Schuldgefühle helfen keinem

Wie kann ich Schuldgefühle und mein schlechtes Gewissen loslassen? In diesem Beitrag erhalten Sie hilfreiche Informationen zu Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen.

Schuldgefühle helfen keinem

Ein Schuldgefühl entsteht, wenn wir etwas tun, was wir im Nachhinein als falsch ansehen und uns dafür als Mensch verurteilen. Oder wir tun etwas nicht, von dem wir glauben, dass es richtig und wichtig wäre und haben ein schlechtes Gewissen. Ein Schuldgefühl ist also im Grunde kein Gefühl, sondern eine Bewertung und Schlussfolgerung, die uns schlecht fühlen lässt.

Bewertungen überprüfen

Demnach kann ein Schuldgefühl oder schlechtes Gewissen überwunden werden, wenn Bewertung und Schlussfolgerung überprüft und korrigiert werden.

Ein Schuldgefühl ist nicht hilfreich, denn es macht unser Verhalten nicht ungeschehen, führt nicht unbedingt zu einer Wiedergutmachung und auch nicht zur Vermeidung zukünftigen Fehlverhaltens. Übernahme der Verantwortung und Reue genügen. Außerdem sind wir bei einem schlechten Gewissen anfällig für Manipulationen durch andere.

Schuldgefühle und Selbstvorwürfe machen uns gefügig!

Deshalb wollen andere uns manchmal auch Schuldgefühle und ein schlechtes Gewissen machen, um ihren Willen durchzusetzen. Gerade in der Partnerschaft und in der Erziehung werden Schuldgefühle gerne und häufig als Druckmittel und zur emotionalen Erpressung eingesetzt.

Blitz Tipps – Schuldgefühle loslassen

Tipp 1 Ihre Schuldgefühle entstehen, wenn Sie glauben, etwas falsch gemacht zu haben und sich dafür verurteilen zu müssen.

Tipp 2 Übernehmen Sie die Verantwortung für Ihr Verhalten, das genügt. Mit Schuldgefühlen und einem schlechten Gewissen brauchen Sie sich nicht zu bestrafen.

Tipp 3 Bedauern Sie Ihr Verhalten und entschuldigen Sie sich.

Tipp 4 Überlegen Sie, wie Sie Ihren Fehler wiedergutmachen können.

Tipp 5 Sorgen Sie dafür, dass Sie den Fehler nicht nochmals machen.

Tipp 6 Verzeihen Sie sich Ihren Fehler.

Tipp 7 Erinnern Sie sich daran, was Ihnen bisher gelungen ist in Ihrem Leben.

Tipp 8 Wenn Sie sich nicht verzeihen können, dann wählen Sie ein Verhalten, das Sie zur Sühne tun wollen.

Mehr zum Thema Schuldgefühle

Wie hilfreich war der Beitrag für Sie?
4.33 Sterne (6 Leserurteile)

Ihr Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar und helfen anderen mit Ihrer Erfahrung.

Bitte die zwei gleichen Bilder auswählen:

Athenodithe schreibt am 10.09.2020

Ich persönlich finde Schuldgefühle gerechtfertigt. Habe ich mich schuldig gemacht, dann darf ich das auch spüren. Dann ist es hilfreich, wenn ich ein schlechtes Gewissen habe, denn das zeigt mir ja, dass etwas falsch gelaufen ist. Wenn ich jemanden belogen habe oder betrogen, manipuliert, dann ist das ja realistisch gesehen wirklich falsch gewesen. Und dann ist mein Schuldgefühl berechtigt. Welches Gefühl sollte ich denn sonst haben? Danach kann ich definitiv Verantwortung übernehmen und reumütig sein. Doch zuvor ist das schlechte Gewissen sinnvoll. Natürlich ist es schlecht, wenn jemand anderes meine Schuldgefühle nutzt, um mich zu manipulieren, zu erpressen und diese Gefühle weiter schürt. In Maßen sind sie sinnvoll, in Massen sicherlich schädlich.

Inhalt des Beitrags   
Inhalt des Beitrags 
 Bewertungen überprüfen
 Blitz Tipps – Schuldgefühle loslassen
 Mehr zum Thema Schuldgefühle
Weitere Beiträge
 Psychotest Emotionale Erpressung: Werde ich leicht Opfer emotionaler Erpressung?
 Psychotest Schuldgefühle: Wie stark leide ich unter Schuldgefühlen?
 Abhängigkeit