Liebeskummer und Trennungsschmerz

Auf PAL Homepage suchen

newsletter abonnieren

Hilfen für die Bewältigung einer Trennung

Kindern bei der Trennungsbewältigung helfen

Eifersucht Ratgeber
Ratgeber zur Bewältigung von Eifersucht

Kränkungen überwinden
Ratgeber zum Thema Kränkungen

Liebe - was ist das?

Loslassen lernen

Trost spenden - die richtigen Worte finden

Einer Freundin nach Trennung helfen

Partnersuche - Tipps, wenn Sie einen neuen Partner suchen

Trennungsschmerz lindern

Partnerschaft
Alles zum Thema Partnerschaft

News zum Liebeskummer

Ratgeber Liebeskummer & Trennung bewältigen

Ratgeber Trennungsschmerz verarbeiten

Dieser Ratgeber kann nicht zaubern, nichts rückgängig machen. Aber er hilft, seine Gefühle wie Trauer, Einsamkeit und Wut zu verstehen und zu akzeptieren. Agnes H.

115 (!) positive Empfehlungen Scheidungsratgeber Leserurteile



Ratgeber Trennung Scheidung bestellen

Leserstimme zum Ratgeber Trennungsschmerz Leserstimme zum Ratgeber Trennung & Scheidung bewältigen

Liebe Frau Wolf

Ich möchte mich für ihre Unterstützung bedanken. Sie haben mir das Leben gerettet.

Mein Mann hat mich nach fast 25 Ehejahren verlassen. Ich war völlig am Ende. Dank ihres Buches bin ich über das Schlimmste weg.

Bei ihrem Nachwort musste ich weinen, da sie während des Lesens so nah bei mir waren.

Annegret

Expertenempfehlung

FreyClaudia Frey, Heidelberg
Diplom Psychologin

Ich empfehle meinen Patienten die Ratgeber aus dem PAL Verlag, weil sie wichtige Informationen in einer die Therapie unterstützenden Weise vermitteln. In der Wartezeit auf einen Therapieplatz sind die Bücher eine große Hilfe.

Beliebte Tests zum Thema Liebe & Partnerschaft

Emotionale Erpressung Test
Bin ich anfällig für emotionale Erpressung durch Schuldgefühle?

Welcher Sex-Typ bin ich?

Überfordere ich mich in der Partnerschaft und im Beruf?

Partnerschaft
Passen wir zusammen? Sind wir reif für die Ehe?

Partnerschaft Erwartungen
Habe ich Erwartungen an meinen Partner, die zu Konflikten führen können?

Partnerschaft Test für Frauen
Warum gerate ich immer an den Falschen?

Psychotest Scheidung
Wie stark leide ich unter der Trennung?

Ziehe ich Partner an, die mir nicht guttun?

facebook teilen

Lebensfreude Kalender 2016

Liebeskummer und Herzschmerz

Frau hat Liebeskummer, zerreist ein Foto mit dem Partner

Seine große Liebe zu verlieren, wenn unsere Liebe nicht erwidert wird oder wir unglücklich verliebt sind, schmerzt. Die 4 Phasen bei Liebeskummer und Herzschmerz. Bild © Kitty - Fotolia.com

Autorin: Dr. Doris Wolf, Diplom Psychologin

Die Themen dieses Beitrags:
Gefühle, die wir bei Liebeskummer verspüren
Wie lange dauert Liebeskummer an?
Warum haben wir Liebeskummer?
Wovon hängt es ab, wie stark unser Liebeskummer ist?

Gefühle, die wir bei Liebeskummer verspüren

Traumhochzeit und danach immerwährende Liebe, Verständnis und Glücklichsein, so stellen sich die meisten von uns ihre Partnerschaft vor.

Auch wenn nach der Statistik jede dritte Ehe vor dem Scheidungsrichter endet, reden wir uns ein, niemals davon betroffen zu werden. „Es trifft andere Menschen, aber nicht uns ...“, mit dieser Einstellung wiegen wir uns in Sicherheit.

