Stress - was versteht man darunter?

Was sind Anzeichen und Auswirkungen von Stress? Welche körperlichen Folgen hat Stress? Wie macht sich Stress bemerkbar? Informationen zu den häufigsten Stresssymptome werden hier aufgeführt.

, Psychotherapeut

Stressdefinition Selye: Der Begriff Stress wurde von dem Arzt Dr. Hans Selye eingeführt. Er definierte Stress als "die unspezifische Antwort des Körpers auf eine Anforderung".

Selye unterscheidet zwischen negativem Stress, den er als Distress bezeichnete, und positivem Stress, den er Eustress nannte.

Was unterscheidet Eustress vom Distress?

Stress ist eine Aktivierungsreaktion unseres Körpers. Ob diese Aktivierung für den Körper positiv (Eustress) oder negativ (Distress) ist, ob sie gesundheitsschädlich oder gesundheitsfördernd ist, hängt von unserer Bewertung der Stressfaktoren ab.

So ist z.B. das Achterbahnfahren ein starker Stressfaktor, bei dem viele Stresshormone ausgeschüttet werden. Achterbahnfahren kann für uns ein Eustress, aber auch ein Distress sein.

Wenn wir diesen Nervenkitzel als positiv, aufregend und stimulierend bewerten, wenn wir voller Vorfreude auf den Nervenkitzel in die Achterbahn steigen, dann ist dies positiver Stress (Eustress) für uns und unseren Organismus.

Würden wir Achterbahnfahren als gefährlich bewerten und würde man uns zwingen, Achterbahn zu fahren, dann wäre dies Distress für uns.

Da die meisten Menschen den Nervenkitzel und die körperlichen Reaktionen als stimulierend und positiv bewerten, ist für die meisten Menschen das Achterbahnfahren ein Eustress.

Bei positivem Stress sind meist auch Glückshormone mit im Spiel.

So ist das Verliebtsein ein extremer Stress. Das Herz schlägt bis zum Hals, der Blutdruck steigt, der Puls rast, usw.

Gleichzeitig werden aber auch viele Glückshormone ausgeschüttet und deshalb ist das Verliebtsein ein Eustress.

Ob Stress positiv oder negativ für den Organismus ist, hängt also davon ab,

Ratgeber Gefühle verstehen

Was passiert bei Stress im Körper? Stressreaktionen des Körpers

mann leidet unter kopfschmerzen

Jeder, der stressgeplagt ist, erlebt und spürt Stress anders im Körper. Die häufigsten Stresssymptome werden hier aufgeführt. Bild © Fotowerk - Fotolia

Wir schätzen eine Situation oder Anforderung als belastend, gefährlich oder unkontrollierbar ein.

Auf diese Anforderung reagiert unser Körper mit der Ausschüttung verschiedenster Stresshormone.

Geben wir unserem Körper keine Entwarnung, indem wir die als belastend und "stressig" erlebte Situation ändern oder verlassen, dann werden die Stresshormone nicht abgebaut und die körperliche Anspannung bleibt erhalten.

Der Körper befindet sich in einem Dauerstress und einem chronischen Anspannungs- und Aktivierungszustand.

Verständlich, dass eine länger andauernde Stressbelastung unserem Körper nicht guttut und der Motor zu stottern anfängt.

Das ist, als würde man mit einem Auto ständig am Limit fahren und sich nicht darum kümmern, dass Reifen und Ölstand noch o.k. sind. Das kann nicht gutgehen.

Jeder Rennfahrer macht bei einem Rennen regelmäßig Boxenstopps. Ohne die geht es nicht.

Leistung - und erst Recht dauerhafte Höchstleistung - führt auf Dauer zu Verschleiß und einer Reihe von Stress Symptomen und Stressreaktionen unseres Körpers.

Reagieren Männer und Frauen unterschiedlich auf Stress?

Ja, das tun sie. Männer reagieren auf Stress eher aktiv, Frauen eher passiv. Männer stärken z.B. in Stresssituationen ihr Ego, indem sie an ihre Erfolge denken und sie suchen nach Möglichkeiten, die sie stressenden Bedingungen (Stressoren) zu ändern.

newsletter

Frauen suchen sich eher Rückendeckung bei anderen, bemitleiden sich, machen sich Selbstvorwürfe oder neigen zu Flucht oder Resignation.

Stress Symptome - Auswirkungen von chronischem Stress auf Geist, Körper und Seele

Auswirkungen von Stress auf Körper, Geist, Verhalten, Gefühle

Die Symptome, die wir bei Stress verspüren, sind von Mensch zu Mensch verschieden.

