ratgeber kraenkung

Familienaufstellung nach Hellinger

Ziel der Familienaufstellung nach Hellinger ist es, zu erkennen, welche unerkannten Regeln und Loyalitäten den Aufsteller - derjenige, der seine Familie nachstellt - innerhalb seiner Familie daran hindern, sein Leben so zu leben, wie er es möchte.

Am Ende einer Aufstellung soll jedes Familienmitglied einen Platz gefunden haben, an dem es sich wohlfühlt.

Die Familienaufstellung wird meist in der Gruppe eingesetzt. Der Aufsteller wählt einzelne Gruppenmitglieder, sog. Stellvertreter aus, die in die Rolle der einzelnen Familienmitglieder hineinschlüpfen.

Dabei werden auch tot geborene, verstorbene Familienmitglieder, Selbstmörder, langjährige wichtige Beziehungen und schwere Schicksalsschläge berücksichtigt.

Der Aufsteller stellt die Stellvertreter so im Raum auf, dass deren Positionen die Beziehung zueinander widerspiegeln und sie Gedanken und Gefühle der Familienmitglieder nachempfinden können.

Der Therapeut befragt die Stellvertreter dann zu ihren Einstellungen und Empfindungen und ändert deren Aufstellung, bis sie seiner Meinung nach am richtigen Ort stehen und es ihnen besser geht.

Nun lässt der Therapeut den Aufsteller heilende Sätze zu den Stellvertretern sprechen. Das Rollenspiel dauert im Schnitt zwischen 20 bis 30 Minuten.

Ursprünglich geht die Familienaufstellung auf das Konzept der Familienrekonstruktion, die im Rahmen der systemischen Familientherapie eingesetzt wird, zurück.

Bert Hellinger hat dieses Verfahren jedoch massiv abgewandelt, indem er selbst in den Prozess eingreift und die Positionen der Familienmitglieder zueinander verändert.

Er will unbewusste Verstrickungen innerhalb der Familie auflösen und gibt die Lösung für die Familie selbst vor. Er geht dabei von vorgegebenen natürlichen „Ordnungen der Liebe“ aus, die er wieder herstellt.

Bisher sind weder die Ergebnisse der Familienaufstellung noch die Langzeitfolgen überprüft.

Viele Familienaufsteller, darunter auch Hellinger, haben keinerlei qualifizierte psychotherapeutische Ausbildung, eine therapeutische Nachbetreuung fehlt meist.

Ratgeber Gefühle verstehen

Mehr zur Familienaufstellung nach Hellinger

Kritischer Artikel in Zeit Online zur Familienaufstellung

Autor des Beitrags:

Psychotherapeut
Dr. Rolf Merkle

Rolf Merkle

Dr. Rolf Merkle ist Experte für:

Depressionen

Eifersucht

Selbstvertrauen

Selbstbewusstsein

Optimismus


300.000 Menschen beflügelt er jeden Tag

Lebensfreude Kalender

599 (!) positive Empfehlungen Lebensfreude Kalender Bewertungen bei Amazon

selbstvertrauen