ratgeber kraenkung

Unabhängigkeit - Autonomie

Mit Unabhängigkeit bezeichnet man in der Psychologie einen Zustand von Selbständigkeit, Entscheidungsfreiheit oder Selbstbestimmung.

Bereits Kinder träumen davon, endlich erwachsen und unabhängig zu sein.

Wir verbinden als Kinder mit der Selbständigkeit, endlich nach unseren eigenen Regeln leben zu dürfen, und unbegrenzte Freiheit.

In Wirklichkeit ist dies jedoch nicht so. Erwachsensein bedeutet für die meisten von uns nicht, ganz frei zu sein.

Solange wir in einer Gemeinschaft leben, müssen wir uns ein- und unterordnen.

Verstoßen wir gegen die Regeln der Gemeinschaft, müssen wir mit negativen Konsequenzen rechnen. Dies kann bis zur Ausgrenzung führen.

Unabhängigkeit hat also auch eine Kehrseite. Sie kann auf Kosten von Nähe gehen.

Unabhängigkeit hat aber auch noch die Bedeutung von innerer Unabhängigkeit.

Dies bedeutet, dass wir uns unseres Wertes und unserer Fähigkeiten bewusst sind.

Wenn dies der Fall ist, verfügen wir über ein gesundes Selbstbewusstsein.

Innere Unabhängigkeit hilft uns, Kritik anzunehmen, zu unserer Meinung zu stehen und für unsere Rechte zu kämpfen.

Innere Unabhängigkeit bedeutet also auch die Unabhängigkeit von der Anerkennung anderer.

Voraussetzung hierfür ist, dass wir über ein gesundes Selbstwertgefühl und ein gutes Selbstvertrauen verfügen.

psychologische experimente

Mehr zum Thema Unabhängigkeit

Selbstbewusstsein stärken - Tipps, wie man sein Selbstbewusstsein stärken kann

Sich annehmen lernen

Video - Anleitung für mehr Selbstachtung

Positives Selbstbild - sieh dich, wie du sein möchtest

Gesunde Selbstachtung - wie erreicht man das?

Autorin des Beitrags:

Psychotherapeutin
Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf

Dr. Doris Wolf ist Expertin für:

Trennung Scheidung

Abnehmen

Trauer

Einsamkeit

Erröten

Kränkung

Angst & Panik

Partnerschaft



Lebensfreude Kalender

570 (!) positive Empfehlungen Lebensfreude Kalender Bewertungen
bei Amazon


selbstvertrauen