Folge 8: Fehler von Mitarbeitern

In dieser Kolumne berichtet Gert Kowarowsky von seinen Erfahrungen aus seiner therapeutischen Praxis.

Folge 8: Fehler von Mitarbeitern

Folge 8: Fehler von Mitarbeitern

Konrad Adenauer, der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, hat einmal auf die Anfrage eines Journalisten, ob er sich darüber ärgere, wenn bei seinen Mitarbeitern etwas schief liefe, geantwortet. „Ich, mich aufregen über die Fehler meiner Mitarbeiter? – Nein! Ich bezahle doch nicht mit meiner Gesundheit für die Sünden der anderen.“

Mich beeindruckt diese Haltung so sehr, dass ich sie oft meinen Patienten weitergebe. Denn offensichtlich war Konrad Adenauer aus eigener Erfahrung klar: Wenn ich mich aufrege, dann steigt mein Blutdruck und mein Magen wird sauer. Nein, ich schade mir doch nicht selbst! Wenn etwas schiefgelaufen ist, gilt es, gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Und selbst, wenn es keine Lösungen gibt, hilft ärgern auch nicht weiter.

Eine solche Einstellung hilft sicherlich jedem von uns, bis ins hohe Lebensalter geistig und körperlich gesund und aktiv zu bleiben. Konrad Adenauer jedenfalls wurde 91 Jahre alt. Und mit 87 Jahren war er noch im Amt.

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?

4.50 Sterne (2 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Inhalt des Beitrags
Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Weitere Beiträge