Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Angst, sich zu freuen

Angst sich zu freuen

Warum verbietet man es sich, sich zu freuen und gute Gefühle zu verspüren? Was tun, wenn man Angst hat, sich zu freuen? Bild © M.studio - Fotolia.com

© Autorin: Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

Kommen Ihnen diese Gedanken vertraut vor?

Mir sind diese Worte aus der Kindheit gut vertraut.

Auf den ersten Blick mögen sie wie weise Worte eines Menschen mit viel Lebenserfahrung klingen. Aber schauen wir sie uns einmal näher an.

Was passiert, wenn wir diese Gedanken zu unserem Lebensmotto machen? Was passiert, wenn wir uns die Freude verbieten aus Angst, sie verlieren zu können?

Wenn wir überzeugt sind, dass wir für schöne Momente bestraft werden, dann

Es gibt also deutliche Nachteile für diese negative Haltung gegenüber positiven Gefühlen.

Ratgeber Gefühle verstehen

Was tun, wenn man Angst hat, sich zu freuen?

Trotz der Nachteile ist es nicht einfach, die Angst, sich zu freuen, aufzugeben.

Der Grund: Wir werden in unserer Einstellung immer wieder bestätigt und haben den Eindruck, dass unsere Einstellung richtig sei.

Das Leben ist nämlich eine Ansammlung von Aufs und Abs. Wir können nicht auf Dauer ein Hoch haben.

Manchmal gewinnen wir etwas, aber wir können es auch wieder verlieren.

Wir werden permanent darin bestätigt, dass das Leben ein Auf und Ab ist.

Wie gewonnen, so zerronnen. Dieser Satz beschreibt die Wechselbäder, die das Leben für uns alle bereithält.

Warum sich nicht über das Gewonnene freuen, wohlwissend, dass wir es verlieren können?

newsletter

Schauen wir uns ein Beispiel aus einem ganz anderen Bereich an.

Wie viel Sinn würde es machen, wenn Sie sich bei Sonnenschein sagen würden:

Ich darf die Sonne nicht genießen, denn es regnet demnächst wieder und dann bin ich umso mehr enttäuscht, wenn es regnet.

Ebenso wie es nach Sonnenschein irgendwann regnet und Sie das wahrscheinlich so hinnehmen, können Sie auch akzeptieren lernen, dass nach einem seelischen Hoch wieder ein seelisches Tief kommt.

Wie wäre es, wenn Sie positiven Gefühlen und Glücksmomenten zukünftig mit folgender Haltung begegnen würden:

Ich freue mich, dass es mir heute so gut geht und ich Anlass habe, mich richtig zu freuen. Ich habe es verdient, dass es mir gut geht. Diesen Augenblick genieße ich, solange er anhält, in vollen Zügen. Das kann mir niemand nehmen und bereichert mein Glücksarchiv. Wenn wieder mal schlechtere Zeiten kommen, kann ich davon zehren.

Denken Sie auch daran, dass Sie sich quasi doppelt bestrafen, wenn Sie sich die Freude verbieten:

Verhindern können Sie mit dieser Politik ein aufziehendes Tief nicht.

Wenn Sie sich so richtig freuen, dann haben auch andere etwas davon. Sie können diese mit Ihrer Freude anstecken und sind ihnen gegenüber geduldiger und großzügiger.

Und wenn Sie sich in schlechten Zeiten an Ihre schönen Erfahrungen erinnern, dann können Sie davon zehren.

Alleine die lebendige Erinnerung daran wird dann ein paar Glückshormone sprudeln lassen.

Achte darauf, dass du auf der Suche nach Sicherheit nicht deine Freiheit verlierst.

Ihnen gefällt mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!


Dr. Doris Wolf
Doris Wolf (Autorin)

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten. Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.

Lust auf positive Impulse? Dann holen Sie sich meinen Newsletter.

newsletter abonnieren


newsletter abonnieren

Werden Sie Ihr eigener Psychologe & lernen, Ihre Gefühle zu steuern

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

104 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Luciana schreibt am 8.11.2015

Ich habe nie gedacht, dass ein Buch mein Leben so positiv ändern könnte. Dank dieses Buches kann ich heute mein Leben positiv und glücklich gestalten.

Das wichtigste für mich ist zu wissen, dass ich selber meine negativen Gefühle losbekommen kann. Diese ist die Botschaft, die mein Leben geändert hat.

Expertenempfehlung

Weyrauch

Monica Weyrauch
Diplom Psychologin, Speyer

Ich empfehle meinen Patienten die Ratgeber des PAL Verlag, weil sie leicht verständlich & fachlich sehr seriös sind! Ich bekomme viele positive Rückmeldungen von meinen Patienten!

facebook teilen

selbstvertrauen