Wenn wir dann doch vor dem Scherbenhaufen unserer Beziehung stehen, fühlen wir uns hilflos. Bis dahin nie erlebte Gefühle von Ohnmacht, Hilflosigkeit, Angst und Hass breiten sich in uns aus.

Die ersten Tage, Wochen und Monate sind grauenhaft und schmerzlich.

Viele Menschen spielen sogar mit dem Gedanken, sich in dieser Lebenskrise das Leben zu nehmen. Andere werden „rasend vor Eifersucht“ oder reagieren mit körperlichen Beschwerden.

Einige Verlassene reagieren extrem heftig, greifen zur Waffe und bedrohen den Partner oder denjenigen, der in die Partnerschaft eingedrungen ist.

Um den Liebeskummer, den Schmerz und die Sehnsucht überwinden zu können, müssen wir, wie bei der Trauer um den Verlust eines geliebten Menschen, 4 Phasen durchlaufen.

Die 4 Phasen bei Liebeskummer und Trennungsschmerz

1. Phase: Nicht-Wahrhaben-Wollen und Verleugnen

Wir glauben an einen bösen Traum, leben in der Hoffnung, dass alles wieder gut werden wird. Wir kämpfen um eine zweite Chance, alles zu ändern und den Partner umzustimmen.

Wir erzählen niemanden von der Trennung und unserem Liebeskummer und sind besonders lieb zu unserem Partner. Von ihm hängt es nun ab, ob es noch eine Chance für die Partnerschaft gibt.

Wenn er die Beziehung endgültig beendet, kommen wir in die zweite Phase.

2. Phase: Aufbrechende Gefühle

Wenn die Hoffnung schwindet, brechen Verzweiflung bis hin zu Depressionen über uns herein.

Wir glauben, ohne den Partner nicht weiterleben zu können. Unsere Gedanken kreisen um den Partner und daran, was alles „nie mehr“ sein wird.

Nichts kann unsere Verzweiflung lindern. Selbstzweifel nagen an uns. „Warum nur?“ - mit dieser Frage zermartern wir uns das Gehirn und finden keine Antwort.

Mit Vorwürfen, was wir alles hätten anders machen sollen während der Partnerschaft, quälen wir uns. Wir fühlen uns kraftlos und voller Angst, glauben das Leben alleine nicht bewältigen zu können.

Unser Körper lässt uns im Stich. Wir leiden unter körperlichen Beschwerden wie etwa Schlafstörungen, Unruhe, Kopf- und Magenschmerzen, Herzrasen, zu viel oder zu wenig Appetit, Herzschmerzen im wörtlichen Sinne, Konzentrationsstörungen.

Gegen Ende der zweiten Phase des Liebeskummers verspüren wir Wut, haben vielleicht Rachegedanken und Rachegefühle. Wir beginnen aufzurechnen: „Ich habe so viel für ihn aufgegeben und für ihn getan, wie kann er mir so etwas antun? Das ist unfair! Das habe ich nicht verdient.“

Manche Menschen ziehen sich von ihren Mitmenschen zurück, andere stürzen sich in Aktivitäten, sind keinen Abend zuhause.

Den Griff zu Beruhigungstabletten oder Alkohol sehen viele als einzige Möglichkeit, die Trennungsschmerzen und den Liebeskummer zu lindern.

3. Phase: Neuorientierung

So langsam sehen wir wieder Licht am Ende des Tunnels. Die Trennung schmerzt noch, wir können uns aber manchmal schon eine Zukunft ohne den Partner vorstellen.

Verzweiflung und Wut sind nicht mehr unsere ständigen Begleiter. Wir beginnen Bilanz zu ziehen, können sowohl Stärken als auch Schwächen von uns und unserem Partner besser erkennen.

frau mit tränen in den augen - © Chepko Danil - Fotolia
Liebeskummer lohnt sich nicht my Darling, schade um die Tränen in der Nacht.

