Innerer Frieden - was ist das & wie erlangt man ihn?

friedliche stimmung in zengarten

In sich ruhen, sich selbst finden, im Einklang mit sich selbst leben und inneren Frieden finden ist für viele Menschen schwierig. Hier einige Tipps für mehr inneren Frieden. Bild © psdesign1 - Fotolia

, Psychotherapeutin

Die Frage, was ein innerer Friede bedeutet, ist nicht allgemein und für alle Menschen gültig zu erklären.

Jeder muss diesen Zustand des inneren Friedens für sich selbst beschreiben und herausfinden.

Leichter fällt es uns, das Gegenteil von innerem Frieden zu definieren: Stress, negative Gefühle wie Angst, Hass, Sorgen, Einsamkeit, Misstrauen, Verzweiflung, Verbitterung, Kränkung und Wut.

Innerer Frieden - Auswirkungen auf die Seele

Manche Menschen beschreiben den inneren Frieden mit Worten wie: innerem Gleichgewicht, Leichtigkeit, Unbeschwertheit, Harmonie, Liebe, Frieden, Glück, Ausgeglichenheit, Stille und Losgelöstheit.

In ihrem Körper empfinden sie Leichtigkeit, Entspannung oder Ruhe.

Wir können den inneren Frieden auch über unser Verhalten und unsere Gedanken beschreiben.

Wenn wir inneren Frieden verspüren, dann haben wir kaum das Bedürfnis

Wenn wir inneren Frieden verspüren dann

Ratgeber Gefühle verstehen

Wie inneren Frieden finden?

Innerer Frieden ist kein dauerhafter Zustand - außer wir werden Buddhist, meditieren täglich mehrere Stunden und gelangen so zu großer innerer Balance.

Wir Normalsterblichen müssen uns den Zustand des inneren Friedens immer wieder aufs Neue zurückerobern, da wir emotional nicht so gefestigt sind, dass wir die täglichen Probleme einfach so wegstecken können.

Hier 7 Strategien, die Ihnen helfen können, Ihren inneren Frieden wieder herzustellen.

TIPP 1:Suchen und fördern Sie den Kontakt zu Menschen, von denen Sie sich verstanden, geliebt und unterstützt fühlen.

TIPP 2:Machen Sie es sich zur Gewohnheit, vor dem Einschlafen den Tag Revue passieren zu lassen und vergeben sich und anderen Menschen Fehler und Ungeschicklichkeiten!

Sich selbst seine Fehler, Schwächen und Fehltritte verzeihen zu können ist wichtig, wenn wir inneren Frieden erlangen wollen.

TIPP 3:Reservieren Sie sich täglich eine bestimmte Zeit - etwa vor dem Einschlafen, in der Sie sich bewusst machen, wovor Sie dankbar sein können.

Dankbarkeit ist ein wichtiger Schlüssel für die Erlangung inneren Friedens.

TIPP 4:Lernen Sie, zu akzeptieren, was auch geschieht - für den Augenblick. Danach können Sie entscheiden, ob Sie es ändern möchten und auch können.

newsletter

TIPP 5:Besuchen Sie regelmäßig Orte oder Plätze, an denen Sie sich wohlfühlen.

TIPP 6:Notieren Sie sich die Dinge, die momentan Ihren inneren Frieden stören. Dann handeln Sie und beseitigen diese Störenfriede, wenn das möglich ist.

Dinge, die Sie nicht ändern können, lernen Sie zu akzeptieren.

Wenn du inneren Frieden anstrebst, dann beginne damit, dich für den Augenblick so zu akzeptieren, wie du denkst, fühlst und handelst. Doris Wolf: Autorin des Ratgebers Kränkungen überwinden

Wenn Sie beispielsweise in Unfrieden mit sich leben, weil Sie sich und Ihre Bedürfnisse vernachlässigen, weil Sie glauben, kein Recht auf Ihre Bedürfnisse zu haben, dann lernen Sie, mehr auf Ihre Bedürfnisse zu hören.

Dazu müssen Sie vielleicht lernen, sich selbst mehr anzunehmen und sich für wichtig zu halten.

Dafür müssen Sie Ihr Selbstvertrauen und Ihr Selbstbewusstsein stärken und lernen, Nein zu sagen.

Vielleicht leben Sie aber auch in Unfrieden mit sich, weil Sie sich bestimmte Eigenschaften und Verhaltensweisen nicht verzeihen können.

Vielleicht sind Sie sich selbst Ihr schlimmster Feind und fühlen sich als Versager.

Dann gilt es, sich selbst zu verzeihen lernen und zu lernen, sich selbst mehr anzunehmen - mit Ihren Fehlern und Schwächen.

Oder Sie leben in Unfrieden mit sich, weil Sie ständig andere beneiden.

Machen Sie in diesem Fall den Neid Test und lernen, anderen zu gönnen, was diese haben oder sind.


inneren-frieden-finden.html

Ist dieser Artikel hilfreich(+)?

star rating4.5 stars 4.5 Sterne (1132 Leserurteile)





TIPP 7:Zum Abschluss eine kleine Übung, mit deren Hilfe Sie ein Gefühl von Liebe empfinden können.

Das Schöne daran ist, dass Sie, um Liebe zu verspüren, niemanden benötigen, der Ihnen Liebe gibt.

