Keine Selbstachtung? Bereits 300.000 Leser vertrauten diesem Ratgeber >>

Nein sagen kann man lernen

selbstbewusste frau sagt nein

Sie sagen oft Ja, obwohl Sie gerne Nein sagen möchten, aus Angst, egoistisch zu sein?

Wenn Sie Nein sagen, haben Sie ein schlechtes Gewissen?

Sie möchten bei anderen nicht in Ungnade fallen und sagen deshalb oft Ja?

Sie möchten andere nicht vor den Kopf stoßen, weil Sie Konflikte befürchten?

Hier finden Sie einfache Werkzeuge und Tipps, wie Sie zum Nein-Sager werden können. Bild © Gina Sanders - Fotolia.com

© Autor: Dr. Rolf Merkle, Psychotherapeut

Ein Merkmal eines gesunden Selbstbewusstseins ist die Fähigkeit, Nein sagen zu können.

Welche Einstellungen hindern daran, Nein zu sagen?

Nein-Sagen können bzw. Angst haben, Nein zu sagen, ist ein erlerntes Verhalten.

Welche Gedanken hindern Sie daran, selbstbewusst Nein zu sagen?

newsletter

Die meisten Menschen haben Schwierigkeiten, Nein zu sagen, weil sie Befürchtungen haben wie:

Wenn ich selbstbewusst Nein sage,

Diese negativen Gedanken erzeugen in uns Angst davor, Nein zu sagen. Die Folgen sind:

Gewinnen wir etwas, wenn wir Ja sagen?

Eindeutig Ja. Wenn wir nicht Nein sagen, dann

Wenn Sie fortan häufiger Nein sagen, dann bedeutet dies sehr wahrscheinlich, auf einige dieser Vorteile zu verzichten, die das Ja-Sagen hat.

Es wird Diskussionen geben, warum Sie plötzlich nicht mehr Ja und Amen zu allen Bitten sagen.

Sie haben nach Ihren ersten Neins ein schlechtes Gewissen, wenn der andere enttäuscht ist.

Man wirft Ihnen vielleicht vor, egoistisch oder herzlos zu sein.

Man sagt Ihnen vielleicht, Sie hätten sich zu Ihrem Nachteil verändert. Man würde Sie gar nicht mehr kennen.

Wichtig zu wissen: Arbeitskollegen, Freunde, Partner und Kinder müssen sich erst mal daran gewöhnen, dass Sie kein Ja-Sager mehr sind, dass Sie sich wichtig nehmen und nicht mehr nach der Pfeife anderer tanzen.

Denken Sie daran: der Klügere gibt nicht nach, um Ärger zu vermeiden. Er wehrt sich, wenn seine Bedürfnisse zu kurz kommen.

Ratgeber Gefühle verstehen

Manipulationsversuche anderer

Bei bestimmten Worten fällt es uns besonders schwer, Nein zu sagen, weil diese an unser Pflichtbewusstsein und unser Bedürfnis nach Anerkennung und Harmonie appellieren.

Kennen Sie die folgenden Bitten oder gebrauchen diese sogar selbst?

Tipps, um Nein zu sagen & sein Selbstbewusstsein zu stärken

Ja sagen oder Nein sagen?

Wichtig zu wissen: Es geht nicht darum, immer und in jeder Situation Nein zu sagen.

Es geht darum, seine Bedürfnisse und Wünsche für ebenso wichtig zu halten, wie die der anderen.

Es geht darum, abzuwägen: Was ist wichtig für mein Wohlbefinden? Wie wichtig ist es, dem anderen zu helfen?

Will ich dem anderen mit meinem Ja ein Geschenk und eine Freude machen, weil ich ihn mag oder weil ich mich verpflichtet fühle bzw. Angst habe, Nein zu sagen?

Nicht immer eine leichte Entscheidung.

1. Stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl

Voraussetzung, um selbstbewusst Nein sagen zu können, ist, dass Sie sich selbst annehmen und über ein gesundes Selbstwertgefühl verfügen. Warum?

Wenn man gering von sich denkt, dann ist man von der Meinung und Anerkennung der anderen in starkem Maße abhängig.

