Anxiolytika

Anxiolytika sind Medikamente die bei Angst- und Panikstörungen eingesetzt werden.

Anxiolytika

Als Anxiolytika bezeichnet man Medikamente, die in der Behandlung von Angststörungen eingesetzt werden. Sie wirken beruhigend und spannungslösend. Früher wurden die Anxiolytika auch als Sedativa oder Tranquilizer bezeichnet.

Psychopharmaka, die in der Behandlung von Ängsten eingesetzt werden

Antidepressiva - Antidepressiva werden nicht nur bei Depressionen eingesetzt, sondern auch bei diversen Angststörungen. Sie sind eine wirksame Alternative zu Benzodiazepinen, wirken angst- und spannungslösend und stimmungsaufhellend.

Tranquilizer - Die bekanntesten Tranquilizer sind die Benzodiazepine. Benzodiazepine sind die am häufigsten verordneten Psychopharmaka. Sie machen jedoch schon nach wenigen Tagen der Einnahme körperlich abhängig.

Betablocker - Betablocker reduzieren hauptsächlich die körperlichen Begleiterscheinungen der Angst wie z.B. Zittern, Schwitzen, Magen-Darm-Beschwerden, senken den Blutdruck und den Puls.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
0 Sterne (0 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Psychopharmaka, die in der Behandlung von Ängsten eingesetzt werden
Weitere Beiträge
 Abhängigkeit
 Abschied nehmen ist immer ein wenig sterben
 Absolute Beginners