Liebeskummer lohnt sich nicht, my Darling weil schon morgen dein Herz darüber lacht. Songtext Connie Francis

4. Phase: Neues Gleichgewicht

Wir haben unseren inneren Frieden wiedergefunden. Ab und zu empfinden wir noch Traurigkeit oder Wut, doch die heftigen Gefühle, die wir zu Beginn des Liebeskummers verspürt haben, sind vorbei. Wir haben neue Perspektiven für die Zukunft entwickelt.

Wir alle durchlaufen diese Trennungsphasen, unterscheiden uns aber darin, wie heftig wir auf die Trennung mit Liebeskummer reagieren und wie lange wir in den Trennungsphasen verharren.

Je mehr wir vom Partner emotional abhängig waren, umso härter ist für uns die Zeit nach der Trennung und umso größer ist der Liebeskummer.

Liebeskummer ist wie ein Diamant: man sollte ihn mit Fassung tragen. Marcel Pagnol

Wenn wir keinen eigenen Freundeskreis aufgebaut, keinen Beruf und keine finanzielle Absicherung haben, Kinder haben, die wir nach der Trennung alleine erziehen müssen und/oder unserem Partner die alltäglichen Pflichten (Umgang mit Handwerkern, Banken, Behörden) überlassen haben, dann müssen wir nach der Trennung eine Menge neu lernen.

Und das zu einem Zeitpunkt, wo wir ohnehin wenig Kraft haben und unsere Gedanken um den Verlust des Partners kreisen.

Wie lange dauert Liebeskummer an?

Jeder Betroffene braucht seine eigene Zeit. Es hängt auch von den Umständen ab. Wenn der Expartner schwankt und Anlass zur Hoffnung/ Versöhnung gibt, zögert sich der Prozess des Abschiednehmens hinaus.

Nach einem Jahr sollte es zumindest schon zeitweise Momente geben, wo die Aufmerksamkeit nicht nur auf die Trennung und den Verlust gerichtet ist.

Liebeskummer mit Fassung zu tragen ist leicht gesagt, wenn man unglücklich verliebt ist und man unter den Trennungsschmerzen leidet.


Liebeskummer.html

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

4 stars
Leserbewertung: 4 Sterne (1052 Besucher haben bewertet.)




Warum haben wir Liebeskummer?

Liebeskummer in der Verliebtheitsphase

Wenn wir uns verlieben, dann verspüren wir die ersten 6 bis 9 Monate intensive Glücks- und Liebesgefühle.

Die Glücksgefühle sind die Folge von Endorphinen (körpereigene Morphine) und dem Stimmungsaufheller Serotonin, die im Gehirn ausgeschüttet werden.

Dieser Glückscocktail wirkt wie eine Droge: wir sind euphorisch und aufgedreht. Sich verlieben macht süchtig.

Trennt sich der Partner in der Zeit des Verliebtseins von uns, dann versiegen die Glücksdrogen.

Ähnlich wie ein Drogenabhängiger reagieren wir mit Entzugserscheinungen, die wir als Liebeskummer erleben.

Unser Körper reagiert auf den Verlust des Partners mit Schlafstörungen, nachlassendem oder gesteigertem Appetit, Kreislaufbeschwerden, Magen-Darm-Problemen, innerer Unruhe und Anspannung. Es kann zum Broken Heart Syndrom kommen - einem Quasi-Herzinfarkt.

Liebeskummer nach mehrjähriger Beziehung

Wenn wir heiraten haben wir die romantische Vorstellung, mit unserem Partner zusammen zu bleiben, bis der Tod uns scheidet. Wir rechnen nicht damit, dass uns eine Trennung widerfahren kann.

Wir setzen hohe Erwartungen in unseren Partner. Er soll dafür zuständig sein, dass wir uns glücklich und geliebt fühlen. D.h. wir geben dem Partner die Verantwortung für unser Wohlbefinden.

Dies bedeutet aber auch: trennt er sich, glauben wir, nicht liebenswert zu sein und sind unglücklich.

