Eifersucht auf den Expartner

eifersüchtige frau

Ist Ihr neuer Partner eifersüchtig auf Ihren Expartner oder Exfreund? Kommt es dadurch immer wieder zu Konflikten? Dr. Doris Wolf gibt Tipps. Bild © Peter Atkins - Fotolia.com

© Autorin: Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

Nach einer Trennung wünschen sich die meisten Geschiedenen eine neue Partnerschaft. Hier können jedoch neue Probleme auftreten, die mit der vergangenen Partnerschaft in Verbindung stehen.

Der Einfachheit halber spreche ich im Folgenden von der Partnerin, die eifersüchtig ist auf die alte Partnerin. Natürlich kann auch der neue Partner eifersüchtig auf den vorhergehenden Partner seiner Freundin sein.

Die neue Partnerin muss damit leben, dass sie sich sozusagen auf einen „gebrauchten Partner“ eingelassen hat, der Zeit mit einer anderen Partnerin verbracht hat und möglicherweise auch noch verbringen wird.

Insbesondere dann, wenn Kinder aus der vorhergehenden Partnerschaft da sind, besteht der Kontakt zu Ex-Partnerin meist noch viele Jahre weiter. Dies bietet häufig Anlass zu Verunsicherung, Eifersucht und Konflikten.

Um die vermeintliche Rivalin und Gefahrenquelle für die neue Partnerschaft zu verbannen, verlangt die neue Partnerin von Ihrem Partner häufig, den Kontakt zur Ex-Partnerin und zu den Kindern aufzugeben.

Sie verbietet ihm, nicht mehr mit der Ex-Partner zu telefonieren, ihr nicht mehr in bestimmten Dingen wie z.B. beim Autokauf oder bei Geldangelegenheiten behilflich zu sein und sich nicht mehr mit ihr zu treffen.

Der Partner auf der anderen Seite ist in einem Dilemma: Er will sich seine Vergangenheit nicht verbieten lassen und sich für seine neue Partnerin nicht völlig aufgeben.

Gleichzeitig will er aber auch keinen Streit mit seiner neuen Partnerin und keinesfalls nochmals sie als Partnerin verlieren. Deshalb verheimlicht er z.B. Besuche bei seiner Ex-Frau, was dann, wenn es herauskommt, das Feuer noch mehr schürt.

Wie mit der Eifersucht Ihrer neuen Partnerin auf Ihre Ex-Partnerin umgehen?

TIPP 1. Stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl.

Lassen Sie Kritik und Vorwürfe Ihrer Partnerin, dass Sie sie nicht lieben, nicht an sich heran.

Rufen Sie sich in Erinnerung: Sie zeigen Ihrer Partnerin Ihre Liebe durch: Treue, Achtung, Liebe, Zuverlässigkeit, Hilfsbereitschaft, Sorge, partnerschaftliches Verhalten, ...

Es gibt vieles, was Ihre Partnerin von Ihnen bekommt, auch wenn Sie sich nicht vollkommen selbst aufgeben und den Kontakt zu Ihrer Ex-Partnerin nicht abbrechen. Ihre Partnerin muss es nur erkennen und schätzen lernen!

TIPP 2. Partnerschaft hat nichts mit Selbstaufgabe zu tun.

Jeder Partner hat ein Recht auf die Erfüllung eines Teiles seiner Bedürfnisse. Wenn Sie Ihre Bedürfnisse vollkommen verleugnen, werden Sie keine Liebe mehr für Ihren Partner empfinden können.

Entweder Sie werden dann immer gereizter oder immer depressiver, werden vielleicht mit körperlichen Symptomen reagieren.

Wenn Sie den Kontakt zu Ihrer Ex-Frau und den Kindern in angemessener Form weiterführen möchten, dann handeln Sie damit nicht gegen Ihre neue Partnerin.

TIPP 3. Ihre Partnerin ist für ihre Gefühle selbst zuständig.

Wenn Ihre Partnerin eifersüchtig ist, dann muss dies nichts mit Ihrem Verhalten zu tun haben.

Ein geringes Selbstwertgefühl Ihrer Partnerin kann dazu führen, dass sie sich von allem und jedem bedroht fühlt.

Auch die Forderung „Wenn du mich wirklich liebst, verhältst du dich nach meinen Vorstellungen“ macht Sie verwundbar. Ihre Partnerin macht sich selbst zum Opfer, indem sie Ihnen Macht über ihr Wohlbefinden gibt.

Sie sind nicht schuld an der Enttäuschung oder dem Verletztsein Ihrer Partnerin. Sie muss lernen, selbst für ihre Zufriedenheit zu sorgen und von übertriebenen Erwartungen abzurücken. Erst dann wird sie sich wohlfühlen in einer Partnerschaft.

TIPP 4. Konflikte gehören zur Partnerschaft.

Es gibt keine Partnerschaft, in der es nur Harmonie und eitlen Sonneschein gibt. Zwei Menschen haben unterschiedliche Bedürfnisse oder zumindest nicht immer zur gleichen Zeit die gleichen Bedürfnisse.

Gibt es keine Konflikte mehr, ist dies höchst verdächtig. Entweder ist die Partnerschaft bereits abgestorben oder ein Partner gibt sich auf.