Man traut sich dann nicht, selbstbewusst aufzutreten, da die anderen einem dies übel nehmen und einen ablehnen könnten.

Wenn Sie also Ihr Selbstbewusstsein trainieren und häufiger Nein sagen wollen, dann lernen Sie, Ihr Selbstwertgefühl zu stärken!

Je mehr Sie sich annehmen, umso weniger Angst haben Sie, von anderen abgelehnt zu werden und umso leichter fällt es Ihnen, Nein zu sagen.

Wenn Sie überzeugt sind, liebenswert zu sein, ist es Ihnen nicht mehr so wichtig, was andere von Ihnen denken.

Hier Informationen zum Thema Selbstachtung.

Woher eine geringe Selbstachtung kommt

Wie seine Selbstachtung stärken und aufbauen?

Online Selbstachtung Training

Selbstsicheres Auftreten setzt voraus, dass Sie sich achten!

Seite auf Facebook empfehlen

Die Fähigkeit, das Wort "Nein" auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit. Nicolas Chamfort

2. Ängstliche Gedanken, die Ihr Selbstbewusstsein schwächen

Neinsagen und selbstbewusst auftreten beginnt - wie jede Veränderung - in unserem Kopf.

Bevor wir in einer Situation selbstsicher Nein sagen können, müssen wir uns der blockierenden Gedanken bewusst sein, die das verhindern könnten.

Wir müssen uns die ängstlichen Gedanken anschauen, die uns davon abhalten, selbstbewusst aufzutreten und diese durch selbstsichere Gedanken ersetzen.

Selbstbewusstes Handeln setzt selbstbewusstes Denken voraus.

Im Folgenden finden Sie häufige ängstliche Gedanken und die hilfreichen und das Selbstbewusstsein stärkenden Einstellungen.

Suchen Sie Ihre persönlichen selbstunsicheren Gedanken und ersetzen Sie diese, wann immer Sie sich bei diesen Gedanken ertappen, durch den selbstsicheren Gedanken.

Das ist ein Lernprozess, der Zeit und Übung braucht. Also keine Wunder erwarten!

Selbstunsicherer Gedanke:
Wenn ich Nein sage, dann wird mich der andere ablehnen (und mir ist seine Sympathie sehr wichtig).

Selbstsicherer Gedanke:
Ich weiß nicht, ob er mich ablehnen wird. Wenn er mich nur mag, wenn ich das tue, was in seinen Kram passt, dann ist mir der Preis für diese Beziehung zu hoch. Ich kann es ertragen, wenn er mich ablehnen sollte - auch wenn es schmerzen würde.

Selbstgespräche, die Sie nie führen sollten

Selbstunsicherer Gedanke:
Wenn ich Nein sage, dann bin ich schuld, wenn der andere enttäuscht, verärgert oder verletzt ist.

Selbstsicherer Gedanke:
Ich weiß nicht, ob der andere enttäuscht, verletzt oder verärgert reagieren wird. Er könnte mein Nein auch einsehen und akzeptieren.

Wenn er verärgert oder enttäuscht ist, dann ist das sein Problem. Ich sage lediglich meine Meinung.

Wie er damit umgeht, ist seine Sache. Ich habe das Recht, Wünsche zu äußern und Bitten abzulehnen.

Wenn Sie Ja sagen, weil Sie Angst haben, Nein zu sagen, dann ist das eine Einladung an andere, Sie auszunutzen!

Selbstunsicherer Gedanke:
Wenn ich Nein sage, dann bin ich herzlos und egoistisch (und das möchte ich nicht sein).

Selbstsicherer Gedanke:
Ich habe, wie andere auch, das Recht, darauf zu achten, dass meine Bedürfnisse erfüllt werden. Auf die Stimme meines Herzens zu hören ist gesunder Egoismus.

Schauen Sie sich meinen Beitrag Selbstbewusst Auftreten beginnt im Kopf an. Sie erfahren mehr über den Zusammenhang zwischen Denken, Fühlen und Handeln.

