Panikattacken und die Angst davor

Eine Panikattacke ist eine körperliche und psychische Alarm- und Stressreaktion. Ursachen und Behandlung von Panikattacken.

Panikattacken und die Angst davor

Eine Panikattacke ist eine körperliche und psychische Alarm- und Stressreaktion. Wer eine Panikattacke erlebt, verspürt Paniksymptome wie körperliche Reaktionen, z.B. Schwindel, Herzrasen, Schweißausbrüche, Atemnot, Engegefühl in der Brust, weiche Knie, Verschwimmen vor den Augen, Taubheitsgefühle.

Wenn die Panikattacke zum ersten Mal auftritt - häufig in einer Stresssituation - ist der Betroffene so verunsichert, dass er glaubt, eine schwere körperliche Erkrankung wie ein Tumor, Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu haben. Er beginnt eine Ärzteodyssee, kein Arzt kann jedoch eine körperliche Ursache finden.

Aus Angst vor einer neuen Panikattacke beginnt der Betroffene die Situation, in der die erste Panikattacke auftrat, zu meiden. Mit der Zeit meidet er auch ähnliche Situationen und sein Leben besteht immer mehr aus Meidung und Rückzug. Viele Betroffene leiden deshalb nicht nur unter Panikattacken, sondern entwickeln auch eine Agoraphobie (Platzangst).

Die Angst vor dem Auftreten weiterer Panikattacken ist oftmals schlimmer für die Betroffenen als die Panikattacken selbst. Diese Angst vor der Angst begleitet die Betroffenen täglich und macht sie handlungsunfähig.

Sie können diese mp3 Angsthilfe auf Ihr Handy laden. So haben Sie bei einem akuten Panikanfall immer beruhigende Worte zur Hand, die Ihnen helfen, mit aufkommenden Angst- und Panikgefühlen fertig zu werden.

Angsthilfe herunterladen

Mit Hilfe einer Psychotherapie, insbesondere die Kognitive Verhaltenstherapie hat sich bei Panikattacken bewährt, kann der Betroffene wieder Vertrauen in seinen Körper aufbauen und die Meidung aufgeben.

Ziel der Therapie ist es auch, die pausenlose Selbstbeobachtung aufzugeben und Entspannungsverfahren und Atemtechniken zu erlernen, um die durch die Angst bedingte körperliche Anspannung zu reduzieren.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
2.88 Sterne (8 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
Weitere Beiträge
 Psychotest Burnout: Leide ich unter einem Burnout?
 Psychotest Burnout-Risiko: Bin ich von einem Burnout gefährdet?
 Psychotest Ehrgeiz: Wie ehrgeizig bin ich?