Lebensfreude kalender

Anxiolytika

Als Anxiolytika bezeichnet man Medikamente, die in der Behandlung von Angststörungen eingesetzt werden.

Sie wirken beruhigend und spannungslösend.

Früher wurden die Anxiolytika auch als Sedativa oder Tranquilizer bezeichnet.

newsletter

Psychopharmaka, die in der Behandlung von Ängsten eingesetzt werden

Antidepressiva - Antidepressiva werden nicht nur bei Depressionen eingesetzt, sondern auch bei diversen Angststörungen. Sie sind eine wirksame Alternative zu Benzodiazepinen, wirken angst- und spannungslösend und stimmungsaufhellend.

Tranquilizer - Die bekanntesten Tranquilizer sind die Benzodiazepine. Benzodiazepine sind die am häufigsten verordneten Psychopharmaka. Sie machen jedoch schon nach wenigen Tagen der Einnahme körperlich abhängig.

Betablocker - Betablocker reduzieren hauptsächlich die körperlichen Begleiterscheinungen der Angst wie z.B. Zittern, Schwitzen, Magen-Darm-Beschwerden, senken den Blutdruck und den Puls.

Mehr zum Thema Angst

Ursachen und Behandlung von Panikattacken

Ursachen und Behandlung von Phobien

Angst Therapie

Entspannungsmethoden zur Reduzierung von Angst

Angstberatung für Betroffene und Angehörige

Autorin des Beitrags:

Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf ist Expertin für:

Trennung Scheidung

Abnehmen

Trauer

Einsamkeit

Erröten

Kränkung

Angst & Panik

Partnerschaft

Der wohl meistgekaufte Angst Ratgeber

Bereits 288.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber

Angst Ratgeber

angstratgeber bestellen

selbstvertrauen