg davon.

Gesund abnehmen ohne Diäten - So gehts

Ratgeber Abnehmen: ohne Kalorienzählen und Diäten abnehmen

55 (!) positive Empfehlungen Ratgeber Abnehmen Leserurteile

ratgeber Übergewicht bestellen

Sprechblase Lesermeinung Lesermeinung zum Abnehm Ratgeber

Als ich mit dem Buch angefangen habe, habe ich mich sehr viel damit beschäftigt was ich esse, wieviel ich davon esse, wann ich esse etc. Ich bin seit über 20 Jahren auf Diät gewesen und dabei eigentlich immer dicker geworden.

Ich hatte schon das Gefühl, dass ich überhaupt keine Verdauung mehr habe. Ich hatte sehr oft schlechte Laune, weil die Waage wieder einige 100 g mehr angezeigt hat. Ich habe sehr viel Geld für Diäten, Diätmittel, Diätzeitschriften, etc. ausgegeben und wusste am Schluss überhaupt nicht mehr, was ich noch essen soll.

Nach einer Woche fühlte ich mich himmlisch. Kein schlechtes Gewissen mehr, viel bessere Laune, viel mehr Zeit für mich und meine Familie.

Die Verdauung klappt jetzt wie durch ein Wunder. Ich habe auch schon 1 Kg abgenommen, obwohl ich alles gegessen habe, worauf ich Lust hatte.

Es sind in dieser Woche ganz seltsame Dinge passiert: Das erste Mal in meinem Leben konnte ich eine Tafel Schokolade weglegen, ohne sie ganz aufzuessen, ich wußte ja, ich kann jederzeit wieder welche haben.

Expertenempfehlung

Dr. Hohler

Dr. Reinhold Hohler
Diplom Psychologe, Wiesbaden

Ich empfehle die Bücher von Frau Wolf, weil sie verständlich geschrieben sind, sich an aktuellen Forschungen orientieren & einen konkreten Alltagsbezug haben.

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

facebook teilen

Ratgeber Abnehmen ohne Diät

selbstvertrauen