Die Trennung konfrontiert uns mit vielen Verlusten:

Eine Trennung führt meist auch zu mehr oder weniger großen Selbstzweifeln.

Wir stellen uns Fragen wie: „Was habe ich falsch gemacht?“ „Bin ich nicht gut genug“? „Was stimmt mit mir nicht“?

Diese Selbstzweifel nagen am Selbstwertgefühl, verunsichern und fügen uns zusätzlichen Schmerz zu.

Liebeskummer aufgrund mangelnder Treue, Flirten

Wenn der Partner fremdgeht oder ständig mit anderen flirtet, dann fühlt man sich verletzt, ungeliebt und gekränkt.

Verständlich, dass man im wahrsten Sinne des Wortes Herzschmerzen bekommt.

Liebeskummer, wenn die Liebe nicht erwidert wird.

Wenn man sich in einen anderen verknallt, dann wünscht man sich nichts sehnlicher, als dass dieser unsere Liebe erwidert.

Wir leiden, wenn unsere Liebe nicht auf Gegenliebe stößt und der Märchenprinz oder die Märchenprinzessin für uns unerreichbar ist.

rose die blutet - © Aamon - Fotolia

Wovon hängt es ab, wie stark der Herzschmerz ist?

Entscheidend für den Liebeskummer und den Herzschmerz ist, wie stark wir glauben, den Partner zu benötigen.

"Reden" wir uns ein, ohne den Partner nicht leben und ohne ihn nicht glücklich sein zu können, dann ist unser Liebeskummer besonders stark, wenn der Partner sich trennt oder unsere Liebe nicht erwidert.

Weiterhin ist das Ausmaß des Liebesschmerzes abhängig von

gebrochenes herz bei liebeskummerUmgang mit Liebeskummer

Was bei Liebeskummer auf keinen Fall tun? Was tun gegen Liebeskummer? An wen wendet man sich, wenn man Hilfe braucht? Informationen hierzu in Hilfe bei Liebeskummer


Dr. Doris Wolf
Doris Wolf (Autorin)

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten.

Was mich besonders motiviert ist der Wunsch, meinen Mitmenschen zu helfen, ihre Fähigkeit zu entdecken, ein erfülltes und zufriedenes Leben zu führen.

Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, dem Jin Shin Jyutsu und der Kuchenbäckerei.

In meinen Ratgebern gebe ich all das weiter, was hilfreich ist, um wieder Lebensfreude zu verspüren.


Wie gehen Sie mit Liebeskummer um?

Hinterlassen Sie einen Kommentar und teilen Ihre Erfahrung mit anderen.

Ihr Name
Vorname
Ihr Kommentar
Email
Bitte Zahl eintragen Spamvermeidung


  1. Leserkommentar kalteSeele schreibt am 28.08.2015

    Hallo, ich wurde vor 6 Tagen nach 6 Jahren verlassen. Der Grund ist, das er einen Fehler gemacht hat und ich ihm nicht mehr so vertrauen konnte. Er liebt mich, aber kann sich selbst nicht verzeihen und denkt, das es durch den Vertrauensbruch nie wieder wird wie davor. Ich verstehe es nicht. Das Vertrauen hätte wieder wachsen können. Ich esse fast nichts, schlafe kaum und habe zu nichts Lust, vernachlässige mein Aussehen- vom heulen usw., seh ich richtig schlimm aus, es ist mir egal. Ich fühle diesen tiefen Schmerz in mir, ich glaube nicht daran das es besser werden kann. Er war mein Seelenverwandter... Zudem habe ich vor einigen Monaten meine Mutter verloren...

  2. Leserkommentar Marco schreibt am 18.08.2015

    Plötzlich, wie der Tod nur sein kann, hat er mir gestern gesagt, das seine Liebe zu mir nicht so stark ist um zusammen auf die Zukunft zu blicken... Und wie der Tod plötzlich ist, bin ich innerlich am Boden zerstört. Ich hätte nie gedacht, das nach 2 Jahre und 3 Monaten alles auf einmal passieren könnte. Ich weiß nicht was ich machen soll... Ich kann auch mit niemanden drüber reden da ich ungeoutet bin... Ich bin toter Mensch der atmet!