3. Nehmen Sie eine selbstbewusste Körperhaltung an.

Sie können Ihr Selbstbewusstsein alleine dadurch stärken, dass Sie sich wie ein selbstbewusster Mensch verhalten und bewegen.

Wenn Sie eine selbstbewusste Körpersprache einnehmen, dann fühlen Sie sich schlagartig (!) selbstsicherer und ein Nein kommt Ihnen leichter über die Lippen.

Merkmale einer selbstbewussten Körperhaltung und Körpersprache sind:

Ein sicherer Tonfall und eine selbstbewusste Körpersprache verleihen Ihren Worten Gewicht.

Deshalb ist es wichtig, darauf zu achten, wenn Sie überzeugend Nein sagen wollen.

Mehr dazu im Beitrag Körpersprache.

Video Selbstbewusstsein

4. Ballen Sie eine Hand zur Faust.

Wann immer Sie sich selbstsicherer fühlen möchten, ballen Sie eine Hand für einige Sekunden zur Faust.

Lassen Sie sich überraschen, wie das die Hände-zur-Faust-ballen Ihrem Selbstbewusstsein einen Schub gibt.

5. Erst mal eine Nacht darüber schlafen

Gewöhnen Sie sich an, um eine Bedenkzeit für Ihr Ja oder Nein zu bitten. Statt vorschnell zu antworten, sagen Sie:

Ich überlegs mir und sage dir (heute abend, morgen ...) Bescheid.

Ich hab meinen Terminkalender nicht im Kopf. Ich schau nach und geb dir Bescheid.

Diese Bedenkzeit hilft Ihnen, sich darüber klar zu werden, ob Sie der Bitte nachkommen wollen.

nein sagen

6. Möglichkeiten, ein Nein zu formulieren

Es gibt 2 Möglichkeiten, eine Absage zu formulieren. Schauen wir uns diese an.

1. Das Nein begründen
Wenn wir unser Nein begründen, dann wollen wir unsere Absage dem anderen gegenüber rechtfertigen und hoffen auf wohlwollendes Verständnis für unser Nein.

Ich kann nicht, weil ....

2. Das Nein nicht begründen
Diese Art der Absage ist etwas für Fortgeschrittene, die Übung im Neinsagen haben.

Ich kann nicht. Das geht nicht. Leider Nein.

Bedenken Sie dabei: So wie der andere das Recht hat, ohne Umschweife und schlechtes Gewissen zu fragen, haben Sie das Recht, Nein zu sagen.

Einer Begründung für unsere Absage bedarf es deshalb eigentlich nicht. Es ist eher eine Frage von (falsch verstandener?) Höflichkeit.

Ebenfalls für Fortgeschrittene ist die Begründung: Ich habe keine Lust.

Ich gebrauche diese Formulierung häufig. Warum auch nicht? Habe ich kein Recht, nach meinem Lustprinzip zu gehen? Warum sollte ich mich vergewaltigen und etwas tun, was mir zuwider ist?

Schließlich ist mein Wohlbefinden ebenso wichtig, wie das der anderen.

7. Machen Sie sich klar: Jeder Mensch ist egoistisch.

Machen wir uns nichts vor: Jeder ist egoistisch. Auch wenn Sie Ja sagen, obwohl Sie Nein sagen möchten, sind Sie egoistisch. Warum?

Weil Sie um des liebens Friedens willen, um keinen Streit vom Zaun zu brechen oder um nicht auf Ablehnung zu stoßen, Ja sagen.

Ihr Ja dient nur dazu, keine Disharmonie aufkommen zu lassen.

Wenn der andere Ihnen vorwirft, Sie seien egoistisch, dann denken Sie daran: Der andere ist ebenfalls egoistisch. Er äußert seine Bitte nicht aus reiner Selbstlosigkeit, sondern weil er davon Vorteile hat.

Sein Vorwurf, Sie seien egoistisch, ist nur ein Manipulationsversuch. Machen Sie sich (und ihm) das klar.

8. Machen Sie sich bewusst, wie Sie auf ein Nein reagieren

Wie reagieren Sie, wenn Ihnen jemand eine Bitte abschlägt?