Es ist in Ordnung, wenn der Partnerin das eine oder andere Verhalten von Ihnen nicht gefällt. Sie kann damit leben, so wie Sie auch damit leben, dass Ihre Partnerin manchmal etwas anderes als Sie will.

TIPP 5. Vergleichen Sie nicht mit Ihrer vergangenen Partnerschaft.

Wenn Ihre erste Partnerschaft zerbrochen ist, so schützt Sie die Selbstaufgabe und Meidung von Konflikten nicht vor einem möglichen zweiten Scheitern Ihrer Beziehung.

TIPP 6. Notieren Sie die Erwartungen Ihrer neuen Partnerin in einer Liste.

Prüfen Sie sorgfältig, was Sie bereit sind, für die Partnerin aufzugeben und was nicht. Sprechen Sie mit ihr über Kompromisse.

Erklären Sie ihr, weshalb es beispielsweise für Sie wichtig ist, Kontakt zu den Kindern zu halten oder Ihre alten Kumpels zu treffen. Formulieren Sie es z.B. in den Worten: „Ich liebe dich und mir ist es wichtig, ...“

Sie wollen kein Entweder-oder-Spiel sondern ein Und-und-Spiel. Erinnern Sie Ihre Partnerin daran, dass Sie bei ihr auch bestimmte, für Sie unangenehme Verhaltensweisen akzeptieren.

TIPP 7. Tragen Sie Ihre Konflikte offen aus.

Wenn Sie heimlich den Vorstellungen Ihrer Partnerin zuwiderhandeln, dann erzeugen Sie sich ein schlechtes Gewissen und schwächen Ihre Liebesgefühle Ihrer Partnerin gegenüber.

Sie müssen außerdem Angst haben, entdeckt zu werden, und dass der Konflikt noch mehr eskaliert. Ihre Partnerin fühlt sich zusätzlich noch hintergangen und in ihrem Misstrauen bestätigt.

Stehen Sie zu Ihrem Verhalten, den Kontakt zu den Kindern und Ihrer Ex-Frau zu halten. Sie tun nichts, was die Partnerin gefährdet oder wo sie angegriffen reagieren muss.

TIPP 8. Suchen Sie mit Ihrer Partnerin nach Kompromissen.

Ihre neue Partnerin hat Angst, dass Sie sie nicht lieben oder dass sie Sie verlieren könnte. Fragen Sie sich, was Sie tun können (außer den Kontakt zu Ihrer Ex) abzubrechen, um ihr das Gefühl zu geben, geliebt zu werden. Kleine Liebesbeweise können Wunder bewirken.

Sorgen Sie für gemeinsame Aktivitäten: „Ich besuche heute meine Kinder und danach machen wir gemeinsam ..."

Versuchen Sie auch, die Partnerin in Aktivitäten beispielsweise mit Ihren Kindern mit einzubeziehen. Betonen Sie, dass Sie sie gerne dabei haben würden. Dann fühlt Sie sich nicht ausgeschlossen und beiseite geschoben. 

Unterstützen Sie Ihre neue Partnerin darin, selbst aktiv zu werden und sich einen eigenen Freundeskreis aufzubauen.

TIPP 9. Unterbrechen Sie endlose Erklärungen und Entschuldigungen.

Haben Sie sich einmal für bestimmte Verhaltensweisen entschieden, dann sollten Sie sich nicht immer wieder zu Erklärungen hinreißen lassen.

Teilen Sie Ihrer neuen Partnerin nur mit: „Ich besuche am ... meine Ex-Frau und/oder meine Kinder".


eifersucht-auf-den-expartner.html

Wie finden Sie diesen Artikel?

star rating3.5 stars 3.5 Sterne (150 Leserurteile)





Beginnt Ihre Partnerin mit Diskussionen, brechen Sie mit dem Hinweis ab: „Du kennst meine Meinung dazu.“ und gehen. Diskussionen bringen an dieser Stelle keine neuen Argumente und keine Annäherung.

Manchmal gibt es leider keine Brücke zwischen den Partnern.

Wenn die neue Partnerin auf der Forderung eines kompletten Abbruch des Kontakts beharrt, dann kann sich der Partner, will er den Kontakt zu seiner Ex-Familie nicht opfern, nur noch aus der neuen Beziehung lösen - um nicht an den ständigen Konflikten zu zerbrechen.


Dr. Doris Wolf
Doris Wolf (Autorin)

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten. Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.

Lust auf positive Impulse? Dann holen Sie sich meinen Newsletter.

newsletter abonnieren


Ihnen gefällt der Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

newsletter abonnieren

Ratgeber Eifersucht

Eifersucht Ratgeber

99 (!) positive Empfehlungen Ratgeber Eifersucht Leserurteile

ratgeber eifersucht bestellen

Expertenempfehlung

Weyrauch

Monica Weyrauch
Diplom Psychologin, Speyer

Ich empfehle meinen Patienten die Ratgeber des PAL Verlag, weil sie leicht verständlich & fachlich sehr seriös sind! Ich bekomme viele positive Rückmeldungen von meinen Patienten!

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Ratgeber zur Stärkung des Selbstwertgefühls und der Selbstachtung

Neugierig?

>>> KLICK HIER

diesen artikel empfehlen
selbstvertrauen