Defizit

In der Psychologie spricht man von Defiziten wenn ein Mangel an bestimmten Fähigkeiten und Fertigkeiten besteht.

Defizit

Der Begriff Defizit wird in vielen unterschiedlichen Bereichen, etwa im Finanzwesen, in der Schule oder Medizin eingesetzt. In der Psychologie spricht man von Defiziten, wenn ein Mangel an bestimmten Fähigkeiten und Fertigkeiten besteht.

Kinder mit einem Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS) haben z.B. Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren, und im Umgang mit anderen. Die psychische Erkrankung Schizophrenie geht mit einem sog. Kognitiven Defizit einher - dies bedeutet, dass die Aufmerksamkeit und das Gedächtnis beeinträchtigt sind.

Jeder von uns hat Defizite. Diese können sich in Fähigkeiten wie dem Durchsetzungsvermögen, Arbeitstechniken oder im Umgang mit Gefühlen äußern. Viele Defizite können durch Training oder Übung überwunden werden. Nicht alle Defizite beeinträchtigen uns im Alltag.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
3 Sterne (2 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
Weitere Beiträge
 Abhängigkeit
 Abschied nehmen ist immer ein wenig sterben
 Absolute Beginners