Folge 15: Innerer Reichtum

In dieser Kolumne berichtet Gert Kowarowsky von seinen Erfahrungen aus seiner therapeutischen Praxis.

Folge 15: Innerer Reichtum

Folge 15: Reichtum

Ein Gedanke, den viele unglückliche Menschen äußern, ist: „Wenn ich doch nur reich wäre, dann ginge es mir besser!“ Gerne antworte ich dann: „Ja, es kann wirklich schön sein, wenn man wohlhabend ist. Zur Zufriedenheit braucht es aber vor allem die Fähigkeit zum Wohlsein. Lass uns schauen, was du alles bereits besitzt, was dir zum Wohlsein verhilft …“

Wertzuschätzen, was du bereits hast, verhilft dir zu einem Gefühl von Reichtum. Alles, woraus du schöpfen kannst, um auftauchende Schwierigkeiten besser zu bewältigen, ist dein Reichtum.

Alles was dir hilft, deine Ziele leichter zu erreichen, alles, was dich im Leben voranbringt hin zu mehr Lebensfreude, hin zu mehr Erfüllung, zu tieferer Dankbarkeit, das ist dein Reichtum. Nutze ihn, genieße ihn, bade darin wie Onkel Dagobert in seinem Geldspeicher!

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

1 Sterne (1 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags
Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Weitere Beiträge