  3. Leserkommentar Ally schreibt am 15.08.2015

    Nun bin ich schon seit fast 9 Monaten getrennt und immer noch falle ich oftmals in ein tiefes Loch. Die Augen am PC hängend durch das Internet surfend, suche ich nach Antworten und verstehe nicht, warum ich immer noch solch Gefühle habe - die mich beherrschen. Schon gefühlte 1000 Mal habe ich die 4 Trennungsphasen durchgelesen und weiß immer noch nicht, in welcher Phase ich nun stecke. Mein Verstand sagt mir - er ist es nicht Wert. Er wird nicht zurück kommen. Ich sollte meinen Focus auf mich lenken. Und dennoch packt es mich. Mal mehr , mal weniger. Manchmal so schlimm, das ich schon wütend über mich selbst werde. Ich will mein Leben zurück! Was ich damit meine - ist: Nicht mit ihm - sondern ein Leben in dem man sich wieder wohl fühlt. Und anderen nicht beim Leben zuschaut. In dem Sinne werde ich wohl weiter auf der Suche sein - auf der Suche nach mir selbst und meinem verlorenem Leben!

  4. Leserkommentar Sascha schreibt am 08.08.2015

    Seit Wochen spüre ich, dass sich bei dir was verändert hast. Warst Du diejenige, die immer drauf geachtet hat, dass wir uns häufig genug sehen und Zeit füreinander nehmen, nahm das nach und nach ab. Du selbst hast das erste Zeichen gegeben, dass sich was verändert hat, erst dann habe ich es richtig mitbekommen. In der letzten Woche haben wir mehrfach darüber gesprochen. Deine innere Zerrissenheit mir gegenüber macht mich fertig, ich vermisse dich gerade so unfassbar, doch immer wenn ich nüchtern drüber nachdenke, spüre ich, dass es vorbei ist. Noch kann ich nicht aufgeben, allein der Gedanke daran macht mich so fertig. Wenn ich Dich doch nur bei mir hätte...

  5. Leserkommentar Julia schreibt am 29.07.2015

    Acht Jahre waren wir ein Paar. Mal mehr, mal weniger glücklich. Jetzt ist es vorbrei und meine Welt liegt in Trümmern.

  6. Leserkommentar Ina, 46 schreibt am 25.07.2015

    Manuela ich wusste von Anfang an, dass du kompliziert bist. Aber ich konnte mich deinem Wesen nicht entziehen. Dsine Art wie du gehst, vor allem dein Mund und dein Lächeln..Du machst mich im wahrsten sinne verrückt. Keinen Sex mehr mit dir zu haben, kann ich mir noch nicht vorstellen. Ich habe es nicht für möglich gehalten, dich mit einer anderen küssend zu sehen. Die mir noch ähnlich sieht.. Ich stand unter schock. Seit zwei Tagen kann ich nichts essen, wenigstens kann ich jetzt ab und zu weinen..

  7. Leserkommentar Regina schreibt am 11.07.2015

    Ich bin seit 14 Tagen von meinem Partner getrennt,und ich leo Die wie ein Hund

  8. Leserkommentar Markus schreibt am 11.07.2015

    Liebeskummer gibt es auch noch mit 50 und der ist bei momentaner Erfahrung bei weitem nicht leichter .......