Könnte es sein, dass Sie nur deshalb Angst haben, andere könnten genauso reagieren, weil Sie von sich auf andere schließen?

Bestimmt! Wir alle tun das.

Wenn Sie lernen, selbst gelassener auf ein Nein zu reagieren, dann machen Sie sich weniger Gedanken, wie andere reagieren könnten!

Eines ist klar: Niemand hört gerne ein Nein. Deshalb ist es auch völlig normal, über ein Nein enttäuscht zu sein.

Mit einem Nein kann und muss man leben lernen, sonst ist das Leben eine emotionale Achterbahnfahrt.

2 Beiträge, die Sie interessieren könnten:

Enttäuschungen gehören zum Leben

Geringe Frustrationstoleranz - was tun?

9. Glaubwürdig Nein sagen

Es gibt schwammige und unsichere Formulierungen eines Neins, die beim anderen den Eindruck erwecken, dass Ihr Nein nicht das letzte Wort ist. Also wird er weiter bohren und versuchen, Sie umzustimmen.

Solche Formulierungen sind:

Reden Sie Klartext. Will heißen: Sagen Sie klipp und klar:

Selbstbewusst Nein sagen, muss geübt werden, ehe es ohne schlechtes Gewissen und selbstverständlich über die Lippen kommt!


Selbstbewusstsein-Info.html

Wie finden Sie diesen Artikel?

star rating4.5 stars 4.5 Sterne (810 Leserurteile)





10. Video-Hilfen zur Angst vorm Nein-Sagen

In meiner Videoberatung Angst vorm Neinsagen finden Sie weitere Tipps und Informationen, die Ihnen helfen können, Ihr Selbstbewusstsein zu trainieren.


Dr. Rolf Merkle
Rolf Merkle (Autor)

Danke, dass Sie mir Ihre Zeit geschenkt haben. Als Psychotherapeut helfe ich seit 35 Jahren Menschen, besser mit dem Leben und ihren Problemen klarzukommen. In meiner Freizeit koche ich leidenschaftlich gerne, spiele Squash und interessiere mich für Kunst.

Was ich für das Wichtigste im Leben halte? Sein Leben so erfüllt zu leben, wie nur möglich. Denn nur wer mit sich zufrieden ist, kann mit anderen Menschen positive Beziehungen haben.

Lust auf positive Impulse? Dann holen Sie sich meinen Newsletter.

newsletter abonnieren


Ihnen gefällt mein Beitrag? Dann teilen Sie ihn auf teilen auf facebook Facebook. Danke!

In welchen Situationen fällt es Ihnen schwer, Nein zu sagen?

Hinterlassen Sie einen Kommentar und teilen Ihre Erfahrung mit anderen.

Ihr Name
Ihr Kommentar
maximal 1500
Zeichen!
Zur Spam-
vermeidung Zahl
eingeben
captcha

  1. Leserkommentar Nina schreibt am 04.09.2016, 15.46 Uhr

    Ich bin Schülerin in der 7. Klasse viele denken jetzt bestimmt des ist doch noch ein Kind. Aber ich habe sehr große Schwierigkeiten nein zu sagen, dass möchte ich abschaffen ich möchte meine Eigenemeinung haben aber ich habe Angst dass der andere sauer auf mich ist und bin ablehnt. Ich wollte jetzt Anfang 7.Klasse (gerade sind Sommerferien) meine Meinung haben und Nein sagen können, da ich vielleicht dann schwierigkeiten bekomme als Erwachsener. Dieser Artikel hat schon etwas geholfen. Ich hoffe für alle dass sie es Schaffen. Viel Glück weiterhin. ^^

  2. Leserkommentar Dieter Kluss schreibt am 08.08.2016, 10.09 Uhr

    Beitrag hat mir sehr geholfen. Super.

