Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Psychotherapie machen - ein persönliches Versagen?

psychotherapeut Patient

Ist es ein Zeichen von Schwäche, wenn man eine psychologische Beratung bei einem Psychotherapeuten in Anspruch nimmt? Muss man sich dafür schämen? Bild © Photographee.eu - Fotolia

© Autorin: Dr. Doris Wolf Psychotherapeutin

"Eine Psychotherapie machen, ist für mich eine Niederlage." Diesen Satz höre ich oft von Klienten in meiner Praxis, insbesondere von Männern.

Dahinter steht die Überzeugung, dass Menschen in jeder Situation alleine zurechtkommen und ihre Probleme selbst lösen sollten.

Sind sie dazu nicht in der Lage, dann sehen sie dies als Schwäche oder persönliches Versagen.

Ich sehe dies anders:

Zusammenfassend können wir sagen, dass es nicht von Schwäche oder einer Niederlage zeugt, wenn wir uns Unterstützung und Hilfe bei einem Psychotherapeuten holen.

Eine Psychotherapie bietet die Chance, Unbewältigtes abzuschließen, neue Wege zu finden und zu erproben.


psychotherapie-schwaeche.html

Wie finden Sie diesen Artikel?

star rating4 stars 4 Sterne (2407 Leserurteile)





Informationen zur Psychotherapie bei einem Psychotherapeuten

Antwort auf die Fragen

finden Sie in Psychotherapie Informationen

Ihnen gefällt mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten. Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.

Lust auf positive Impulse? Dann holen Sie sich meinen Newsletter.

newsletter abonnieren


Empfinden Sie es als Schwäche, eine Therapie zu machen?

Hinterlassen Sie einen Kommentar und teilen Ihre Erfahrung mit anderen.

Ihr Name
Ihr Kommentar
maximal 1500
Zeichen!
Zur Spam-
vermeidung Zahl
eingeben
captcha

  1. Leserkommentar Martinzwarweißich?! schreibt am 30.11.2016, 00.12 Uhr

    Ich komm mir so doof vor im Internet tests gemacht zu haben ob ich depressiv bin und mein ergebniss mehr als beängstigend ist. Aber ich habe einfach Angst vor den Reaktionen anderer wenn ich sage dass ich eine Therapie machen muss, vor allem weiß ich nicht wie ich das meinen Eltern erklären sollen ohne dass sie mich für komplett gestört halten. Allerdings brauchte ich schin Hilfe da ich keine scharfen Gegenstände mehr anfassen kann weil ich sonst wieder in Versuchung komme mich damit umzubringen. Aber viele werden wieder sagen:mach dir da mal keine sorgen, du bist ja in der pupertät, da ist sowas normal. Aber ich brauche nunmal Hilfe weil ich sonst nicht mehr weiterweiß

  2. Leserkommentar Sophie schreibt am 28.11.2016, 22.50 Uhr

    Jeden Tag bekomme ich entweder von anderen oder sogar von mir diesen Satz in meinen Kopf geprügelt: "Du bist 15, fast 16! In dem Alter ist diese Phase doch normal und gewohnt" Warum suche ich dann von mir aus selber Hilfe? Warum suche ich nach Methoden für das Begehe eines Selbstmords? Warum mache ich einen "Depressionstest" und bekomme als Auswertung, dass ich ungehend nach Hilfe suchen sollte? Ich weiß selber nicht, was ich hier gerade mache.. Ich verschwende vielleicht sogar meine Zeit aber irgendwie tut das hier gut. Obwohl ich merke, dass ich mit diesen Bestätigungen meiner Depression diese noch viel mehr stärke. Und ich weiß sogat nicht, was ich jetzt mit diesem. Kommentar erwarte.

  3. Leserkommentar Jana schreibt am 17.11.2016, 22.21 Uhr

    Ich finde es traurig, dass ich (18) so eine Seite im Internet gesucht und gefunden habe. Viele sagen ,dass es wegen meinem Alter ist und ich noch "zu jung für eine Depression" bin. ABER : Ich merke doch dass die Symptome deutlich steigen und ich mein Umfeld mit rein ziehe. Ich BRAUCHE Hilfe doch ich traue mich einfach nicht. Egal wie laut ich schreie-ich tu's im Kopf damit mich niemand hören muss.

  4. Leserkommentar Florian schreibt am 30.10.2016, 02.03 Uhr

    Da ich sehr offen für Lösungen bin, empfinde ich es als Wegweiser in die gewünschte Richtung. Schlimmer wird's dadurch ja sicher nicht werden....

  5. Leserkommentar geht keinen was an schreibt am 26.09.2016, 22.23 Uhr

    ich habe hoffnung geschöpft

  6. Seite:
newsletter abonnieren

Lesenswerte Beiträge zum Thema Psychotherapie

Missbrauch in der Psychotherapie - Eine Klientin berichtet über schlechte Erfahrungen in einer Therapie

Psychotherapie - Welche Therapien werden bezahlt? Was passiert in einer Therapie? Wie lange dauert eine Therapie? Worauf bei der Wahl eines Psychotherapeuten achten?

Therapieende - wie geht es weiter?

Test: Wäre eine Psychotherapie für mich hilfreich?

Bibliotherapie: Sich gesund lesen - Warum Selbsthilfe-Ratgeber bei seelischen Problemen helfen

Was tun, wenn Selbsthilfe-Ratgeber nicht helfen?

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Psychotherapeuten

In der Psychotherapeutensuche finden Sie überwiegend verhaltenstherapeutisch arbeitende Psychologen für eine Behandlung oder Beratung.

Tests zum Thema seelische Probleme & Psychotherapie

Psychotherapie Test
Wäre eine Psychotherapie für mich hilfreich?

Helfersyndrom Test
Leide ich unter einem Helfersyndrom?

Midlife Crisis Test
Stecke ich in der Midlife Crisis?

Mobbing Test
Bin ich ein Mobbing Opfer?

Psychotest Burnout
Bin ich ausgebrannt? Leide ich unter Burnout?

Burnout Risiko Test
Bin ich gefährdet, an Burnout zu erkranken?

Psychotest Stress
Wie gut bin ich Stress gewachsen?

Belastbarkeits Resilienz Test
Wie gut gehen Sie mit Belastungen um? Wie belastbar sind Sie?

Werden Sie Ihr eigener Psychologe

In ihrer Gebrauchsanleitung für Gefühle zeigen die Psychologen Wolf und Merkle wie man seine Gefühle beeinflussen kann.

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

105 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Luciana schreibt am 8.11.2015

Ich habe nie gedacht, dass ein Buch mein Leben so positiv ändern könnte. Dank dieses Buches kann ich heute mein Leben positiv und glücklich gestalten.

Das wichtigste für mich ist zu wissen, dass ich selber meine negativen Gefühle losbekommen kann. Diese ist die Botschaft, die mein Leben geändert hat.

Expertenempfehlung

Heike Born

Heike Born
Diplom Psychologin, Wiesbaden

Ich empfehle meinen Patienten die Bücher aus dem PAL Verlag, weil sie die Selbstveränderung auf hervorragende Weise unterstützen. Viele Menschen finden leicht Zugang zu den Inhalten durch die gut verständliche Sprache.

diesen artikel empfehlen

Stimmungsaufheller
Ratgeber Depressionen

Ratgeber Depressionen überwinden
37 (!) positive Empfehlungen Ratgeber Depressionen Leserurteile

ratgeber Depressionen bestellen

selbstvertrauen