  9. Leserkommentar Marco schreibt am 25.06.2015

    Hi Pauline. Zwischen reden und tun gibt's ne große Welt dazwischen. Ihr hattet tolle Gespräche etc .. aber wenn er dich dann so hängen lässt, dem brauchst keine Tränen nachweinen. Da draußen hat es immer einen richtigen der auf dich wartet. Sei froh jetzt weißt du das er dich nicht verdient hat. Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

  10. Leserkommentar Pauline schreibt am 24.06.2015

    Liebeskummer ist schon sehr heftig mich hat es jedenfalls hart getroffen sehr hart. Über online dating nen Mann kennengelernt viel geschrieben und als wir uns daten wollten war er weg. Es tut mir immer noch sehr weh. Kann iHn nicht vergessen, dass ist eine Suche im Heuhaufen. schluchtz:-/

  11. Leserkommentar Pauline schreibt am 24.06.2015

    Liebeskummer ist schon sehr heftig mich hat es jedenfalls hart getroffen sehr hart. Über online dating nen Mann kennengelernt viel geschrieben und als wir uns daten wollten war er weg. Es tut mir immer noch sehr weh. Kann iHn nicht vergessen, dass ist eine Suche im Heuhaufen. schluchtz:-/

  12. Leserkommentar Marco schreibt am 18.06.2015

    Ich denke das Liebeskummer Depressionen auslösen können. Der ständige Gedanke an das was gesah, und an den Menschen den man verloren hat, spielt sich immer und immer wieder in unseren Köpfen ab. Das schlimmste ist aber wenn man nach vielen Reden mit Freunden Familie usw, die Augen schließt und es ist einfach nicht besser wird. Herz und die Seele leidet, und der Körper dermaßen im Stress, das es einen sämtliche Energie raubt. Deswegen ist gesunde Ernährung das wichtigste. Die meisten fühlen aber kein Hunger, so war es bei mir zumindest.ich bin dankbar dafür das ich auf Hochwertige Vitalstoffe zurückgreifen konnte. Das ist wie ne Kettenreaktion, wenn es dem Körper gut geht und das kriegt was es braucht, steigert es das Wohlbefinden und wiederum die Laune. So lässt es sich zumindest besser aushalten als mit Alkohol und Zigaretten. Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen. Gruß Marco

  13. Leserkommentar Traurige schreibt am 01.06.2015

    Hallo zusammen, mein Freund hat mir nach 5 Monten gesagt, dass er mich nicht liebt und keine Sehnsucht verspürt. Er merkt, dass meine Sehnsucht stärker ist als seine. Er mag mich aber er liebt micht nicht. Daraufhin habe ich ihm gesagt, dass Liebe wächst, die ist nicht einfach mal so da. Er meinte auf meine Frage, dass er aber schon nach 5 Montan wüsste, ob es Liebe ist oder so, zumindest war es so in der Vergangenheit. Daraufhin habe ich ihm gesagt, dass es alles keinen Sinn mancht dann. Habe mich aber entschuldigt und gesagt, wenn er Zeit braucht, soll er sich die Zeit nehmen. Ich würde es aktepzieren. Nun meldet er sich überhaupt nicht mehr. Ein Anruf von mir ergab, dass wir doch Abstand wollten, er mich mag, und auf meine Frage, ob es vorbei ist, kam ein "ich weiss es nicht". Ja, 5 Monate ich nicht lange, wird dachten aber, dass wir total gut zusammenpassen und haben uns teilweise ohne Worte verstanden. Nun verstehe ich nicht mehr.... Gibt es überhaupt noch Hoffnung?

  14. Leserkommentar Astrid schreibt am 26.05.2015

    Was ich noch sagen wollte. Sie hat auch oft gesagt dass sie es sich vorstellen könnte mit mir zusammen zu sein. Sich jedoch nicht traut. Ich kann es nicht verstehen. Sie hat die ganzen Monate über ihren Freund geschimpft. Was er doch für ein Trottel sei. Dass sie ihn nicht liebt sie mit ihm aber lachen kann und er sie aus ihrem Loch (sie hat kaum Freunde eigentlich gar keine )raus holt. Naja... Im Dezember letzten Jahres fragte sie meinen besten Freund wie es mir geht und dass er mich grüßen soll. Weil sie mich schon vermisst. Ich habe mich nicht gemeldet. Werde es auch nicht tun. Zu sehr hat Sie mich verletzt. Noch dazu verstehe ich diese aussagen nicht. Sie hat mich vermisst ist aber mit ihm noch zusammen und findet einen anderen Typen auch noch scharf. Ich frage mich was ich denn wohl war. Sie wusste was ich für sie empfinde und dennoch hörte das "mir Hoffnungen machen" nicht auf. Ich verstehe manche Menschen nicht. Deren Leben gehen weiter und man selbst sitzt vor einem Scherbenhaufen. Ich habe mir geschworen nie wieder eine Frau die so jung ist. Nie wieder eine die einen Freund hat oder auf Männer steht. Und nie wieder einen Wassermann!! :) möchte niemanden angreifen. Hab aber mit wassermännern schon einiges durch. Und das hier ist das frischeste. Und es tut immer noch so weh!!