Das hat u.a. damit zu tun, dass jeder Mensch von Geburt an körperliche Schwachstellen hat, an denen sich Stress besonders bemerkbar macht.

Dem einen schlägt eine Stressbelastung auf den Magen, ein anderer bekommt Herzbeschwerden, usw.

Beachten Sie bitte: die folgenden Symptome und Stressreaktionen können die Folge einer permanenten Stressbelastung sein, sie können aber auch andere Ursachen haben.

Hier die häufigsten körperlichen, geistigen und psychischen Symptome, die bei länger andauerndem Stress auftreten können.

Stress Symptome, die sich körperlich, geistig und im Verhalten bemerkbar machen

Stress Symptome, die sich psychisch bemerkbar machen

Stressfolgen, die laut dem Mediziner Dr. Koepchen in wissenschaftlichen Untersuchungen belegt wurden.

Eine chronische Stressbelastung, ein permanent hoher Stresspegel, führt zu

Seite auf Facebook empfehlen

Stressbewältigung - Stressabbau

Wenn Sie sich näher mit dem Thema Stressbewältigung befassen möchten, dann machen Sie zunächst den Stress Test und prüfen, wie stark Sie persönlich unter Stress stehen.

Interessant könnte für Sie auch der Belastbarkeits Test sein, der Ihnen zeigt, wie gut Sie mit Belastungen umgehen können.

Dann schauen Sie sich die Informationen zu den Stress Ursachen und den Möglichkeiten des Stressabbaus und Stressbewältigung an.

Ihre Gesundheit ist das wertvollste Gut, das Sie besitzen.

Gehen Sie achtsam mit ihr um. Ohne Gesundheit machen auch die materiellen Güter keinen Spaß.

Und denken Sie an Ihre Angehörigen, Freunde und Arbeitskollegen.

Wenn es Ihnen schlecht geht, dann leiden nicht nur Sie, sondern auch die Menschen, mit denen Sie Tag für Tag zusammen sind.

Sie sind dann nämlich unleidlich, gereizt und es stört Sie die Fliege an der Wand. Ihre Lebensqualität leidet enorm.

Es ist also zu Ihrem besten Wohle und dem Ihrer Mitmenschen, wenn Sie Ihre Stressbelastung reduzieren.


stress-symptome.html

Wie hilfreich ist mein Beitrag?

star rating4.5 stars 4.5 Sterne (4432 Leserurteile)





Schätzen Sie meinen Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook Danke!


Dr. Rolf Merkle
Dr. Rolf Merkle Psychotherapeut

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Seit 35 Jahren helfe ich Menschen, besser mit sich und dem Leben klarzukommen. In meiner Freizeit koche ich leidenschaftlich gerne und spiele Squash.

Was ich für das Wichtigste im Leben halte? Sein Leben selbstbestimmt & erfüllt zu leben. Denn nur wer mit sich im Reinen ist, kann mit anderen positive Beziehungen haben.

Sie schätzen meinen Artikel und vertrauen darauf, dass ich Sie weiterbringen kann? Dann abonnieren Sie meinen Newsletter mit hilfreichen Impulsen.

newsletter abonnieren


Wie macht sich Stress bei Ihnen bemerkbar?

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.


Zur Spam-
vermeidung Zahl
eingeben
captcha

  1. Leserkommentar Paula schreibt am 30.04.2019

    Ihr Artikel geht für mich zu wenig auf die im Gehirn stattfindenden Folgen von Stress ein. Dass z.Bsp. physische Desorientierung (sich Verlaufen) ein Warnzeichen dafür ist, dass der Hypocampus keinen Kontakt zum Grosshirn mehr hat. Jahrelange, existentielle Hochbelastung kann zu Veränderungen im Gehirn führen und irreversibel werden. Es ist meine Überzeugung, dass Psychologen und Psychotherapeuten darüber Bescheid wissen müssen und mehr Einfluss nehmen, wenn sie diese Anzeichen bei ihren Patienten sehen.