  3. Leserkommentar Uta schreibt am 19.07.2016, 14.03 Uhr

    Wenn der Chef mich mal wieder bittet zur Arbeit zu kommen, obwohl ich frei habe

  4. Leserkommentar Eli 2/2 schreibt am 14.07.2016, 23.04 Uhr

    ...Jetzt weiss ich nicht mehr, ob ich das ändern kann. Mein Freund mit dem ich 4 Jahre zusammen bin und meine Lebensliebe ist, vertraut mir nicht mehr und ist durch meine Inkonsequenz sehr verletzt. Ich möchte daran arbeiten, mich stärken, meine Ziele und meine Einstellungen konsequenter zu leben und für mich einzustehen. Ich habe gelernt, dass ich es bisher nicht geschafft habe, gescheitert bin - das steht mir ebenso im Weg, wie zu wenig Selbstliebe. Möge ich mich selbst lieben. Möget ihr euch selbst lieben! Diese Mettameditationssätze habe ich in einem MBSR Kurs gelernt, welcher ich EUCH SEHR ANS HERZ LEGEN KANN!!!

  5. Leserkommentar ELI schreibt am 14.07.2016, 23.01 Uhr

    Ich kann gegenüber Männern nicht nein sagen. Ich habe ein schlechtes Gewissen, dass ich Hoffnung gemacht habe und dann stehe ich wie in ihrer Schuld. Dies hat auch öfter schon dazu geführt, dass ich dissoziiert habe. Ich habe Dinge gemacht, die ich nicht wollte. Ich habe meinen Freund betrogen, ohne dabei Empfindungen sexueller Lust oder Attraktivität des Gegenübers gehabt habe. Ich habe oft ein schlechtes Gewissen, auch gegenüber anderen Menschen, meiner Familie wie auch "Fremden". Ich sehe mich als hilfsbereit und andere Menschen ebenso. Dies ist ein starkes Merkmal von mir und es fällt mir vielleicht aufgrund dessen schwer, etwas daran zu ändern. Ändern, Ja zu sagen. Es ging mir oft so, dass ich das gegenüber so sehr vor Enttäuschung und Verletzung schützen wollte, dass ich mich selber in grosse Gefahr begeben habe, ohne es zu müssen. Es hat auch so weit geführt, dass ich Erlebnisse komplett aus meiner bewussten Erinnerung gelöscht habe (nach vielen Verleugnungen oder aus schlechten Gefühlen und Zuständen). 1/2

  6. Seite:

newsletter abonnieren

Lesenswerte Beiträge zu Selbstvertrauen - sich annehmen

Psychotest - Wie steht es um Ihr Selbstwertgefühl?

Selbstmitgefühl Test: wie steht es um Ihr Selbstmitgefühl?

Tipps für mehr Selbstliebe

Ich fühle mich als Versager

Selbstliebe - warum sie wichtig ist

Lebensweisheit: Wir können es nicht allen Recht machen

Zu gutmütig und harmoniesüchtig?

Ratgeber Selbstbewusstsein aufbauen

35 (!) positive Empfehlungen Ratgeber Selbstbeusstsein Bewertungen

Ratgeber Selbstbewusstsein anschauen

Leserstimme Leserstimme Ratgeber Selbstbewusstsein

Ich bin Rolf Merkle unendlich dankbar für dieses wunderbare Buch.

Seit ich damit intensiv arbeite, hat sich sehr viel in meinem Leben geändert.

Bei der Arbeit habe ich mich meiner Cheffin gegenüber selbstsicher verhalten, obwohl diese sehr sturköpfig ist.

Sabine K.

Beliebte Tests zu Selbstvertrauen & Selbstwertgefühl

Selbstwertgefühl Test

Psychotest Selbstvertrauen - wie steht es um mein Selbstvertrauen?

Test: Wie steht es um Ihr Selbstbewusstsein?

Finden Sie, dass Sie zu egoistisch sind? Machen Sie den Egoismus Test

Neigen Sie dazu, zu selbstlos zu sein? Machen Sie den Selbstlosigkeits Test

facebook teilen

Expertenempfehlung

Frey

Claudia Frey, Heidelberg
Diplom Psychologin

Ich empfehle meinen Patienten die PAL Ratgeber, weil sie wichtige Informationen in einer die Therapie unterstützenden Weise vermitteln. In der Wartezeit auf einen Therapieplatz sind die Bücher eine große Hilfe.

Ratgeber Selbstbewusstsein stärken

selbstvertrauen