  15. Leserkommentar Astrid schreibt am 26.05.2015

    Hallo Hab jetzt sehr viele Kommentare gelesen. Es tut mir alles sehr Leid und weiß wie es euch geht. Ich kenne Liebeskummer sehr gut. Bin derzeit wieder nach so einer Phase, seit 8 Monaten und finde nicht mehr raus. Mir wurden Monatelang von einer 10 Jahre jüngeren Frau Hoffnungen gemacht. (ich bin 30) Sie hat zwar schon Lange einen Freund. Aber sie erzählte mir dass sie ihn nicht mehr liebt. Sie ungern mit ihm ins Bett geht. Dass sie so verliebt ist in mich wie noch nie zuvor. Dass sie mich vermisst und froh ist wenn er nicht bei ihr ist. Und noch vieles mehr. Das ganze zog sich über 7 Monate. Dann meldete sie sich wieder zwei Wochen nicht und dann kamen wieder Nachrichten mir"hey Maus, ich vermisse dich. Hab dich lieb" wenn ich den spieß umdrehte und mich mal nicht meldete dann wurde sie sauer. Fakt ist dass ich das auf und ab nicht mehr konnte und brach im August 2014 den Kontakt ab. Seither bin ich traurig. Ich erfuhr durch andere dass sie sich immer wieder erkundigt nach mir. Ca alle 2 bis 3 Monate. Erfuhr auch dass es zur Zeit, obwohl sie ihren Freund noch hat, einen anderen Mann gibt der ihr gefallen würde. Ich verstehe nur nicht warm sie mir, einer Frau, so lange solche Hoffnungen gemacht hat. Mir Sachen erzählt die deutlich unter die Gürtellinie gingen. Wir haben uns ein einziges Mal geküsst. Dann nie wieder weil sie abblockte. Ihre aussagen und diese SMS gingen weiter. Eine Aussage war dann auch dass wir ja mein Auto zum schäferstündchen nehmen könnten da ihres ja zu klein ist! Warum macht sie soetwas. An dem Tag wo ich ihr sagte dass ich den Kontakt abbrechen will weinte sie zwar. Meinte aber kurz bevor sie ging dass sie sich ihrem Freund wieder annähern möchte. Dann erfuhr ich dass sie drei Tage nach der Trennung von mir mit ihrem Freund in den Urlaub fuhr. Ich war schockiert und sauer. Man fühlt sich als Lüge. So als ob man nie existiert hätte. Es geht mir wie dem Herrn der kurz vor mir einen Eintrag schrieb. Die Eifersucht ist da. Alleine die Vorstellung daran wie er sie berührt macht mich wahnsinnig. Ich kann nur hoffen dass sehr bald eine Gleichgültigkeit Eintritt. Aber das schreiben tat mir gut. Vielen Dank! Ich wünsche uns Allen alles Gute!

  16. Leserkommentar PeterPan schreibt am 14.05.2015

    einappleundei. kann sein, dass du die zweite bist und er seiner großen liebe hinterher trauert?

