Psychotherapie machen - ein persönliches Versagen?

psychotherapeut Patient

Ist es ein Zeichen von Schwäche, wenn man eine psychologische Beratung bei einem Psychotherapeuten in Anspruch nimmt? Muss man sich dafür schämen? Bild © Photographee.eu - Fotolia

, Psychotherapeutin

"Eine Psychotherapie machen, ist für mich eine Niederlage." Diesen Satz höre ich oft von Klienten in meiner Praxis, insbesondere von Männern.

Dahinter steht die Überzeugung, dass Menschen in jeder Situation alleine zurechtkommen und ihre Probleme selbst lösen sollten.

Sind sie dazu nicht in der Lage, dann sehen sie dies als Schwäche oder persönliches Versagen.

Ratgeber Gefühle verstehen

Ich sehe dies anders:

newsletter

Zusammenfassend können wir sagen, dass es nicht von Schwäche oder einer Niederlage zeugt, wenn wir uns Unterstützung und Hilfe bei einem Psychotherapeuten holen.

Eine Psychotherapie bietet die Chance, Unbewältigtes abzuschließen, neue Wege zu finden und zu erproben.


psychotherapie-schwaeche.html

Wie hilfreich ist mein Beitrag?

star rating4 stars 4 Sterne (3207 Leserurteile)





Informationen zur Psychotherapie bei einem Psychotherapeuten

Antwort auf die Fragen

finden Sie in Psychotherapie Informationen

Schätzen Sie meinen Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook Danke!


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Seit 35 Jahren helfe ich Menschen bei der Bewältigung persönlicher Probleme. Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, der Meditation, dem Jin Shin Jyutsu und dem Backen von leckeren Kuchen & Gebäck.

Sie schätzen meine Arbeit und würden gerne Teil meiner Community werden? Dann holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter.

newsletter abonnieren


Empfinden Sie es als Schwäche, eine Therapie zu machen?

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.


Zur Spam-
vermeidung Zahl
eingeben
captcha

  1. Leserkommentar lasagne schreibt am 12.05.2019

    ich habe eine psycho-therapie gemacht, aber das gewünschte ergebnis hat mir das alles nicht gebracht. ich habe trotzdem meinen berufl. weg nicht gefunden, bin gescheitert, und lebe am rande der gesellschafft, weil es auch schlimm ist den anderen beim dazugehören, und ihren viel-mehr möglichkeiten zuzuschauen. ich konnte meine armen verhältnisse aus denen ich komme nicht verlassen, es hat sich eher verschlechtert; noch meinen platz in dieser welt finden; ich spüre sehr die auswirkungen der klassengesellschaft, trotz therapie... leider...

  2. Leserkommentar Hermann schreibt am 19.04.2019

    Nein, es ist keine Schwäche, ich bin davon überzeugt, das bei einer Therapie meine Schtweise geändert werden kann und ich dann die Dinge anders wahrnehme

  3. Leserkommentar Lena schreibt am 12.03.2019

    Es ist einfach schwer sich selbst einzugestehen das man Hilfe braucht und das auch keine Schande ist. Ich persönlich war bereits einmal für ein Jahr in Therapie und hatte das Gefühl es würde mir besser gehen. Ich hab mir leider selbst nicht eingestanden das ich noch Hilfe benötige und habe die Therapie abgebrochen. Leider fand ich auch bis jetzt noch nicht den Mut mich wieder in Therapie zu begeben. Ich denke es hängt doch auch sehr damit zusammen, dass ich Angst habe vor der Reaktion meiner Familie, da ich erst vor 2 Jahren meine Therapie mit den Worten "Mir geht es super" abgebrochen habe. Ich fürchte ausgelacht und für dumm dargestellt zu werden, da ich doch schon eine Therapie hinter mir habe und mir dieses Gefühl der Hilflosigkeit und Schwäche nicht eingestehen möchte, nicht vor meiner Familie und Bekannten. Vielleicht finde ich diesen Mut irgendwann, ohne mehr darunter zu leiden.

