Folge 10: Zukunft

In dieser Kolumne berichtet Gert Kowarowsky von seinen Erfahrungen aus seiner therapeutischen Praxis.

Folge 10: Zukunft

Folge 10: Zukunft

„Die Zukunft kommt nie!“ Von diesen Worten fühlen sich manche meiner Patienten wie vom Stock des Zen-Meisters wieder in die Gegenwart zurückgeholt. Das ist ganz besonders dann der Fall, wenn sie vor lauter Planen wortwörtlich von Sinnen sind und nicht mehr fühlen, sehen, hören, riechen und schmecken, was hier und jetzt wirklich da ist.

Ich meine das tatsächlich ernst, wenn ich ihnen rate: "Gestern ist vorbei, das Morgen ist eine Hypothese. Tun Sie, was in diesem Moment getan werden kann, und wertschätzen Sie, was ist. Nur das bedeutet, das Leben in vollen Zügen zu leben. Ein Gefühl tiefer grundlegender Dankbarkeit ist die natürliche Folge. Wer begriffen hat, dass morgen niemals kommt, der wird nichts Wichtiges aufschieben. Wenn dann der Moment des Sterbens kommt, bleibt nichts zu bedauern."

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

4 Sterne (3 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags
Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Weitere Beiträge