  17. Leserkommentar anynom schreibt am 12.05.2015

    Hallo zusammen, ich hab keine Ahnung, wie ich auf diese Seite gekommen bin, aber ich möchte hier einfach mal aus meiner Seele reden. Ich wurde vor 1. Jahr von meiner Freundin auf einem Abiball verlassen. Wir waren 2 Jahre zusammen, haben alles geplant. Wollten Kinder etc. ich würde sagen, sie war die erste, die ich wirklich geliebt habe. Ich hatte vorher viele kleinere Beziehungen, aber diese war anders. Jedenfalls kann ich auch nach einem Jahr keine Sekunde nicht an sie denken. Die Gedanken, wie sie mit anderen rummachen könnte, treibt mich in den Wahnsinn. Ich habe schon oft gedacht, einfach alles zu beenden, aber erstens ist das auch keine Lösung und zweitens ist es auch nicht das, was ich will. Ich wünschte mir einfach nur, dass ich so werden kann, wie ich war, bevor ich sie kennen lernte. Ich leide seitdem unter schwerer Depression. Liebeskummer ist hart. Gerade auch für mich. Es gibt aber für jeden Hoffnung. Deswegen zitiere ich gerne aus dem Lied von Farin Urlaub - AWG: Egal, was soll's? Vielleicht wird es schlimmer, Klopfe auf Holz, verlier nicht den Mut, nichts ist für immer, Alles wird gut In diesem Sinne, danke fürs lesen und auf das auch wir irgendwann wieder glücklich werden.

  18. Leserkommentar corri schreibt am 09.05.2015

    Hallo!gudsje Auch ich wurde nach 20 Jahren von meinem Freund verlassen. Einen gemeisamen Sohn 18 Jahre.Altersunterschied 7 Jahre.Die Neue ist 20jahre jünger als ich und 11Jahre jünger als Er.Mein Selbstwertgefühl total im Eimer!!! Ich verstehe die Welt nicht mehr da es keine Anzeichen gab.Er hat es mir über das Handy mitgeteilt.Nun ist ein halbes jahr vergangen.Kein Tag vergeht wo ich nicht an ihn denken muss.Mein Leben fällt mir täglich schwerer.Aber ich kämpfe um ein für mich und meinen Sohn erträglichen Alltag.Ach ja er kannte die Neue auch erst 8 wochen.Es ist Bitter!!!

  19. Leserkommentar Kämpfer schreibt am 09.05.2015

    Hey Ich bin 49 und meine Frau hat mich nach 16 Jahren verlassen ich hätte nie gedacht das ich diesen schmerz jemals wieder fühlen sollte aber der Alltag ist eingekehrt und meine Frau hat sich Weiterentwickelt nur ich bin stehengeblieben.Ich kann garnicht in Worten erklären wie sehr sie mir Fehlt und obwohl sie sagt das sie keine Gefühle mehr für mich hat und sie einen Mann kennengelernt hat mit dem sie über alles reden kann werde ich um sie kämpfen wir hatten doch auch schöne Zeiten und vieleicht erinnert sie sich zurück und kann wieder gefühle für mich aufbauen.Leider merkt man immer erst wenn die Große Liebe weg ist was man an im Hatte.Entschuldigt den Ausdruck aber ich bin ein Arsch sich nicht um seine tolle Frau zu kümmern zu sagen wie wunderschön sie ist und wie sehr man sie liebt.Schönen Abend noch

  20. Leserkommentar gudsje schreibt am 06.05.2015

    Hallo Leute. Bin 56 habe vor etwas über 2 Jahren meine große Liebe kennen gelernt. Durch Ddie Wechseljahre ist jetzt alles den Bach runter. Ich bin manchmal Depressiv, das wirkt sich dann in schlechter Laune , Ablehnung und Agressionen aus. Er sagt er liebt mich, kann aber damit nicht umgehen, also hat er mir den Rücken zu gelehrt. Das tut so Fruchtbar weh.

  21. Seite:

© 1999-2015 PAL Verlag - unglücklich verliebt - Liebeskummer - gebrochenes Herz - Liebesschmerz - Broken-Heart-Syndrom - Liebeskummer - was tun? - Herzschmerz
Impressum/Haftung/Copyright/Datenschutz