  2. Leserkommentar Simone schreibt am 22.04.2019

    Hallo ich heiße Simone Und habe ständig Streß mit meinen Eltern ich leide sehr darunter, da ich auch noch deppression sie ziehen mich total runter, 😔

  3. Leserkommentar Anna schreibt am 01.04.2019

    Ich spüre im Moment sehr viel Stress. Momentan geht sehr vieles drunter und drüber und ich habe das Gefühl, dass andere über mein Leben bestimmen und ich nicht wirklich die Kontrolle darüber habe. Es beeinflusst meinen Schlaf, ich wache viel zu früh auf, bin dann natürlich knatschig. Ich spüre auch, dass ich sehr ungeduldig reagiere und bei den kleinsten Dingen in die Luft gehe. Ist natürlich nicht so doll, wenn man Alleinerziehende ist. Auf der anderen Seite denke ich aber auch, dass man mehr Einflussmöglichkeiten hat, als es einem manchmal bewusst ist und der Stress weniger wird, wenn man aktiv gegen die Stressfaktoren angeht (denn es gibt immer etwas, das man ändern kann). Man muss sich nur manchmal wieder daran erinnern, dass man für sein Leben selbst verantwortlich ist ;-)

  4. Leserkommentar Christin schreibt am 09.02.2019

    Bei dauerhaft anhaltendem Stress bekomme ich Magen- Darm Beschwerden. Ich fühle mich hundeelend, als wenn ich eine Grippe ausbrüten. Und dann kommt das Herzrasen und die Unruhezustände. Auslöser für das alles ist mein Arbeitsplatz.

  5. Leserkommentar Dorte Schätzle schreibt am 03.12.2018

    Beim Entfernen ses zu fest geworde-nen Abdrucks beim Zahnarzt wurde der Abdreuck mit Gewalt entfernt. Der Nacken- und Schulterbereich war verspannt, ich hatte ein Gefühl und Schmerzen, als ob die vier oberen Frontzähne herausgerissen waren. Zum Glück war es nur die Krone eines Implantats. In den nächsten Tagen stellten sich Bewegungsbeein-trächtigungen ein bis fast zur Bewegungslosigkeit und große Schmerzen vor allem an den Extremitäten, über mehrere Monate. Kann dieses Erlebnis zu derartigen Achüben führen?

  6. Seite:

newsletter abonnieren

Stress Themen

Sorgen - wie mit lästigen Sorgen umgehen?

Probleme - wie damit umgehen?

Frustrationstoleranz

Arbeitssucht

Abends abschalten können

Stressursachen

Stress Burnout - alle Beiträge zu diesem Thema

Gesunder + krankhafter Ehrgeiz

Online Psychotrainings bei Depressionen, Ängsten, ...

Körper Geist Seele Trainingsprogramme

WERDEN SIE IHR EIGENER PSYCHOLOGE

In der Gebrauchsanleitung für Gefühle zeigen die Psychologen Wolf und Merkle wie man Gefühle beeinflussen kann.

Ratgeber Gefühle - wie sie entstehen - wie man sie beeinflussen kann

131 positive Empfehlungen Ratgeber Gefühle Bewertungen

ratgeber gefühle anschauen

Leserstimme Amazon Kunde 27.3.2019

Ich hätte nie für möglich gehalten, dass ein Buch so viel bewirken kann. Man sollte sich langsam durcharbeiten. Es ist sehr verständlich geschrieben. Man kann jeder Zeit nach blättern falls man wieder Probleme bekommt. Ich war noch nie von einem Buch so überzeugt wie von diesem Buch. Beide Daumen hoch.

Leserstimme Amazon Leser 19.1.2018

Ich habe dieses Buch von meinem Therapeuten empfohlen bekommen aufgrund der Thematiken Depressionen, Ängste, Perfektionismus und kann nur sagen - ich nenne es meine persönliche Bibel. Ich habe mich so oft in diesem Buch wiedererkannt und das allein hat mir schon weitergeholfen.

Beliebte Tests

Wie steht es um Ihr Selbstwertgefühl? Selbstwertgefühl Test

Wie steht es um Ihr Selbstvertrauen? Selbstvertrauen Test

Frunstrationstoleranz Test

Arbeitssucht Test
Bin ich ein Workaholic?

Ärger Test
Wie leicht bin ich aus der Fassung zu bringen?

Psychotest Selbstbewusstsein
Wie steht es um mein Selbstbewusstsein?

Perfektionismus Test
Bin ich ein Perfektionist?

Aufschieben Test
Wie stark leide ich unter Aufschieberitis?

Psychotest Burnout
Bin ich ausgebrannt? Leide ich unter Burnout?

Burnout Risiko Test
Bin ich gefährdet, an Burnout zu erkranken?

Expertenempfehlung

Heike Born

Heike Born
Diplom Psychologin, Wiesbaden

Ich empfehle meinen Patienten die Bücher aus dem PAL Verlag, weil sie die Selbstveränderung auf hervorragende Weise unterstützen. Viele Menschen finden leicht Zugang zu den Inhalten durch die gut verständliche Sprache.

Der innere Kritiker

facebook teilen

Ratgeber Selbstvertrauen stärken

selbstfürsorge ratgeber