Paruresis - Angst vorm Wasserlassen

Probleme beim Wasser lassen (Paruresis) sind unter Männern weit verbreitet; die Lösung für dieses Problem ist einfach

Paruresis - Angst vorm Wasserlassen

Unter einer Paruresis verteht man eine Blasenentleerungsstörung. Betroffene, meist sind es Männer, haben Probleme, auf öffentlichen Toiletten mit anderen zu pinkeln. Entweder dauert es lange, bis Betroffene Wasser lassen können oder es ist ihnen völlig unmöglich.

Ursachen der Paruresis

Die Paruresis ist psychisch bedingt.

Man könnte sie als eine Art Phobie bezeichnen. Ursache für die Blasenentleerungsstörung ist eine Verkrampfung (Muskelanspannung) der Blasenmuskulatur. Diese Verkrampfung wird durch nicht bewusste Ängste und/oder Schamgefühle hervorgerufen, die sich in aller Regel in der Pubertät entwickelt haben.

Aus Angst, kein Wasser lassen zu können und aus Angst, andere Mitpinkler könnten merken, dass man Probleme damit hat, meiden Betroffene Pissoirs, in denen sie mit anderen in Reih und Glied stehen und beobachtet werden können. Wenn während des Wasserlassens jemand das Pissoir betritt, ist das meist kein Problem. Wenn es mal läuft, dann läuft es.

Behandlung der Paruresis

Die Paruresis ist sehr leicht zu behandeln, da sie auf einer psychisch bedingten muskulären Anspannung beruht, die das Wasserlassen erschwert oder unmöglich macht.

Diese Verkrampfung der Blasenmuskulatur wird durch psychische Faktoren wie Angst und/oder Scham hervorgerufen. Wenn Betroffene lernen, sich vor bzw. während des Urinierens zu entspannen bzw. mental abzulenken, dann können sie auch unter den Augen anderer Wasser lassen. Das ist relativ leicht erlernbar.

In einer Therapie lernen Betroffene,

  • sich vor und während des Pinkelns zu entspannen bzw. sich mental abzulenken und
  • sie lernen, das Nicht-Pinkeln-Können nicht mehr als Katastrophe und Blamage anzusehen.

Hierdurch können Sie gelassener auf die Toilette gehen und damit auch leichter Wasser lassen. Da in Männertoiletten stets auch Kabinen sind, besteht eine sehr einfache Lösung des Problems meist darin, nicht am Pissoir Wasser zu lassen, sondern in eine Kabine zu gehen, in der man unbeobachtet sein Geschäft verrichten kann.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

3.50 Sterne (2 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Ursachen der Paruresis
 Behandlung der Paruresis
Weitere Beiträge
 Abhängigkeit
 Abschied nehmen ist immer ein wenig sterben
 Absolute Beginners