Trost

Trost bezeichnet Unterstützung die wir einem Menschen in seelischer Not zukommen lassen. Trösten will gelernt sein.

Trost

Trost bezeichnet Unterstützung, die wir einem Menschen in seelischer Not zukommen lassen. Der andere trauert um den Verlust eines Menschen oder steckt in einer Krise. Wir schenken ihm unsere Aufmerksamkeit, hören ihm zu und/oder drücken unser Mitgefühl durch Mimik, Gestik und Körpersprache aus.

Um einen anderen Menschen trösten zu können, benötigen wir die Bereitschaft, auf ihn einzugehen und mitzufühlen. Gleichzeitig dürfen wir von seinem Leid nicht überwältigt sein, denn sonst sind wir in einer ähnlich hilflosen Situation wie er.

Einen anderen Menschen zu trösten, ist gar nicht so einfach. Wir benötigen hierzu:

  • die Offenheit für die Gefühle des anderen Menschen.
  • das Einfühlungsvermögen, was der andere benötigt.
  • erst einmal selbst das Vertrauen in unsere Fähigkeiten, einen anderen trösten zu können.
  • die Sicherheit, mit eigenen aufkommenden negativen Gefühlen umgehen zu können.
  • Strategien, wie man einen anderen Menschen trösten kann.

Selbst wenn diese Punkte erfüllt sein, ist es nicht sicher, wie der andere Mensch darauf reagieren wird. Erst einmal benötigt der andere Mensch die Anerkennung seines Leids, bevor er sich möglicherweise trösten lässt.

Manchmal genügt zunächst einmal nur unsere Gegenwart, damit der andere sich unterstützt fühlt. Dann finden wir vielleicht auch nicht die richtigen Worte oder reden zu viel, wo er Unterstützung durch Taten bräuchte. Manchmal erwarten wir auch zu viel von uns.

Wir können anderen das Leid nicht abnehmen. Auch seinen Schmerz auszuhalten, kann schon eine Unterstützung sein. Wenn wir ganz unsicher sind, können wir dem Betroffenen gegenüber auch direkt ausdrücken, dass wir uns hilflos fühlen.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
0 Sterne (0 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
Weitere Beiträge
 Abhängigkeit
 Abschied nehmen ist immer ein wenig sterben
 Absolute Beginners