Stellen Sie sich in der Phantasie einen Menschen vor, den Sie lieben. Dann malen Sie sich aus, dass Sie ihm gegenüberstehen und mit jeder Zelle Ihres Körpers Ihre Liebe zu ihm ausstrahlen.

Sie können sich z.B. vorstellen, dass von Ihnen ein warmes Licht ausgeht, das diesen Menschen einhüllt und wärmt.

Bleiben Sie bei dieser schönen Vorstellung, bis Sie in Ihrem Inneren ganz deutlich die Wärme und Liebe empfinden, die Sie weitergeben möchten.

Gefällt Ihnen mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!


Dr. Doris Wolf
Dr. Doris Wolf

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Schon immer hatte ich ein offenes Ohr für die Sorgen anderer. Deshalb war es mein Herzenswunsch, als Psychotherapeutin zu arbeiten. Einen Ausgleich zu meiner beruflichen Tätigkeit finde ich im Nordic Walking, der Meditation, dem Jin Shin Jyutsu und dem Backen von Kuchen & Gebäck.

Lust auf positive Impulse? Dann holen Sie sich meinen kostenlosen Newsletter.

newsletter abonnieren


Was tun Sie für Ihren inneren Frieden?

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.


Zur Spam-
vermeidung Zahl
eingeben
captcha

  1. Leserkommentar Alfred schreibt am 19.01.2018

    Sehr tiefgründig - liebe AnnaH !!!

  2. Leserkommentar AnnaH schreibt am 15.01.2018

    Die Stille genießen! Tief und langsam durch die Nase einatmen und durch den Mund aus. Und mit Bildern und Vorstellungen "spielen", die mir einfallen: Ich stelle mir vor, wie es sich anfühlt, wenn die Sonne auf mich scheint und mich wärmt, wie es ist barfuß über den Sand zu gehen und zu spüren, wie die Wellen des Meeres meine Füße umspülen, ich stelle mir eine bestimmte Person vor und "gestalte" innerlich verschiedene Situationen, bis ich weiß, wie ich mich ihr gegenüber verhalten will, ich höre eine bstimmte Musik, gehe draußen spazieren, in dem Tempo, das mir gerade guttut, etc. . Ich glaube es geht darum zu üben immer automatischer wahrzunehmen, was einem gut tut und das dann nach Möglichkeit auch zu tun, wenn es sonst niemandem schadet. So wie man es bei einem Baby macht, das schreit: Man versucht ihm etwas Gutes zu tun: Singen, Schaukeln, Erzählen, Kuscheln, u.v.m. Die Kunst gut zu sich zu sein, auch wenn man sich gerade fürchterlich nervt, sich gar nicht verstehen kann oder was auch immer. Bis man anfängst zu lächeln oder lauthals lacht, selbst nach einem ordentlichen Wutausbruch. Weil man weiß, dass man nur auch so ist, aber eben nicht nur so. Ich muss mich auch nicht immer lieben. Ich muss gar nichts. Ich darf aber immer wieder durchatmen, einen Schritt zurücktreten und dann neu entscheiden, was ich als nächstes tue.

  3. Leserkommentar Milly schreibt am 03.12.2017

    Ich versuche, aktiv die schlechten Gedanken zu stoppen. Es dauert und wenn ich nicht aufpasse, verfalle ich in die alten Muster. - Und akzeptieren. Die eigene Realität akzeptieren, fällt manchmal schwer. Das Neue anzunehmen, ist nicht immer schön. Doch dann wird es leichter. Immer in (gedanklicher) Bewegung zu bleiben erscheint mir wichtig. Und den Kontakt zu anderen Menschen zu behalten damit ein Gefühl der Geborgenheit da ist.

  4. Leserkommentar Sheena schreibt am 10.10.2017

    Den Beitrag , zum verzeihen fand ich echt blöd Jetzt den Tipp 7 Finde ich total toll ;) Lg

  5. Leserkommentar Andrea schreibt am 09.10.2017

    Frieden finde ich momentan noch nicht! Aber ich beginne eine Psychotherapie!

  6. Seite:

newsletter abonnieren

Werden Sie Ihr eigener Psychologe

Eine Gebrauchsanleitung für Gefühle

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

119 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Amazon Leser 19.1.2018

Ich habe dieses Buch von meinem Therapeuten empfohlen bekommen aufgrund der Thematiken Depressionen, Ängste, Perfektionismus und kann nur sagen - ich nenne es meine persönliche Bibel. Ich habe mich so oft in diesem Buch wiedererkannt und das allein hat mir schon weitergeholfen.

Expertenempfehlung

Frey

Claudia Frey, Heidelberg
Diplom Psychologin

Ich empfehle meinen Patienten die PAL Ratgeber, weil sie wichtige Informationen in einer die Therapie unterstützenden Weise vermitteln. In der Wartezeit auf einen Therapieplatz sind die Bücher eine große Hilfe.

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

Tipp

Glücklichsein ist ein DO-IT-YOURSELF-SPIEL

Verschreibungen zum Glücklichsein - sich mehr auf die wichtigen Dinge im Leben konzentrieren: Selbstachtung, Liebe, Zufriedenheit und Beziehungen.

Ratgeber Glücklichsein

26 positive Empfehlungen Bewertungen

ratgeber Glück bestellen

Leserstimme Leser bei Amazon

Am liebsten würde ich diesen Ratgeber jedem Mensch als Pflichtlektüre verschreiben - sich selbst zuliebe.

facebook teilen

Ratgeber Gefühle verstehen

selbstbewusstsein rategber