  4. Leserkommentar ich schreibt am 09.02.2018

    Wenn man sich eingesteht depressiv zu sein, wird man beruflich und sozial gebranntmarkt. Man kann seinen Job verlieren, das Sorgerecht für die Kinder und vor Gericht nicht mehr als Zeuge für Voll genommen werden. Darum ist Schweigen und Schlucken besser, als offen darüber zu reden. Erst wenn sich der gesellschaftliche Umgang in Richtung Grippe und gebrochenes Bein normalisiert - also einer Krankheit die jeder bekommen kann, die geheilt werden kann und dann wieder weg ist - wird sich das ändern.

  5. Leserkommentar joker schreibt am 24.09.2017

    Wenn das Leben insbesondere die Zeit zur Last wird, ist eine Therapie eine Weitere. Ich habe es noch nicht versucht und versuche mich damit anzufreunden, aber es fehlt einfach die Zeit dazu.

  6. Seite:

newsletter abonnieren

Lesenswerte Beiträge zum Thema Psychotherapie

Missbrauch in der Psychotherapie - Eine Klientin berichtet über schlechte Erfahrungen in einer Therapie

Psychotherapie - Welche Therapien werden bezahlt? Was passiert in einer Therapie? Wie lange dauert eine Therapie? Worauf bei der Wahl eines Psychotherapeuten achten?

Therapieende - wie geht es weiter?

Test: Wäre eine Psychotherapie für mich hilfreich?

Bibliotherapie: Sich gesund lesen - Warum Selbsthilfe-Ratgeber bei seelischen Problemen helfen

Was tun, wenn Selbsthilfe-Ratgeber nicht helfen?

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Psychotherapeuten

In der Psychotherapeutensuche finden Sie überwiegend verhaltenstherapeutisch arbeitende Psychologen für eine Behandlung oder Beratung.

Tests zum Thema seelische Probleme & Psychotherapie

Psychotherapie Test
Wäre eine Psychotherapie für mich hilfreich?

Helfersyndrom Test
Leide ich unter einem Helfersyndrom?

Midlife Crisis Test
Stecke ich in der Midlife Crisis?

Mobbing Test
Bin ich ein Mobbing Opfer?

Psychotest Burnout
Bin ich ausgebrannt? Leide ich unter Burnout?

Burnout Risiko Test
Bin ich gefährdet, an Burnout zu erkranken?

Psychotest Stress
Wie gut bin ich Stress gewachsen?

Belastbarkeits Resilienz Test
Wie gut gehen Sie mit Belastungen um? Wie belastbar sind Sie?

Werden Sie Ihr eigener Psychologe

In ihrer Gebrauchsanleitung für Gefühle zeigen die Psychologen Wolf und Merkle wie man seine Gefühle beeinflussen kann.

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

131 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Amazon Kunde 27.3.2019

Ich hätte nie für möglich gehalten, dass ein Buch so viel bewirken kann. Man sollte sich langsam durcharbeiten. Es ist sehr verständlich geschrieben. Man kann jeder Zeit nach blättern falls man wieder Probleme bekommt. Ich war noch nie von einem Buch so überzeugt wie von diesem Buch. Beide Daumen hoch.

Leserstimme Amazon Leser 19.1.2018

Ich habe dieses Buch von meinem Therapeuten empfohlen bekommen aufgrund der Thematiken Depressionen, Ängste, Perfektionismus und kann nur sagen - ich nenne es meine persönliche Bibel. Ich habe mich so oft in diesem Buch wiedererkannt und das allein hat mir schon weitergeholfen.

Expertenempfehlung

Heike Born

Heike Born
Diplom Psychologin, Wiesbaden

Ich empfehle meinen Patienten die Bücher aus dem PAL Verlag, weil sie die Selbstveränderung auf hervorragende Weise unterstützen. Viele Menschen finden leicht Zugang zu den Inhalten durch die gut verständliche Sprache.

facebook teilen

Stimmungsaufheller
Ratgeber Depressionen

Ratgeber Depressionen überwinden

58 (!) positive Empfehlungen Ratgeber Depressionen Leserurteile

ratgeber Depressionen bestellen

selbstfürsorge ratgeber