tipp

Weinen

Weinen kann Folge einer Reizung des Auges, aber auch Ausdruck von Gefühlen wie Trauer, Schmerz, Rührung, Wut und Freude sein.

Weinen können nur wir Menschen. Frauen weinen häufiger als Männer.

In einer Trauersituation kann uns das Weinen entlasten und entspannen.

Das Weinen hat eine schmerzlindernde Funktion, die Muskulatur lockert sich, Stress wird abgebaut.

Mit dem Weinen geben wir gleichzeitig einen Appell an unsere Umwelt - einen Wunsch nach Unterstützung, Trost, Nähe.

Ob wir das Weinen zulassen und zeigen, hängt von der Erziehung ab.

Galt früher das Weinen von Männern als unmännlich, so hat sich heute die Einstellung geändert.

Männer, die weinen, werden sogar als positive Vorbilder angesehen.

psychologische experimente

Mehr zum Thema Weinen & Tränen

Tränen und ihre Bedeutung

Lebensweisheit zum Traurigsein

Nahe am Wasser gebaut - was hat es damit auf sich?

Autorin des Beitrags:

Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf ist Expertin für:

Trennung Scheidung

Abnehmen

Trauer

Einsamkeit

Erröten

Kränkung

Angst & Panik

Partnerschaft



Lebensfreude Kalender

570 (!) positive Empfehlungen Lebensfreude Kalender Bewertungen
bei Amazon


selbstvertrauen