Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Nah am Wasser gebaut - wie damit umgehen?

Frau hat Träne im Auge

© Autorin: Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

Vielleicht gehören Sie zu den Menschen, denen leicht die Tränen in die Augen schießen.

Bevor Sie sich einen tragischen oder romantischen Liebesfilm anschauen, legen Sie sich ein Päckchen Tempo-Taschentücher zurecht.

Auch Phantasien und Erinnerungen an schlimme oder schöne Ereignisse können Sie leicht zum Weinen bringen.

Vielleicht kommen Ihnen rasch die Tränen, wenn Sie sich hilflos, wütend, gekränkt, persönlich angegriffen und überfordert fühlen oder andere Sie kritisieren.

Vielen Menschen, insbesondere Frauen, geht es so. Solange Sie kein Problem damit haben, nah am Wasser gebaut zu sein, ist alles in Ordnung.

Problematisch wird es, wenn Sie sich dafür verurteilen, dass Sie so sensibel und feinfühlig sind, Ihre Empfindlichkeit als peinlich ansehen und sich als Heulsuse, hysterische Kuh oder Schwächling ansehen.

Wenn Sie eine körperliche Reaktion wie das Weinen bei sich ablehnen, werden Sie sich besonders intensiv beobachten.

Vielleicht fordern Sie vor bestimmten Ereignissen, bei denen Sie vermuten, dass Sie weinen, dies auf keinen Fall zu tun.

Ja, vielleicht versuchen Sie sogar, "gefährliche" Situationen, in denen Sie weinen könnten, ganz zu vermeiden.

Die Folge der Selbstbeobachtung und des Weinverbots wird sein, dass Sie umso wahrscheinlicher mit Tränen reagieren.

Tipps, um weniger empfindlich zu sein

TIPP 1: Lernen Sie zu akzeptieren, dass Sie schneller als andere Menschen mit Tränen reagieren.

Es ist Ihre persönliche Art, zu reagieren, wenn Sie im positiven wie im negativen Sinne berührt sind.

Andere fangen stattdessen vielleicht an zu schwitzen, erröten oder erstarren im Gesicht.

TIPP 2: Suchen Sie nach den Vorteilen, die sich hinter Ihrer Empfindlichkeit verbergen.

Beispielsweise können Ihre Tränen anzeigen, dass Sie sich gut in andere Menschen hineinversetzen können.

Tränen können anderen signalisieren, dass Ihre Botschaft angekommen ist. Sie sind ein Mensch, der sich berühren lässt.

Außerdem helfen Ihnen Tränen, Anspannung abzubauen.

TIPP 3: Sie haben darüber hinaus auch Möglichkeiten, Ihre Betroffenheit und Empfindlichkeit abzubauen:

TIPP 4: Wenn Ihre Tränen Ausdruck einer Hilflosigkeit oder Empfindlichkeit bei Ärger oder Kritik sind, dann könnte es Ihnen helfen, Ihr Selbstvertrauen zu stärken.

Je mehr Sie sich als Herr der Lage fühlen, je mehr Sie sich wehren können, wenn Sie sich angegriffen fühlen, umso gefestigter sind Sie innerlich und umso weniger kommen Ihnen die Tränen.


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten. Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.

Lust auf positive Impulse? Dann holen Sie sich meinen Newsletter.

newsletter abonnieren


newsletter abonnieren

Werden Sie Ihr eigener Psychologe

Eine Gebrauchsanleitung für Gefühle

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

105 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Luciana schreibt am 8.11.2015

Ich habe nie gedacht, dass ein Buch mein Leben so positiv ändern könnte. Dank dieses Buches kann ich heute mein Leben positiv und glücklich gestalten.

Das wichtigste für mich ist zu wissen, dass ich selber meine negativen Gefühle losbekommen kann. Diese ist die Botschaft, die mein Leben geändert hat.

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Lesenswerte Beiträge

Psychotherapie - Welche Therapien werden bezahlt? Wie lange dauert eine Therapie?

Missbrauch in der Psychotherapie - Eine Klientin berichtet über schlechte Erfahrungen in einer Therapie

Therapieende - wie geht es weiter?

Therapie machen - ein Zeichen, versagt zu haben?

psychotherapeutensuche

Test: Wäre eine Psychotherapie für mich hilfreich?

Bibliotherapie: Sich gesund lesen - Warum Selbsthilfe-Ratgeber bei seelischen Problemen helfen

Was tun, wenn Selbsthilfe-Ratgeber nicht helfen?

Seelische Belastbarkeit stärken

Schwache Nerven

Expertenempfehlung

Born

Dr. med. Kai Born
Facharzt für Psychosomatische Medizin, Wiesbaden

Ich empfehle die Ratgeber aus dem PAL Verlag, weil sie lebenspraktisch und inhaltlich auf den Punkt gebracht sind.

selbstvertrauen