Folge 59: Zieh dich zurück aus deinem Zurückgezogensein

Der Psychotherapeut Gert Kowarowsky erzählt aus seiner langjährigen Praxiserfahrung über die Sorgen, Probleme und die Fragen, die seine Klientinnen und Klienten bewegen. In diesem Beitrag erinnert er uns an Goethes Osterspaziergang und zeigt eine Technik, um sich von innerer Erstarrung zu lösen: die Frühlingstechnik Nivar Tatvam.

Folge 59: Zieh dich zurück aus deinem Zurückgezogensein
© PAL Verlag

"Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück …"

Nach einer Zeit dunkelster Verzweiflung begibt sich Faust aus seiner Erstarrung hinaus zu einem Osterspaziergang. Was er dort entdeckt, beschreibt er mit den oben zitierten Worten. Doch er sieht noch mehr: Er nimmt buntes, befreites Leben wahr. Er erlebt Menschen, die sich aus niedrigen Häusern und dumpfen Gemächern hinausbewegen, den Druck von Giebeln und Dächern hinter sich lassend. Er sieht farbenfrohe Kleidung, spielende Kinder, hört angeregte Gespräche und fröhliches Gelächter. Er spürt, wie sie alle, Junge und Alte, sprudeln und sich freuen an der überall wahrnehmbaren Bewegung heraus aus dem Winterschlaf.

Lebensfreude ist ansteckend

Goethe lässt seinen verzweifelten Faust auf seinem Osterspaziergang erkennen, dass letztendlich immer JETZT die Zeit ist, Erstarrung zu überwinden und wieder zu spüren: 

Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein!

Und sicherlich weißt du, dass nicht nur Krankheit ansteckend ist, sondern auch Gesundheit und Lebensfreude. Ich zum Beispiel freue mich immer wieder, wenn ich in der Literatur solche Stellen finde wie die Beschreibung des zur Lebensfreude animierenden Osterspaziergangs in Goethes berühmten Drama "Faust". Die teile ich dann sehr gerne mit meinen Patientinnen und Patienten.

Nimm am Leben teil!

Der kraftvoll sich entfaltende Frühling möge auch dich dazu animieren, dich wieder mehr herauszubewegen aus deiner Zurückgezogenheit, um wieder vermehrt am Leben teilzunehmen. Und, nein, du musst nicht von morgens bis abends herumtollen, gut drauf sein und vor Lebensfreude strotzen. Das wäre wirklich viel zu anstrengend.

Die Frühlingstechnik Nivar Tatvam

Die wesentlich gesündere sogenannte Frühlingstechnik habe ich vor vielen Jahren von einem alten und sehr erfahrenen Ayurveda-Arzt gelernt. Er sagte zu mir: "Jetzt im Frühling ist es besonders leicht, die Schwere des Winters hinter sich zu lassen und in Übereinstimmung mit den Naturgesetzen wieder unbeschwerter durchs Leben zu gehen. Du brauchst nur eine einfache Technik dazu. Sie ist schnell beschrieben:

Zieh dich zurück -
und
zieh dich vom Zurückgezogensein zurück.

Auf Sanskrit heißt das Nivar Tatvam. Das ist die Frühlingstechnik. Nur das eine Wort brauchst du dir zu merken:

Nivar Tatvam

Zieh dich zurück - und zieh dich immer wieder vom Zurückgezogensein zurück.

Meine Version der Frühlingstechnik

In diesen Tagen gebe ich diese Frühlingstechnik ganz besonders gerne an all die Menschen weiter, mit denen ich gerade arbeite. Der Wortlaut, den ich wähle, ist natürlich immer individuell angepasst – die Technik bleibt dieselbe:

Hinaus in die Welt mit dir, heraus mit all deinen kreativen Ideen! Und nachdem du aus der Zurückgezogenheit herausgekommen bist, getanzt, gelacht, gefeiert, gemalt, gedichtet, genäht, geschrieben, gekocht, gefeiert hast, dann zieh dich wiederum zurück aus dem Herausgekommensein. Genieße es von Neuem, still und erfüllt in dir, mit dir, bei dir zu sein. Um danach, wenn du dich abermals vom Zurückgezogensein zurückziehst, wieder erfrischt, erholt, wahrnehmungsfähig, liebevoll, kreativ und voller Lebensfreude erneut am bunten Frühlingsleben teilzunehmen.

Dir das Allerbeste!

Dein

Gert Kowarowsky

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
4.17 Sterne (88 Leserurteile)

Serie: Erfahrungen aus der Praxis

In dieser Kolumne berichtet Gert Kowarowsky von seinen Erfahrungen aus seiner therapeutischen Praxis.

In dieser Kolumne berichtet Gert Kowarowsky von seinen Erfahrungen aus seiner therapeutischen Praxis.

In dieser Kolumne berichtet Gert Kowarowsky von seinen Erfahrungen aus seiner therapeutischen Praxis.

In dieser Kolumne berichtet Gert Kowarowsky von seinen Erfahrungen aus seiner therapeutischen Praxis.

In dieser Kolumne berichtet Gert Kowarowsky von seinen Erfahrungen aus seiner therapeutischen Praxis.

In dieser Kolumne berichtet Gert Kowarowsky von seinen Erfahrungen aus seiner therapeutischen Praxis.

mehr laden
Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Lebensfreude ist ansteckend
 Nimm am Leben teil!
 Die Frühlingstechnik Nivar Tatvam
 Meine Version der Frühlingstechnik
Weitere Beiträge
 Folge 1: Selbstwahrnehmung
 Folge 2: Haltung
 Folge 3: Achtgeben auf seinen Körper